Zum Inhalt wechseln

10. Fahrradbasar – eine Institution mit Ausstrahlung über die Stadtgrenzen hinaus

Der Erfolg des ersten Fahrradbasars des Fördervereins des Lions Club Offenbach Rhein-Main im Jahre 2009 „überrollte“ die Veranstalter im wahrsten Sinne des Wortes.

2018 ist der Basar eine feste Institution in der Stadt.  „Es ist, als hätten die Lions das Rad neu erfunden und jetzt will jeder unbedingt eins von diesen sagenumwobenen Fortbewegungsmitteln haben. Oder lieber gleich zwei.“, schrieb einmal die Offenbach-Post als das weitere Wachstum des Basras noch nicht absehbar war. Kamen beim ersten Basar geschätzte rund 600 Besucher, sind es mittlerweile rund 1500 – aus der ganzen Region.

Dementsprechend wuchs auch der Reinerlös der Veranstaltung. Er hat sich vom ersten Fahrradbasar an verdreifacht. Diesmal profitiert maßgeblich das Integrationsprojekt Projekt „Deutschsommer“. Startete der Event im Parkhaus der örtlichen IHK, musste er mittlerweile auf das Offenbacher Messegelände umziehen. Mehr als 600 Velos haben Privatleute vorbeigebracht.

Sie haben den Lions ihren Preis genannt, fünf Euro Annahmepauschale bezahlt und müssen dem als Zwischenhändler fungierenden Förderverein zehn Prozent des Verkaufserlöses überlassen. Cheforganisator Dr. Stefan Rinke will die Erfolgstory daher fortschreiben.

 

Mehr über den aktuellen Basar: 

https://www.op-online.de/offenbach/fahrradbasar-lions-messehallen-verzeichnet-rekordbeteiligung-9781678.html