Zum Inhalt wechseln

 

 

Lions unterstützen den "Weissen Ring"
 
 
Die amtierenden Präsidenten der Lionsclubs „Bitburg-Prüm“, „Bitburg-Beda“ und „Mürlenbach-Bertrada“  übergaben am  11. Juni 2018 eine Spende in Höhe von 500,-€ an Nikolaus Wurm.
Herr Wurm leitet die Aussenstelle des „Weissen Ring“ im Eifelkreis.
Die Arbeit des WEISSEN RINGS wird zum großen Teil von Ehrenamtlichen geleistet und durch Spenden finanziert. Opfer von Verbrechen können  hier Hilfsangebote bekommen um langfristig mit den Tatfolgen zu leben – egal ob diese seelischer, materieller oder gesundheitlicher Natur sind.
 
 
 
 
 
FOTO Lions: v.l.n.r. Richard Ehl (Bitburg-Prüm), Andrea Becker (Mürlenbach-Betrada),
Walburga Weinbrenner (Bitburg-Beda), Nikolaus Wurm (Weisser Ring)
 
                                                                                                                                                                                    

 

 

 

Lionsclub  „Mürlenbach-Bertrada“ sagt Danke  und fördert Caritasprojekt

 

Dank der tatkräftigen Hilfe durch Sponsoren, Verkäufer und Käufer des Kinder-Adventskalenders „Bertradas Schatzkiste“ konnten die Frauen vom Lionsclub Mürlenbach –Bertrada  vom Erlös der Kalender nun auch in diesem Jahr wieder einige wichtige Projekte in der Eifelregion unterstützen. Der Lionsclub ist beeindruckt und sehr dankbar über den Zuspruch, den der Kalender nun schon seit 5 Jahren erfährt.

 Ein Teil des Erlöses, nämlich stolze 4000,-€ , konnten dem Caritasverband zur Verfügung gestellt werden.  Die offizielle Spendenübergabe fand am 23.April 2018 in der Schönecker Schweiz statt.  (FOTO)

Der Caritasverband Westeifel e.V. führt seit 2015 im Rahmen der Sucht- und Spielsuchtpräventionsarbeit regelmäßig wildnispädagogische Angebote durch. Für die Wildnispädagogen Franz Urfels und Willi Bauer stehen die Schulung von Wahrnehmung und Achtsamkeit gegenüber sich selbst sowie auch gegenüber der Natur und das Erleben von Gemeinschaft bei diesen Angeboten im Mittelpunkt. Ganz spielerisch werden die jungen Leute so in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gefördert, ihr Selbstbewusstsein wird gestärkt und dadurch sind sie gegen Suchtgefahren besser geschützt.

 

Durch die Spende können nun endlich wichtige Ausrüstungsgegenstände vorgehalten werden .Von der Schubkarre, über  Sägen, Seile  und Hängematten, bis hin zu Isomatten.

Da viele der teilnehmenden Kinder aus sozial schwachen Verhältnissen kommen,  können die Kinder nun auch mit  Gummistiefel oder Regenjacken ausgestattet werden.

Die Damen des Lionsclub „Mürlenbach-Bertrada“ planen natürlich schon wieder den nächsten Adventskalender und hoffen auf regen Absatz. Wer sich  am Kalender 2018 beteiligen möchte,  erhält Infos und Kontaktdaten auf der Homepage des Clubs

www.lions-muerlenbach-bertrada.de

 

Auskunft zum  Wildnispädagogischen Angebot bei:

Franz Urfels        und       Willi Bauer

Dipl.-Psychologe              Dipl.-Sozialpädagoge

 

Caritasverband Westeifel e.V. Caritasverband Westeifel e.V.

Kalvarienbergstraße 1

54595 Prüm

Tel. (06551) 97 10 90

 

 

 

                                                                                                                                                                               

 

Eine kleine Dose die Leben retten kann

Eine kleine Dose die Leben retten kann

 

Zur Auftaktveranstaltung der Kampagne, SOS „Rettung aus der Dose“ luden die Gemeindeschwestern Plus aus Prüm und Bitburg und der Lions Club „Mürlenbach-Bertrada, kürzlich alle interessierten Bürger ins Konvikt nach Prüm ein“.

 

Die SOS Dose enthält ein Datenblatt mit allen wichtigen Informationen zur Person, die in einem Notfall wichtig sind und wird im Kühlschrank aufbewahrt.

 

Oswald Benzel, Bereitschaftsleiter des Deutschen Roten Kreuzes in Prüm, berichtet von Fällen aus der Praxis, z.B. dass der Rettungsdienst immer wieder  zu Notfällen kommt, wo niemand vor Ort ist, der Angaben machen kann, die für den Rettungsdienst wichtig sind. „Das kostet wertvolle Zeit und im Notfall zählt jede Minute“ betont Benzel. Er und seine Kollegen vom DRK- Rettungsdienst begrüßen deshalb diese Dose sehr.

 

Die Gemeindeschwestern plus,  Renate Humble, Edith Baur (VG Prüm), und Claudia Moser (Stadt Bitburg sowie die ehemalige VG Bitburger Land) identifizieren sich sehr mit diesem Projekt. Zitat Renate Humble : „Wir haben diese Dose von einer Kollegin aus Region Alzey-Worms kennengelernt und fanden die Idee einfach Klasse , wir freuen uns sehr, dass wir den Lions Club Mürlenbach- Bertrada für diese Idee gewinnen konnten“.

 

Die Präsidentin des Lions Club Mürlenbach- Bertrada, Frau Theimert erklärt warum sie und ihre Lionsschwestern sich entschieden haben dieses Projekt zu sponsern. Zum einen, weil es eine großartige Idee ist und zum anderen, weil der große Vorteil darin liegt, dass die Dose  persönlich von der Gemeindeschwesterplus überreicht wird und auf Wunsch, gleich Hilfe  beim Ausfüllen des Datenblattes vor Ort ist.

So gelangt die Dose auch mit Sicherheit im Kühlschrank und enthält alle wichtigen Daten.

Der Lions Club Mürlenbach- Bertrada stellt die ersten 1000 SOS Dosen kostenlos den Gemeindeschwesternplus zur Verfügung.

 

Sollte die Dose bei den Senioren gut angenommen werden, überlegen die Damen vom  Lionsclub „Mürlenbach-Bertrada“ den Gemeindeschwestern plus weitere Dosen zu spenden.

 

Die Dose wurde vom Lions Club Hanau Schloss Philippsruhe entwickelt und ist markenrechtlich geschützt.

 

Sie erhalten die SOS Dose kostenlos über die Gemeindeschwester plus

 

Prüm:              Renate Humble und Edith Baur, Kalvarienbergstraße 1, 54595 Prüm, Tel. 06551-1489555, info@gs-plus-prüm.de

 

Bitburg            Claudia Moser, DRK Büro-IDEE,  Erdorfer Straße 17, 54634 Bitburg, Tel. 06561/6020-315, E-Mail: gemeindeschwesterplus@drk-bitburg.de Web: www.gemeindeschwesterplus-bitburg.de       

 

 

 

Präsidentinnenwechsel beim Lions-Club „Mürlenbach-Bertrada“

Statutenmäßig findet jährlich die  Amtsübergabe der Lionsclub Präsidentschaft statt. So auch beim Damenclub „LC Mürlenbach Bertrada“ . Maria Theimert übergab am 21. Juni 2017 ihr Amt an Andrea Becker. Sie wird nun bis  zum Juni  2018 als neue Präsidentin dem Club vorstehen

Der Lionsclub „Mürlenbach-Bertrada“ hat im vergangenen Jahr mit Spenden im fünfstelligen Bereich, verschiedenste soziale Einrichtungen vornehmlich in der Region, unterstützt. Die notwendigen Spendengelder werden unter anderem generiert durch den Verkauf der beliebten  „ Kinder- Adventskalender“ und  durch einen Stand am Dudeldorfer Weihnachtsmarkt.

Weitere Vorstandsmitglieder sind: 1. Vizepräsidentin Anke Stähr, Pastpräsidentin Maria Theimert, Sekretärin Christa Schulte Rentrop, Schatzmeisterin Andrea Kleis, Vorsitzende des Fördervereins Dr. Ulrike Warmers

 

                                                                                                                                                         

 

 

Prümer Kindertagesstätte St. Salvator Prüm, feierte 50-jähriges Bestehen

v.l.n.r Andrea Becker, Anke Stähr, Herr Rehm Sponsor „Tank und Rast“

 

Die katholische Kindertagesstätte St. Salvator in der Reginostraße feierte  mit einem Sommerfest am Sonntag, 25. Juni 2017,  ihr 50-jähriges Bestehen

Der Förderverein der Kita hatte die Bevölkerung  zum Mitfeiern eingeladen.

LC Präsidentin Andrea Becker und Vizepräsidentin Anke Stähr schauten natürlich gerne dort vorbei. 

Insbesondere  bewunderten Sie mit wieviel  Aufwand und Ideenreichtum das Programm zusammengestellt war. Liebevolle Dekorationen, leckerer Kuchen, schöne Musik, gute Stimmung und auch bestes Wetter bescherte den kleinen und großen Besuchern ein tolles Fest.

Die Lionsdamen wurden sehr herzliche empfangen  durch die Leiterin Hildegard Backes und Erzieherin Annemie Gompelmann.   Der Lionsclub Mürlenbach-Bertrada war zusammen mit  anderen  Sponsoren mit einer Spende  am neuen   Gartenhaus aus massivem Holz im Außengelände beteiligt.   Die Spende für das wirklich besondere Garten –bzw. Baumhaus hat sich gelohnt.  Der LC wünscht den Kindern der Prümer KITA viel Freude damit und dankt auch den Erzieherinnen für den vorbildlichen Einsatz für die Belange des Kindergartens.