Anmelden

Präsidentschaftsübergabe 2018

dje. Am 1. Juli beginnt das Lionsjahr 2018/2019 und damit tritt auch der neue Vorstand in die Verantwortung. Die Präsidentschaftsübergabe von Dietmar Jeserich an Dr. Dieter Neumann wurde im Gut Schloss Golm am Zernsee feierlich vollzogen. In reizvoller Umgebung unmittelbar am Ufer traf sich der Club zur Charterfeier.

In seiner Rede betonte der scheidende Präsident, welche Leistungen der Lionsclub für die Region im letzten Jahr erbracht hat. Von einzelnen Hilfsprojekten für Familien und Alleinerziehende über Förderung der Jugendarbeit der Stadt Nauen bis hin zu Unterstützung kultureller Belange reichte die Aufzählung.

Besonders zu nennende finanzielle Maßnahmen waren die Hilfe für die DLRG bei der Reparatur eines Rettungswagens, die finanzielle und praktische Zusammenarbeit mit der Stadt bei der Beschaffung eines Containers als Wetterschutz für das BMX-Trainingsgelände und die jährlich wiederkehrende Unterstützung der Havelländischen Musikfestspiele.

Aber auch das Ketziner Akkordeon-Orchester der Musikschule Fröhlich freute sich über einen Zuschuss zu einer Konzertreise nach Malta, ebenso wie eine alleinerziehende Mutter über die Erstattung der Kosten für ein Handball-Trainingslager für ihre Tochter. Viel Aufmerksamkeit in den Medien brachte der Waschtrockner und Bekleidungshilfe für eine alleinerziehende Mutter von 4 Kindern.

Aber nicht nur Nothilfe wurde vom LC Nauen geleistet: Mit dem Martinsgans-Essen wurde den „stillen Helferinnen und Helfern“ gedankt, die im Rahmen von Nachbarschaftshilfe unglaublich viele und dauerhafte Leistungen erbringen. Zum 10. Mal lud der LC die zu Ehrenden im Jahr 2017 zu einem festlichen Essen ein. Motivation und gleichzeitig Würdigung hervorragender Leistungen sollen die iPads sein, die im Rathaussaal in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft des Nauener Bürgermeisters Manuel Meger an die drei Besten des Abiturjahrgangs 2018 des Goethe-Gymnasiums, des Campus LdV und des OSZ Havelland vergeben werden.

Die verwendeten finanziellen Mittel erwirtschafteten die Lions in erster Linie mit ihrem Stand bei der Hofweihnacht, der 2017 ein Rekordergebnis brachte. Außerdem wird die Spendenkasse durch die persönlichen Beiträge der Mitglieder gefüllt.

Auch schwere Wetter musste der Club 2017/2018 durchfahren, aber er meisterte auch diese Situationen.

Jeserich dankte allen Lions, die sich für den Club und seine Ziele „Tu Gutes und hab Spaß daran“ engagiert haben. „Es war ein forderndes Präsidentenjahr, aber der Vorstand hat alle Herausforderungen einstimmig beantwortet – das war außerordentlich! Unser Club hat einen guten Ruf nicht nur in Nauen, denn in auch Falkensee, Ketzin, Brieselang und allen Nauener Ortsteilen haben wir hilfreich gewirkt!“

Die Lionsfreunde André Heim, Dietmar Jeschke und Arnim Rohwer wurden für langjähriges Engagement als Lions geehrt. Die Urkunden und Abzeichen der durch den Internationalen Präsidenten von Lions International verliehenen Auszeichnungen überreichten der alte und neue Präsident gemeinsam. Mit der „Medal of Merit“, die an verdiente Nicht-Lions vergeben wird, wurde Eva Jeserich durch Dr. Dieter Neumann für ihr langjähriges Engagement für den LC Nauen ausgezeichnet.

„Viel Energie und Glück“, wünschte der scheidende Präsident, der als „Past Präsident“ dem Vorstand noch ein Jahr lang angehören wird, seinem Nachfolger.

Auf Dr. Dieter Neumann, den Präsidenten des Lionsjahres 2018/2019, warten viele Aufgaben, u. a. neue Mitglieder werben, die beschlossene Namensänderung in „Lionsclub Osthavelland“ umsetzen und bewährte und neue Activities anpacken.

Dr. Dieter Neumann dankte dem scheidenden Präsidenten auch im Namen aller Mitglieder des Lions Clubs für das große Engagement, mit dem Dietmar Jeserich die Präsidentschaft geführt und damit das Gute bewirkt habe, was der Lions Club sich als Ziel gesetzt hat. Auch den Angehörigen des Vorstandes sprach er den Dank aller Mitglieder aus.

Für das neue Lionsjahr bat er um die Mitarbeit aller Lions bei den Aktivitäten, vor allem der Hofweihnacht, die im Jahre 2017 mit ihrem finanziellen Ergebnis für die Zukunft Maßstäbe gesetzt hat. Auch für das Clubleben als Voraussetzung für alle Aktivitäten wünscht er eine Vertiefung der Beziehungen der Lions und fasste dies in seinem Motto zusammen: Gutes tun, Spaß dabei haben und unsere Freundschaft vertiefen.

Gegen Mitternacht verabschiedeten sich die letzten Lions am Ufer des Zernsees. Ein gelungener Abend in romantischer Atmosphäre bei fröhlicher Stimmung rundete das Lionsjahr ab.