Einloggen

Weihnachtsbaumverkauf

Weihnachtsbaumverkauf

Neckargemünd - Nordmanntannen reihten sich eine schöner als die andere auf dem oberen Teil des Marktplatzes vor der kath. Kirche aneinander. Bereits gegen 7 Uhr in der Frühe war der Lastwagen mit frisch geschlagenen Bäumen aus dem Odenwald angefahren und von den Lionsfreunden abgeladen worden. Für einen Reinerlös um etwa 1.000 Euro standen die Mitglieder an die fünf Stunden bereit, um die Bäume der Größe zwischen einem bis drei Meter für einen guten Zweck zu verkaufen. Hartmut Engel vom Lions Club berichtete, dass die Neckargemünder Tafel diesmal Nutznießer des Weihnachtsbaumverkaufs sein wird. Die Veranstaltung gehört zu den Klassikern des Lions Clubs und kann auch deswegen auf ein Stammpublikum zurückgreifen.

20 Lions waren im Wechsel im Einsatz und berieten dort, wo Beratung benötigt wurde. Über die Hälfte der Bäume konnten allein in den ersten zwei Stunden verkauft werden, wobei es nicht immer ganz einfach war, das Angebot der Nachfrage anzupassen. Wollten viele Kunden in den vergangenen Jahren eher große Bäume, so war nun eher die mittlere Größe gefragt. „Ich hätte gern einen Baum ungefähr in meiner Größe“, beschrieb eine Dame ihr Wunschmodell. Mit ein bisschen Kürzen am Stamm konnte auch die Nordmanntanne gefunden werden, die allen Ansprüchen gerecht wurde. Schließlich sollte sie auch nicht ganz so breit gewachsen sein wegen der Zimmergröße. Baum um Baum trugen die Lions heran, bis die Kundin zufrieden strahlte. Der Service rund um den Baum wird bei ihnen groß geschrieben. Die Nordmanntannen wurden ins Kunststoffnetz verpackt auch zum Fahrzeug der Kunden getragen, das zumeist gleich um die Ecke stand. Auch wenn der Weihnachtsbaumverkauf des Lions Clubs für einen guten Zweck ist, wurde dennoch gehandelt. Mit Preisen ab 25 Euro fand sich aber auch das richtige Exemplar für den etwas sparsameren Käufer.