Anmelden

Lions-Treffen mit Wüstenbussard

Am Donnerstag, 12. September 2019, veranstaltet der Lions Club Nieder-Olm um 19 Uhr einen besonderen Treff: mit einem Wüstenbussard am Rheinhessentor an der Georg-Taulke-Allee. 

Interessierte Erwachsene, aber vor allem auch Kinder und Jugendliche sind herzlich eingeladen, sich den mächtigen, handzahmen Greifvogel aus der Nähe anzuschauen. Auf der Hand seiner Besitzerin, Monika Hintz, darf er auch angefasst werden. Wer besonders mutig ist, kann den Wüstenbussard mit einem speziellen Handschuh auch selbst auf die Hand nehmen. Für alle attraktiv ist es, den Vogel im Flug zu beobachten. 

Im Anschluss an die (Flug-)Vorführung hält die Falknerin und Beizjägerin Monika Hintz einen Vortrag zum Thema « Führung braucht eine vertrauensvolle Hand – de arte venandi ». Dabei können auch Fragen zum Vogel/seiner Haltung, Ausbildung etc. gestellt werden. Dieser zweite Teil der Lions-Veranstaltung findet im Rheinhessen-Raum des « Crass », Pariser Straße 129 in Nieder-Olm statt. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht nötig.

 

Lions-Vortrag zum Thema Europa "Hat Europa noch eine Zukunft? Städtepartnerschaften im Wandel der Zeit"

Der Lions-Club Nieder-Olm lädt am Donnerstag, 14. März um 20 Uhr zu einem Vortrag mit Referent Clausfriedrich Hassemer in den Rheinhessen-Raum des „Crass“, Pariser Straße 129 in Nieder-Olm ein. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht nötig.

Zum Thema «Hat Europa noch eine Zukunft? Städtepartnerschaften im Wandel der Zeit »  wird der Kommunalpolitiker und Europa–begeisterte Gau-Algesheimer, der sich seit Jahren als Präsident der Gesellschaft für internationale Verständigung e.V. für lebendige Städtepartnerschaften und europäischen Zusammenhalt engagiert, seine Gabe nutzen, die Zuhörer ebenso für Europa zu begeistern. 

Wie viele deutsche Lions Clubs wollen auch die Nieder-Olmer Lions sich aktiv für die europäische Zusammenarbeit einsetzen. „Als Lions bitten wir alle Mitbürgerinnen und Mitbürger, aktiv für dieses unser Europa zu wirken und auch in Diskussionen offen dafür einzutreten, um den Gefährdungen von Frieden, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit entgegen zu treten“, so die Lions in einer Grundsatzerklärung des Governorrats MD 111 Deutschland. Die rund 250.000 Lions-Mitglieder in Europa sind im Vorfeld der Europawahlen (23. bis 26. Mai 2019) zum gemeinsamen Engagement und zu konkreten Projekten aufgefordert. Unter anderem soll der europaweite Jugendaustausch in Camps und Sommerakademien verstärkt werden.

LIONS WELTWEIT

Was die Lions weltweit
in Bewegung setzen, 
können Sie hier verfolgen: