Anmelden

Basketball bei DJK Würmtal

30.November 2016:

LIONS Club Würmtal überrascht die DJK Würmtal Basketball Jugend- mit einer Spende

 

Zum Training der wieder formierten Basketball Jugend Abteilung der DJK Würmtal erschienen der Präsident des LIONS Club München-Würmtal, Erwin Hartman-Hilter, mit mehreren Lions-Mitgliedern, um eine Spende für neue Dresse zu überreichen.

 

Bereits in den späten 60-er Jahren gab es eine Basketball Gruppe bei DJK Würmtal, nachdem ein junger, in München stationierter amerikanischer GI Jugendlichen das Basketball-Spielen beibrachte.

 

Nachdem der Verein DJK Würmtal im Sommer des Jahres 2016 sein 90-jähriges Bestehen feierte und kurz vorher die Basketball Jugendgruppe gegründet wurde, wollte der LIONS Club diese Initiative würdigen. In einer Zeit, in der fast ausschließlich Fußball das Leben der Jugendlichen bestimmt, schien es dem LIONS Club München-Würmtal angebracht, ein Zeichen für eine andersartige Sportart im Würmtal, nämlich Basketball, zu setzen.

 

Der LIONS Club München-Würmtal unterstützt seit Jahren soziale Projekte in der Region und fördert außerordentliche Initiativen für Jugendliche, wie etwa "Klasse 2000", Initiative "Streitschlichter" und "Suchtprävention an Schulen". Gerade letzteres erhält eine besondere Bedeutung nach den erschreckenden Berichten in den letzten Tagen. Danach werden heranwachsenden Jugendlichen bei ihrer Suche nach Anerkennung mittels schönem athletischem Körper, in den Fitness-Studios Anabolika und hochgefährliche Steroide zum Muskelaufbau angeboten.

 

Das 90-jährige Bestehen der DJK im Würmtal in 2016 zusammen mit der Gründung einer Basketballabteilung - einer aus USA stammenden Sportart - trifft sich gut mit den im Jahr 2017 stattfindenden Feiern des 100-jahrigen Jubiläums der LIONS-Organisation, einer ebenfalls aus USA stammenden Wohltätigkeits-Vereinigung.

 

 

Dankrede von Dr. Cornelia David, Vizepräsidentin der DJK Würmtal

 

Sehr geehrter Herr Hartmann-Hilter, sehr geehrter Herr Baer

 

Herzlichen Dank für Ihre großzügige Spende, die Sie unserer Basketballabteilung zukommen lassen. Es ist nicht selbstverständlich, dass heutzutage auch noch ganz „ normale“ Sportarten unterstützt werden, die nicht so öffentlichkeitswirksam wie z.B. Fußball , Rennsport, Skisport oder Tennis in den Medien präsent sind!

 

Umso mehr ist dies für mich, als Vizepräsidentin der DJK Würmtal , ein deutliches Signal, dass unser Verein auch weiterhin den Breitensport intensiv anbieten und ausbauen muss!

Zu unseren Vereinsaufgaben gehört jedoch auch, Prävention und dies v.a. bei den Jugendlichen zu betreiben. In diesem Zusammenhang wird die DJK Würmtal – unterstützt von der Gemeinde Planegg – einen Vortrag über „ Doping im Breitensport“ anbieten.

Für diese Thema konnte ich den renommierten Rechtsmediziner und Ordinarius der Rechtsmedizin an der Universität Rostock, Herrn Prof. Dr. Büttner, gewinnen.

Prof. Büttner ist ein Spezialist auf dem Gebiet der Auswirkungen von Dopingsubstanzen auf den menschlichen Organismus, insbesondere auf das Gehirn.

 

Um auf dieses brisante Thema aufmerksam zu machen, tragen unsere Basketballer die Grünen Schuhbänder, die für „sauberen Sport“ stehen! Doping wird nicht nur im Hochleistungssport betrieben, sondern v.a. bei Menschen, die sich mit Anabolika einen schöneren und attraktiveren Körper und dadurch mehr Akzeptanz in der Gesellschaft erhoffen. Leider ist diesen Menschen nicht bewusst, dass sie dafür ihre Gesundheit aufs Spiel setzen.

Prof. Büttner wird dies alles in seinem Vortrag erläutern. Die DJK Würmtal wird rechtzeitig über Termin, Ort und Zeit dieser Veranstaltung informieren.