Zurück

IHK-Appell: "Werben Sie für die Ausbildung."

IHK-Appell: "Werben Sie für die Ausbildung."

Lions-Präsident Thomas Schulz (links) hatte Dr. Stefan Dietzfelbinger zum Clubabend in die Linde nach Repelen eingeladen.
Lions-Präsident Thomas Schulz (links) hatte Dr. Stefan Dietzfelbinger zum Clubabend in die Linde nach Repelen eingeladen.

Lange Staus und viel Arbeit prognostizierte Dr. Stefan Dietzfelbinger jetzt beim Besuch des Lionsclubs Moers. Der Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) sprach auf Einladung von Lions-Präsident Thomas Schulz über die „Chancen und Herausforderungen der Wirtschaft am Niederrhein“. Dr. Dietzfelbinger: „Trotz internationaler politischer Unsicherheiten, zu viel Bürokratie, schlechter Straßen und Brücken sowie einem zunehmenden Fachkräftemangel bezeichnen neun von zehn Unternehmen am Niederrhein die Lage immer noch als gut bis sehr gut.“

Neben interessanten Zahlen, Daten und Fakten („Bis 2020 wird allein der Güterverkehr in NRW um 80 Prozent steigen.“) brachte Dr. Dietzfelbinger einen deutlichen Appell mit zu den Moerser Lions: „Werben Sie, wo es nur geht, für eine solide Ausbildung.“ So stelle die IHK fest, dass immer weniger junge Menschen sich nach der Schule für einen Ausbildungsberuf, sondern für ein Studium entscheiden. Welche Staus die Menschen am Niederrhein zu erwarten haben, wenn der Neubau der Rheinbrücke und die Bauarbeiten im Kreuz Kaiserberg begonnen haben, vermochte Dr. Dietzfelbinger sich nicht vorzustellen.

19. Juni 2017