Einloggen

Jerusalema Challenge

#Jerusalemadancechallenge verbindet : Bertrada tanzt mit!

Der Lions Club „Mürlenbach Bertrada“ bedankt sich auf ganz besondere Weise bei den vielen Sponsoren und Förderern des Clubs.  Knapp 100.000 Euro kamen so in den letzten 10 Jahren zusammen. Spenden die unter anderem aus den Aktionen wie dem Adventskalender „Bertradas Schatzkiste“ oder dem Dudeldorfer  Weihnachtsmarkt stammen,  wurden  an soziale Einrichtungen und Bedürftige, vornehmlich in der Eifel, gespendet.  
Schwere Zeiten und Krisen sind durch Zusammenhalt, gemeinsame Hilfe und Zuversicht zu überstehen. Es tut manchmal einfach gut seinen Ängsten und Sorgen im Alltag etwas entgegensetzen.

Musik und Tanz sind dabei sehr hilfreich und so stellten sich die Clubmitgliederinnen der Jerusalema  Dance Challenge.

Das  PM STUDIO, Pfingstmann & Mayer GbR erarbeitete das Drehbuch und produzierte dankenswerterweise, dann auch  das entsprechende Youtube-Video.
Drei Monate lang ist das Video in den sozialen Netzwerken und auf der Homepage des Clubs zu sehen. 

Die Jerusalema Dance-Challenge, hat Millionen Menschen auf der ganzen Welt dazu gebracht gemeinsam zu tanzen und mit Videos in den sozialen Netzwerken Lebensfreude und Hoffnung zu verbreiten.  Der Hit von Master KG soll an einen spirituellen Ort erinnern, "an dem man Frieden findet, an dem es keine Sorgen, sondern nur Glück und fröhliche Menschen gibt.“  So einen Ort wünscht sich sicher jeder Mensch, vor allem jetzt.

#jerusalemachallenge
#jerusalmadancechallenge
#coronasong
 

Hier eine kleine Auswahl der Spendenempfänger der letzten 10 Jahre: 

Bertrada Grundschule Prüm für #Zirkusprojekt , St. Salvator Kindergarten, Prüm: Spielplatzgeräte
Kita Niederprüm, Caritas Westeifel, VGV Obere Kyll  : Deutschbücher für Flüchtlinge
Thomas Morus Gymnasium Daun: Kauf von Bienenvölkern
Donum Vitae e.V. , Bitburg-Prüm, Astrid Lindgren Schule Prüm, Lebenshilfe e.V. , Bitburg-Prüm
Zauberbaum e.V., Ein Geschenk für Kinder e.V. Prüm,  Hope Cape Town, Südafrika     
Palliativstation St. Josef Krankenhaus Prüm, DRK Kreisverband Bitburg-Prüm e. V.     . 
Demenzzentrum Trier e.V., Häuser der Jugend in Bitburg und Prüm, Flutopfer Eifelkreis 
 

Lionsclub Mürlenbach-Bertrada überreicht Spende für das Haus der Jugend Bitburg

Lionsclub Mürlenbach-Bertrada überreicht Spende für das Haus der Jugend Bitburg

HDJ Bitburg
Von Links nach rechts: Christa Schulte-Rentrop (LC), Andrea Becker (LC), Teneka Beckers (Präsidentin LC), Torsten Hauer (Leiter HdJ Bitburg)

Der Verkauf des jährlichen Familien-Adventskalenders des Damen-Lionsclub „Mürlenbach-Bertrada“ brachte nicht nur viele Gewinne an dessen Käufer*innen, sondern auch der Verkaufserlös von „Bertradas Schatzkiste“ kommt besonderen sozialen Projekten im Eifelkreis zugute.

Teneka Beckers, Präsidentin des LC „Mürlenbach–Bertrada“ überreichte nun eine Spende in Höhe von 4000,00 € am 21.05.2020 an Torsten Hauer (Leitung Haus der Jugend Bitburg).

Herr Hauer hatte zuvor in einer Videokonferenz eindrucksvoll die wertvolle Arbeit, die er und sein Team seit vielen Jahren dort leisten, präsentiert. Vor allem die  Musicalproduktionen  aus der Feder von Dirk Klinkhammer  „Der Tomatenmaler" und „Be a King“, mit unglaublich vielen unterschiedlichen Akteur*innen vermittelten den außergewöhnlichen Spirit der dort geleisteten Arbeit.

Herr Hauer bedankt sich herzlich bei allen, die diese Spende ermöglicht haben. Das „HdJ“ dient sowohl der außerschulischen Jugendarbeit, als auch der Begegnung, Freizeitgestaltung und Bildung von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Die Damen vom Lionsclub „Mürlenbach-Bertrada“ sind sich sicher, dass die Spendengelder hier gut platziert sind.

Durch den Erlös des Familien- Adventskalenders konnten nun auch im 10. Jahr in Folge, wichtige Projekte in der Eifelregion unterstützt werden.
 

Lionsclub Mürlenbach-Bertrada spendet für Demenzeinrichtungen des DRK im Eifelkreis Bitburg-Prüm

Lionsclub Mürlenbach-Bertrada spendet für Demenzeinrichtungen des DRK im Eifelkreis Bitburg-Prüm

Foto: DRK v.l.n.r. Andrea Becker (LC), Ulrike Haab (Bereichsleitung DRK), Teneka Beckers (Präsidentin LC)

Soziales Engagement ist den Frauen vom Lionsclub „Mürlenbach-Bertrada“ eine Herzensangelegenheit. Seit der Gründung 2011 spendet der Club regelmäßig an soziale Einrichtungen und gemeinnützige Projekte in der Region.

Stolze 1800,00 € konnten nun den Tagespflegeeinrichtungen des DRK-Kreisverbandes Bitburg-Prüm e.V.  zur Verfügung gestellt werden.  So traf sich die amtierende Präsidentin Teneka Beckers am Freitag, dem 18.12.2020 mit DRK-Bereichsleitung Ulrike Haab und Lionskollegin Andrea Becker vor der Bitburger Tagespflege in der Erdorfer Strasse zur Spendenübergabe.

Die Besucher der drei Tagespflegen „Limbourgs Garten“ in Bitburg, der „Jut Stuff“ in Prüm und der „Sching Zeijt“ in Neuerburg können sich freuen. Mit der Spende möchte das DRK ganz besondere Aktivierungsprojekte umsetzen, die sonst nicht machbar gewesen wären. Frau Ulrike Haab, DRK- Bereichsleitung Sozialer Service, schwärmte z.B. über ein Kunstprojekt, das nun vielleicht endlich umgesetzt werden kann.

Der Lions Freundeskreis engagiert sich weltweit ehrenamtlich für Menschen, die Hilfe brauchen. Dabei kümmern sie sich um die Mitmenschen in ihrer Nachbarschaft, genauso wie um Notleidende weltweit.
 

Damen Lions Club „Mürlenbach-Bertrada sagt: „DANKE !“ für die vielen kreativen Bilder und gratuliert den GewinnerInnen des Malwettbewerbs“

Damen Lions Club „Mürlenbach-Bertrada sagt: „DANKE !“ für die vielen kreativen Bilder und gratuliert den GewinnerInnen des Malwettbewerbs“

Personen v.l.n.r. Andrea Kleis, Juline Neigum, Andrea Mans-Pint, Weronika Dubiela, Schulleiter Stefan Schilling, Kunstlehrerin Brigitte Richter-Weber, Viktoria Schoden

Der Lions Club „Mürlenbach – Bertrada“ bringt auch 2020 einen Kinder-Adventskalender mit tollen Preisen für die ganze Familie heraus. Jedes Jahr kann sich eine andere Schule für den weihnachtlichen Malwettbewerb melden, unter dem Motto: „Bertradas Schatzkiste“.

Dieses Jahr hatte die Prümer Kaiser-Lothar-Realschule Plus den Zuschlag bekommen.Eine neutrale Jury wählte das Kalendermotiv aus. Andrea Kleis und Andrea Mans-Pint vom Lions Club Kalenderteam, überbrachten am 26. Oktober 2020 den jungen KünstlerInnen die Glückwünsche und Preise für die gelungenen Motive, die nun den Spendenkalender schmücken.

1. Preis 50,00 €: Weronika Dubiela, Kalendermotiv

2. Preis 25,00 € Juline Neigum

3. Preis 25,00 € Viktoria Schoden

Ein großer Dank der Lionsdamen gilt ebenso den Geschäftsleuten aus der Region, die als Sponsoren die Aktion immer wieder unterstützen. Jeder verkaufte Kalender hilft Kindern und Jugendlichen in der Eifel. Der Erlös geht an Einrichtungen in der Region; der Schwerpunkt liegt dabei auf Projekten, die Jugendlichen und Kindern zu Gute kommen.

LIONS CLUB Mürlenbach-Bertrada - ein besonderes Engagement

LIONS CLUB Mürlenbach-Bertrada - ein besonderes Engagement

Scheckübergabe an Monika Schwill

Was passiert, wenn ein reiner Damen-Lions Club eine Motorradfahrerin zur Präsidentin wählt? Richtig, es wird ein Motorradclub! Naja, nicht ganz, aber wir widmen uns in meinem Präsidentinnenjahr neben sozialen Projekten in der Region auch Themen, die Motorradfahrer betreffen. Dank des Z-Forums bin ich vor zwei Jahren Monika Schwill begegnet. Das Projekt „MEHRSi“ war mir dank verschiedener Messen oder Artikel aus Motorradzeitschriften schon bekannt, nur fehlte irgendwie der direkte Bezug. Wer Monika kennt, weiß, dass sie die Leute mit ihrer überzeugenden Art einfach mitreißen kann. So kam mir letztes Jahr die Idee, im Rahmen meiner Präsidentschaft Monikas Projekt auf unsere Agenda zu setzen. 

Der Lions Club ist ein Service Club, der es sich unter dem Motto „we serve“ zum Ziel gemacht hat, sich für Bedürftige zu engagieren. Der noch recht junge LC Mürlenbach-Bertrada hat seit seiner Gründung schon viele Projekte unterstützen können. Beispiele hierfür sind der Verein „Hilfe für Kinder und Jugendliche bei Diabetes mellitus e.V.“, Integrationsprojekte, SOS-Dosen für Senioren,  die Palliativstation Prüm, das Eifeltierheim Altrich, die Jugendhilfe Eifel, um nur einige zu nennen. 

In diesem Jahr bin ich nun Präsidentin und möchte die Aufmerksamkeit auf eine Problematik lenken, die hauptsächlich Motorrad-, aber auch Fahrradfahrer betrifft. Vor allem hier in der Eifel, einem von Motorradfahrern gut besuchten Kurveneldorado, kommt es regelmäßig zu Unfällen, deren Folgen ohne Unterfahrschutz weitaus verheerender wären als mit. Daher habe ich die Möglichkeit genutzt, Nicht-Motorradfahrenden dieses Problem bewusst zu machen. Ich bin sehr stolz, dass die Damen meines Clubs MEHRSi mit 3.000 € unterstützen möchten und bedanke mich bei ihnen für ihren enorm wichtigen Beitrag zur Sicherheit der Biker und auch bei Monika, die uns das Thema im Rahmen eines Vortrages sehr anschaulich und eindringlich näher gebracht hat.

Ute Bulisch
Präsidentin Lions Club Mürlenbach-Bertrada 2019/2020

Bild für Adventskalender 2019 prämiiert

Bild für Adventskalender 2019 prämiiert

Das Foto zeigt Preisträgerin Ann-Kathrin Lux umringt von Kunstlehrerin Rebecca Rieger, Christa Schulte Rentrop und Rosi Benger sowie Rektor Thomas Follmann. (v.l.n.r.) Foto: Melanie Spindler, Drei-Maare-Realschule Daun

Für ihr weihnachtliches Bild, gestaltet für das Projekt Adventskalender, erhielt Ann-Kathrin Lux, ehemalige Zehntklässlerin der Drei-Maare-Realschule plus Daun, den 1. Preis. Überreicht wurde er von Christa Schulte Rentrop und Rosi Benger vom Lions Club „Mürlenbach-Bertrada“, die den Malwettbewerb organisierten.

Seit 2011 gibt es das Projekt des Kinderadventskalenders, bisher wurden über 80 000 Euro an Spenden aus dem Erlös verteilt. Gesponsert werden die Preise von Firmen der Region. Beispielsweise werden in diesem Jahr die Diabetes Kinderhilfe, MEHRSI und das Eifeltierheim Altrich unter dem Motto „We serve“ unterstützt.

Auf den 2. und 3. Platz des Schulwettbewerbs kamen Lena Daniels und Mia Borsch (beide 8c). Der Adventskalender ist für 5 Euro im regionalen Handel und in der Gastronomie erhältlich. 

Text: Melanie Spindler, Drei-Maare-Realschule Daun

Lions Club Mürlenbach-Bertrada unterstützt Diabetes-Kinderhilfeverein

Lions Club Mürlenbach-Bertrada unterstützt Diabetes-Kinderhilfeverein

Auf dem Foto von links nach rechts: Anke Stähr (Präsidentin Lions Club Mürlenbach-Bertrada 2018/19), Marlies Neese (Vorsitzende Kinderhilfeverein Diabetes mellitus), Ulrike Warmers (Vorsitzende Förderverein Lions Club Mürlenbach-Bertrada e.V.). Foto: Ute Bulisch

Die sozialen Aktivitäten des Lions Clubs Mürlenbach-Bertrada sind vielfältig. Schwerpunkte des Engagements sind unter anderem die finanzielle Unterstützung verschiedener Programme für Kinder und Jugendliche und Projekte für Senioren wie die „SOS-Dose“.

 

Zur Finanzierung des umfangreichen Engagements gestalten die Mitglieder des Lions Clubs unter anderem jährlich einen Adventskalender und verkaufen diesen auf dem Dudeldorfer Weihnachtsmarkt und in Geschäften und Institutionen der Region.

 

Der Erlös der letzten sozialen Aktionen geht an den „Verein Hilfe für Kinder und Jugendliche bei Diabetes mellitus e.V“ mit Sitz in Ingelheim, der Familien dort unterstützt, wo schnelle und unbürokratische Hilfe notwendig ist. Die Hilfestellungen zielen darauf ab, da wo es „brennt“, die Situation der Kinder und Jugendlichen mit einem insulinpflichtigen Diabetes zu verbessern.

 

Mit den gespendeten 7.000 Euro des Lions Clubs Mürlenbach-Bertrada unterstützt der Diabetes-Kinderhilfeverein, dessen Mitglieder vorwiegend aus Rheinland-Pfalz kommen, durch Schulungen und den Einsatz qualifizierter Diabetes-Teams betroffene Familien mit Kindern mit insulinpflichtigem Diabetes.

Lions unterstützen den "Weissen Ring"

Lions unterstützen den "Weissen Ring"

 
Die amtierenden Präsidenten der Lionsclubs „Bitburg-Prüm“, „Bitburg-Beda“ und „Mürlenbach-Bertrada“  übergaben am  11. Juni 2018 eine Spende in Höhe von 500,-€ an Nikolaus Wurm.
Herr Wurm leitet die Aussenstelle des „Weissen Ring“ im Eifelkreis.
Die Arbeit des WEISSEN RINGS wird zum großen Teil von Ehrenamtlichen geleistet und durch Spenden finanziert. Opfer von Verbrechen können  hier Hilfsangebote bekommen um langfristig mit den Tatfolgen zu leben – egal ob diese seelischer, materieller oder gesundheitlicher Natur sind.
 
 
 
 
FOTO Lions: v.l.n.r. Richard Ehl (Bitburg-Prüm), Andrea Becker (Mürlenbach-Betrada),
Walburga Weinbrenner (Bitburg-Beda), Nikolaus Wurm (Weisser Ring)
 

 

Lionsclub „Mürlenbach-Bertrada“ sagt Danke und fördert Caritasprojekt

Lionsclub „Mürlenbach-Bertrada“ sagt Danke und fördert Caritasprojekt

 

Dank der tatkräftigen Hilfe durch Sponsoren, Verkäufer und Käufer des Kinder-Adventskalenders „Bertradas Schatzkiste“ konnten die Frauen vom Lionsclub Mürlenbach –Bertrada  vom Erlös der Kalender nun auch in diesem Jahr wieder einige wichtige Projekte in der Eifelregion unterstützen. Der Lionsclub ist beeindruckt und sehr dankbar über den Zuspruch, den der Kalender nun schon seit 5 Jahren erfährt.

Ein Teil des Erlöses, nämlich stolze 4000,-€ , konnten dem Caritasverband zur Verfügung gestellt werden.  Die offizielle Spendenübergabe fand am 23. April 2018 in der Schönecker Schweiz statt.  (FOTO)

Der Caritasverband Westeifel e.V. führt seit 2015 im Rahmen der Sucht- und Spielsuchtpräventionsarbeit regelmäßig wildnispädagogische Angebote durch. Für die Wildnispädagogen Franz Urfels und Willi Bauer stehen die Schulung von Wahrnehmung und Achtsamkeit gegenüber sich selbst sowie auch gegenüber der Natur und das Erleben von Gemeinschaft bei diesen Angeboten im Mittelpunkt. Ganz spielerisch werden die jungen Leute so in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gefördert, ihr Selbstbewusstsein wird gestärkt und dadurch sind sie gegen Suchtgefahren besser geschützt.

 

Durch die Spende können nun endlich wichtige Ausrüstungsgegenstände vorgehalten werden .Von der Schubkarre, über  Sägen, Seile  und Hängematten, bis hin zu Isomatten.

Da viele der teilnehmenden Kinder aus sozial schwachen Verhältnissen kommen,  können die Kinder nun auch mit  Gummistiefel oder Regenjacken ausgestattet werden.

Die Damen des Lionsclub „Mürlenbach-Bertrada“ planen natürlich schon wieder den nächsten Adventskalender und hoffen auf regen Absatz. Wer sich  am Kalender 2018 beteiligen möchte,  erhält Infos und Kontaktdaten auf der Homepage des Clubs

www.lions-muerlenbach-bertrada.de

 

Auskunft zum  Wildnispädagogischen Angebot bei:

Franz Urfels        und       Willi Bauer

Dipl.-Psychologe              Dipl.-Sozialpädagoge

 

Caritasverband Westeifel e.V. Caritasverband Westeifel e.V.

Kalvarienbergstraße 1

54595 Prüm

Tel. (06551) 97 10 90

 

 

 

 

Eine kleine Dose die Leben retten kann

Eine kleine Dose die Leben retten kann

Zur Auftaktveranstaltung der Kampagne, SOS „Rettung aus der Dose“ luden die Gemeindeschwestern Plus aus Prüm und Bitburg und der Lions Club „Mürlenbach-Bertrada, kürzlich alle interessierten Bürger ins Konvikt nach Prüm ein“.

 

Die SOS Dose enthält ein Datenblatt mit allen wichtigen Informationen zur Person, die in einem Notfall wichtig sind und wird im Kühlschrank aufbewahrt.

 

Oswald Benzel, Bereitschaftsleiter des Deutschen Roten Kreuzes in Prüm, berichtet von Fällen aus der Praxis, z.B. dass der Rettungsdienst immer wieder  zu Notfällen kommt, wo niemand vor Ort ist, der Angaben machen kann, die für den Rettungsdienst wichtig sind. „Das kostet wertvolle Zeit und im Notfall zählt jede Minute“ betont Benzel. Er und seine Kollegen vom DRK- Rettungsdienst begrüßen deshalb diese Dose sehr.

 

Die Gemeindeschwestern plus,  Renate Humble, Edith Baur (VG Prüm), und Claudia Moser (Stadt Bitburg sowie die ehemalige VG Bitburger Land) identifizieren sich sehr mit diesem Projekt. Zitat Renate Humble : „Wir haben diese Dose von einer Kollegin aus Region Alzey-Worms kennengelernt und fanden die Idee einfach Klasse , wir freuen uns sehr, dass wir den Lions Club Mürlenbach- Bertrada für diese Idee gewinnen konnten“.

 

Die Präsidentin des Lions Club Mürlenbach- Bertrada, Frau Theimert erklärt warum sie und ihre Lionsschwestern sich entschieden haben dieses Projekt zu sponsern. Zum einen, weil es eine großartige Idee ist und zum anderen, weil der große Vorteil darin liegt, dass die Dose  persönlich von der Gemeindeschwesterplus überreicht wird und auf Wunsch, gleich Hilfe  beim Ausfüllen des Datenblattes vor Ort ist.

So gelangt die Dose auch mit Sicherheit im Kühlschrank und enthält alle wichtigen Daten.

Der Lions Club Mürlenbach- Bertrada stellt die ersten 1000 SOS Dosen kostenlos den Gemeindeschwesternplus zur Verfügung.

 

Sollte die Dose bei den Senioren gut angenommen werden, überlegen die Damen vom  Lionsclub „Mürlenbach-Bertrada“ den Gemeindeschwestern plus weitere Dosen zu spenden.

 

Die Dose wurde vom Lions Club Hanau Schloss Philippsruhe entwickelt und ist markenrechtlich geschützt.

 

Sie erhalten die SOS Dose kostenlos über die Gemeindeschwester plus

 

Prüm:              Renate Humble und Edith Baur, Kalvarienbergstraße 1, 54595 Prüm, Tel. 06551-1489555, info@gs-plus-prüm.de

 

Bitburg            Claudia Moser, DRK Büro-IDEE,  Erdorfer Straße 17, 54634 Bitburg, Tel. 06561/6020-315, E-Mail: gemeindeschwesterplus@drk-bitburg.de Web: www.gemeindeschwesterplus-bitburg.de       

 

 

 

Präsidentinnenwechsel beim Lions-Club „Mürlenbach-Bertrada“

Präsidentinnenwechsel beim Lions-Club „Mürlenbach-Bertrada“

Statutenmäßig findet jährlich die  Amtsübergabe der Lionsclub Präsidentschaft statt. So auch beim Damenclub „LC Mürlenbach Bertrada“ . Maria Theimert übergab am 21. Juni 2017 ihr Amt an Andrea Becker. Sie wird nun bis  zum Juni  2018 als neue Präsidentin dem Club vorstehen

Der Lionsclub „Mürlenbach-Bertrada“ hat im vergangenen Jahr mit Spenden im fünfstelligen Bereich, verschiedenste soziale Einrichtungen vornehmlich in der Region, unterstützt. Die notwendigen Spendengelder werden unter anderem generiert durch den Verkauf der beliebten  „ Kinder- Adventskalender“ und  durch einen Stand am Dudeldorfer Weihnachtsmarkt.

Weitere Vorstandsmitglieder sind: 1. Vizepräsidentin Anke Stähr, Pastpräsidentin Maria Theimert, Sekretärin Christa Schulte Rentrop, Schatzmeisterin Andrea Kleis, Vorsitzende des Fördervereins Dr. Ulrike Warmers

 

 

Prümer Kindertagesstätte St. Salvator Prüm, feierte 50-jähriges Bestehen

Prümer Kindertagesstätte St. Salvator Prüm, feierte 50-jähriges Bestehen

v.l.n.r Andrea Becker, Anke Stähr, Herr Rehm Sponsor „Tank und Rast“

 

Die katholische Kindertagesstätte St. Salvator in der Reginostraße feierte  mit einem Sommerfest am Sonntag, 25. Juni 2017,  ihr 50-jähriges Bestehen

Der Förderverein der Kita hatte die Bevölkerung  zum Mitfeiern eingeladen.

LC Präsidentin Andrea Becker und Vizepräsidentin Anke Stähr schauten natürlich gerne dort vorbei. 

Insbesondere  bewunderten Sie mit wieviel  Aufwand und Ideenreichtum das Programm zusammengestellt war. Liebevolle Dekorationen, leckerer Kuchen, schöne Musik, gute Stimmung und auch bestes Wetter bescherte den kleinen und großen Besuchern ein tolles Fest.

Die Lionsdamen wurden sehr herzliche empfangen  durch die Leiterin Hildegard Backes und Erzieherin Annemie Gompelmann.   Der Lionsclub Mürlenbach-Bertrada war zusammen mit  anderen  Sponsoren mit einer Spende  am neuen   Gartenhaus aus massivem Holz im Außengelände beteiligt.   Die Spende für das wirklich besondere Garten –bzw. Baumhaus hat sich gelohnt.  Der LC wünscht den Kindern der Prümer KITA viel Freude damit und dankt auch den Erzieherinnen für den vorbildlichen Einsatz für die Belange des Kindergartens.