Einloggen

Asset-Herausgeber

null Lions-Club überrascht mit verzögerter Bescherung

Hauptgewinn sorgte für Freude in der Weihnachtsstube der Familie Mergard - 30.12.2015 12:39 Uhr Lions-Club überrascht mit verzögerter Bescherung

Lions-Vizepräsident Jürgen Bräuninger (r.) und Armin Feuchtmann (l.) überreichten Bianca und Thomas Mergard mit Hanna und Enno den Hauptpreis des Lions-Benefiz-Adventskalenders. © Harald Munzinger

Darauf hatten 7000 Menschen in der Region gehofft, die ab 1. Dezember jeden Tag gespannt auf die Gewinnzahlen gewartet hatten, die mit 314 Preisen im Gesamtwert von 30.000 Euro (!) verbunden waren. Einen Großteil verdankten die Gewinner ihren Arbeitgebern, die das Groß der Lionskalender gekauft und in den Belegschaften verteilt hatten. So auch der Chef von Thomas Mergard, der vor sieben Jahren mit Ehefrau Bianca und Tochter Hanna aus dem hohen Norden der Republik nach Franken gekommen war, wo er in Neustadt Arbeit in einer international renommierten Druckerei gefunden hatte.

Seit sieben Jahren wird auch der Lionskalender aufgelegt, mit dem sich der Club "alle Jahre wieder" in den Dienst einer guten Sache stellt, Projekte unterstützt, die dringend auf Sponsoren angewiesen sind und in erster Linie in Not geratenen Menschen helfen will. Mit Hilfe von vielen Förderern dieser ganz besonderen Benefizaktion erlöst der Lions-Club mit den Adventskalendern – die im freien Verkauf auch heuer wieder in Windeseile vergriffen waren – jährlich rund 20.000 Euro, unterdessen also etwa 140.000 Euro!

Für die gute Sache

Damit hatten in den letzten Jahren unter anderem die Hochwasseropfer bei Deggendorf, behinderte Kinder oder der Gehörlosenverein Neustadt wertvolle Hilfe erfahren. Erst kürzlich konnte eine Familie mit zwei schwerbehinderten Kindern mit Lions-Hilfe einen Aufzug am einstigen Bauernhaus realisieren. Die beiden Neustädter Grundschulen können mit Unterstützung des Lionsclubs jeweils eine Kraft im Freiwilligen Sozialen Jahr einsetzen, der auch die caritativen Einrichtungen im Landkreis, Kultur und Sport mit Spenden bedachte. Wer gefördert wird, entscheidet ein Arbeitskreis nach gründlicher Prüfung jedes Einzelfalles, ließ Präsident Oliver Zeilinger wissen.

Am 23. Dezember führten Melanie und Armin Feuchtmann und Vizepräsident Jürgen Bräuninger in der Rathaus-Ehrenhalle die Bescherung der weiteren Hauptpreise vom Gutschein für Türen und Fenster, für eine AIDA Kreuzfahrt, einen Hochdruckreiniger oder Rasenroboter, VR- Sparbrief und Flachbild TV durch. Alleine 16.000 Euro entfielen auf die sieben Hauptpreise, 5000 auf die für den 24. Dezember unter notarieller Aufsicht gezogene Kalendernummer. Alle nicht eingelösten Gutscheine/Preise können ab 2. bis 31. Januar 2016 bei der Firma Köstner in Neustadt (Karl Eibl-Straße) abgeholt werden. Bis zum 31. Januar nicht abgeholte Gewinne verfallen zugunsten des Ausspielungszweckes. 

Harald J. Munzinger