Einloggen

Die Förderung der Jugend aus der Region ist uns wichtig!

Die Förderung der Jugend aus der Region ist uns wichtig!

Vielfältige Aufgaben sind in der Jugendarbeit zu bewältigen. Dabei ist die Spannbreite sehr weit: Durch das Auszeichnen guter Leistungen wird ein Ansporn für Leistungsstarke geschaffen. Durch Spenden an Vereine und Verbände der Jugendarbeit werden attraktive Freizeitangebote unterstützt. 

Jährlich wiederkehrende Daueraktivitäten finden Sie als Unterpunkte zu dieser Rubrik. Spontane, durch aktuelle Anfragen initiierte Einzelmaßnahmen unter Aktuelles.

Fake News in Sozialen Medien erkennen - Unser Lions-Projekt gemeinsam mit Schulen im Osthavelland
Fake News beeinflussen häufig, in einigen Bereichen sogar täglich, die Berichterstattung und das Zusammenleben in unserer Gemeinschaft. Nicht nur, aber auch Jugendliche tun sich oftmals schwer Wahrheiten, Halbwahrheiten, Lüge und Manipulationsversuche zu erkennen und entsprechend handeln zu können - im Freundeskreis, im täglichen Leben, bei der Nutzung der Medien. Mit Unterstützung des rbb haben wir ein Projekt zum Thema „Fake News in Sozialen Medien erkennen“ ins Leben gerufen.                                                                              Was ist unser Ziel? Wir wollen Schülerinnen und Schüler helfen, Fehlinformationen und Propaganda in den Medien, v.a. Sozialen Medien, zu erkennen. Wir wollen Lehrer unterstützen, die diese Informationen im Unterricht oder Projektwochen in den Schulen vermitteln können.

Zu Gast in der Welt - die Welt zu Gast                                                                                        Wir unterstützen den internationalen Jugeendaustauch                                                     Das weltumspannende Lions-Netzwerk dient der Verständigung der Völker und der Wahrung des Friedens. Dazu gehört es, mit den Lions Youth Exchange Programmen jungen Menschen Wege in die Welt zu eröffnen, Brücken zwischen den Kulturen zu bauen und gegenseitigen Respekt und Verständnis zu fördern.

Jugendcamps/Familienaufenthalt

Weltweit sind Lions Gastgeber für Jugendliche in internationalen Camps und bei Familienaufenthalten. Das vielfältige Programm bietet jungen Menschen im Alter zwischen 16 und 21 Jahren die Möglichkeit, sich kennen und verstehen zu lernen, kulturelle Vielfalt zu erleben und internationale Kontakte zu knüpfen. Rund 200 Jugendliche aus Deutschland nehmen pro Jahr am Austauschprogramm teil. Dabei können sie wählen zwischen einem internationalen Jugendcamp in Verbindung mit einem Familienaufenthalt (3-6 Wochen) oder einem ausschließlichen Familienaufenthalt (3-6 Wochen)

Die Länderauswahl ist groß

Neben traditionellen Gastländern wie Belgien, Dänemark, Großbritannien, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Zypern, Italien, Kroatien, Niederlande, Norwegen, Österreich, Portugal, Schweden, Slowenien, Slowakei, Türkei, Ungarn, USA, Mexiko, Kanada, Japan und Australien geht die Reise auch in weitere Länder rund um den Globus.

Muss meine Familie Mitglied in einem Lions Club sein, um am Austausch teilnehmen zu können?

Nein. Das Lions-Jugendaustauschprogramm steht allen im Alter zwischen 16 und 21 Jahren zur Verfügung. Sind die Eltern keine Mitglieder eines Lions Clubs, trifft unser Lions Club die Auswahl.

Die Camps beruhen auf Gegenseitigkeit. Fährt ein Jugendlicher ins Ausland, so erklärt sich seine Familie automatisch dazu bereit, im Gegenzug auch einen internationalen Gast aufzunehmen.

Sie haben Interesse? Sprechen Sie uns an!  

 

Informationen/FAQ

- www.lions-youthexchange.de/index.php?id=145

- https://portal.lions-youthexchange.de/FAQ.pdf