Anmelden

LIONS WELTWEIT

Was die Lions weltweit
in Bewegung setzen, 
können Sie hier verfolgen:


               

              

Aufruf für‘s 3. Internationale Fußballturnier

des Lions Club Nieder-Olm
mit der SG Udenheim / Sörgenloch 

am Samstag, 1. September 2018 ab 12 Uhr

Das dritte internationale Fußballturnier für Flüchtlinge, das der Lions Club (LC) Nieder-Olm  gemeinsam mit der SG Udenheim/Sörgenloch ausrichtet, rückt näher. Austragungsort ist wie im letzten Jahr der Mehrgenerationenplatz in Sörgenloch. Am 1. September wird um 12 Uhr! (nicht 11 Uhr, wie zuletzt gemeldet) das erste Spiel angepfiffen.

Es werden wieder Mannschaften aus Alzey, Mainz, Nieder-Olm und anderen Teilen Rheinhessens erwartet. Meldungen sind ab sofort beim LC Nieder-Olm (www.lionsclubniederolm.de, Kontaktformular) jederzeit möglich. 

Wer eine Teilnahme ins Auge fasst und vorhat, eine Mannschaft zu stellen, aber nur drei oder vier Spieler zusammenbekommt, kann das schon jetzt signalisieren. Denn so können aus mehreren kleinen Gruppen Mannschaften gebildet werden. Hierzu stehen auch Spieler der SG Udenheim/Sörgenloch bereit. Es ist nur wichtig, diese Information vorher über die Homepage (Kontaktformular.) bekanntzugeben. Auch am Turniertag können sich weitere Teams ab 11.30 Uhr kurzentschlossen anmelden. Ansprechpartner ist Dr. Bernd Groth. 

Das Turnier will Begegnungen ermöglichen und durch Sport und Spiel ein gutes Miteinander fördern. Zuschauer aus der ganzen Region sind herzlich eingeladen. Für das leibliche Wohl ist bestens vorgesorgt. Die Sportler und die Lions freuen sich auf faire, unterhaltsame Spiele und ein spannendes Fußballturnier.

 

2. Internationales Fußballturnier für Flüchtlinge

des Lions Club Nieder-Olm mit der SG Udenheim / Sörgenloch 
am Samstag, 2. September 2017 ab 11 Uhr

Nach dem großen Erfolg im vergangenen Jahr, als sieben internationale Mannschaften sich  faire Wettkämpfe lieferten, veranstaltet der Lions Club (LC) Nieder-Olm  auch 2017, am 2. September, ein Fußballturnier für Flüchtlinge – gemeinsam mit der SG Udenheim/Sörgenloch, auf deren Sportgelände die Spiele erneut ausgetragen werden.

Austragungsort ist dieses Mal der Mehrgenerationenplatz in Sörgenloch. Am 2. September wird um 11 Uhr das erste Spiel angepfiffen.

Mannschaften aus Alzey, Mainz, Nieder-Olm und Rhein-Selz haben sich bereits zu diesem Turnier angemeldet, und die beiden Trainingseinheiten fanden inzwischen erfolgreich statt. Zusätzliche Meldungen sind noch jederzeit möglich, und auch am Turniertag können sich weitere Teams ab 10 Uhr kurzentschlossen anmelden. Ansprechpartner ist Dr. Bernd Groth.

Das Turnier will Begegnungen ermöglichen und durch Sport und Spiel ein gutes Miteinander fördern. Zuschauer aus der ganzen Region sind herzlich eingeladen. Denn die SG Udenheim/Sörgenloch und der Lion Club Nieder-Olm organisieren rund um das Fußballturnier einen Erlebnistag für die ganze Familie. Angeboten werden unter anderem Schnupperkurse zu Basketball, Beachvolleyball und Boule – ein Mitmach-Programm für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Für das leibliche Wohl ist bestens vorgesorgt. Die Sportler und die Lions freuen sich, wenn Flüchtlinge mit ihren Familien und einheimische Familien am 2. September eine unterhaltsame Zeit auf dem Mehrgenerationenplatz in Sörgenloch verbringen und obendrein ein spannendes Fußballturnier erleben.

1. Internationales Fußballturnier für Flüchtlinge

Parallel zur Europameisterschaft richtete der Lions Club Nieder-Olm zusammen mit der SG Sörgenloch-Udenheim am 2. Juli ein Fußballturnier für Flüchtlinge aus. 56 Flüchtlinge und Asylbewerber aus Syrien, Afghanistan, Iran, Georgien, Somalia folgten der Einladung nach Udenheim und traten in sieben Mannschaften mit wohlklingenden Namen wie Hearts of Asia, Somalia, Interlöwe Saulheim oder Juku Alzey zu fairen Spielen an. Einige der Teilnehmer, die alle hier in der Region untergebracht sind, hatten bereits an den im Vorfeld des Turniers angebotenen Trainingseinheiten teilgenommen. Für die Turnierteilnehmer waren Fahrdienste organisiert, oftmals begleiteten die Betreuer „ihre“ Flüchtlinge.

Die sieben Mannschaften spielten in zwei Gruppen, jeder gegen jeden – und im umkämpften Finale gewann „Heart of Asia 2“ 3:0 gegen „Interlöwe Saulheim 2“.

„Unsere Schützlinge haben diesen Tag sehr genossen“, dankte ein Nackenheimer Betreuer den Veranstaltern. Die Freude über das Turnier habe einige sogar dazu bewegt, den Ramadan zu unterbrechen.

Auch die Veranstalter waren am Ende  rundum zufrieden. „Wir wollten den jungen Männern, die wegen ihres ungeklärten Rechtstatus untätig sein müssen, Freude und Bewegung bringen. Das ist uns geglückt“, resümierte Initiator Dr. Bernd Groth.

Betreuer und Zuschauer feuerten die Mannschaften an, man kam ins Gespräch. Ideales Fußballwetter und die Gastfreundschaft der SG Sörgenloch/Udenheim taten ihr Übriges.

Fazit: zur Nachahmung empfohlen.