Einloggen

Der Kreis schließt sich – Bernd Müller nach 19 Jahren wieder Präsident des LC Osthavelland

Der Kreis schließt sich – Bernd Müller nach 19 Jahren wieder Präsident des LC Osthavelland

dje. - Bernd Müller hat vor 20 Jahren maßgeblich zur Gründung unseres Lions-Clubs, damals LC Nauen beigetragen. Er und Hartmut Siegelberg, heute unser Schatzmeister, waren die treibenden Kräfte zur Gründung. Nach Gründungspräsident Karger war Bernd Müller im Lionsjahr 2002/2003 dann Präsident unseres Clubs.

Nun nach 19 Jahren wählten ihn die „Löwen“ erneut zu ihrem Präsidenten. Es war fast eine Selbstverständlichkeit, hatte Bernd doch in all den Jahren gemeinsam mit seiner Frau Marguerita dem Club Impulse gegeben, die Hofweihnacht Jahr für Jahr organisiert, seinen Hof und Material zur Verfügung gestellt, einen Löwenanteil an den erforderlichen Arbeiten von Aufbau über Einkauf und vielerlei Unterstützungstätigkeiten bis hin zum Abbau geleistet. Auch hier waren aber beide Müllers ein Gespann, dass gemeinsam für den Club da war, Margy zusätzlich noch als Interpretin von Weihnachtsliedern.

Bernd bedankte sich nach der Übergabe der Präsidentennadel und den Kristall-Löwen bei der Charterfeier herzlich: „Ich danke hiermit allen Mitgliedern, die mir ihr Vertrauen geschenkt haben. Einiges hat sich in den vergangenen Jahren in unserem Club geändert, zum einen sind wir professioneller aufgestellt, sind durch unser soziales Engagement bekannter geworden und sind kein reiner Männerclub mehr. Engagierte Frauen sind im Club herzlich willkommen!“ 

Müller stellte sein Programm für das kommende Lionsjahr vor:

„Unter dem Motto “Gutes tun und dabei Spaß haben“ wollen wir im kommenden Lionsjahr 2021/2022 neben den internationalen Projekten, die von allen Lionsclubs gefördert werden, viele Projekte in unserer Region aktiv angehen.“

Fünf Schwerpunkte zeigte er auf:

1. die Unterstützung von Menschen – jung und alt - in sozialer Not,

2.  Kooperation mit sozial engagierten Vereinen und Verbänden,

3.  Förderung und den Erhalt kultureller Aktivitäten, 

4.  Motivation von Bürgern und Unternehmen zur Spendenbereitschaft,

5. Gewinnung neuer aktiver Mitglieder und Erhöhung des Anteils weiblicher Lions.

„Ich wünsche mir sehr, dass wir dieses “Fünf-Punkte-Programm“ schwungvoll und nachhaltig mit Leben erfüllen und im Juni 2022 rückblickend sagen können: „Das war ein gutes Jahr, es macht uns stolz!“, meinte unser „Neuer“.

Aber er hat auch einen besonderen Wunsch für die nächsten 12 Monate: „Ich wünsche mir eine rege Beteiligung aller Club-Mitglieder an den geplanten Aktivitäten!“

Jubiläums-Charterfeier des LC Osthavelland in Falkensee 2021

Wo alles begann – im „Kronprinz“ in Falkensee Jubiläums-Charterfeier des LC Osthavelland in Falkensee 2021

Siegelberg-District Govenor-Müller

dje. – Präsident Arnim Rohwer war sichtlich stolz: Im Restaurant „Kronprinz“ in Falkensee eröffnete er die Charterfeier und Präsidentschaftsübergabe des Lionsjahres 2021/22. Besonders daran: Es ist die Charterfeier zum 20-jährigen Bestehen des LC Osthavelland, der als LC Nauen am 8. Juni 2001 hier im „Kronprinz“ gechartert wurde.

Dem Anlass entsprechend konnte unser Präsident auch besondere Gäste begrüßen:  District-Govenor Burghard Stibbe, der Präsident des charternden LC Neuruppin und der Präsident des LC Potsdam-Sanssouci und die Vize-Präsidentin des LC Falkensee waren gekommen, um zu gratulieren!

Rohwer gab einen kurz gefassten Rückblick auf den LC Nauen/ LC Osthavelland:

Mit über 200.000,-€ wurden an Senioren, die Jugendarbeit, Vereine und Kultur gefördert und der LC half Familien und einzelnen in Not geratenen Mitbürgern. Jährlich motiviert der LC durch die Auszeichnung von Abiturientinnen und Abiturenten oder er bedankt sich bei „Helfenden Händen“, den stillen Helfern für Nachbarn, die Unterstützung brauchen.

Aber auch das interne Clubleben, wie die Öffnung der „Männergesellschaft zu einem gemischten Club, Reisen, kulturelle Veranstaltungen, gesellschaftspolitische und gemeinsame Theaterbesuche erwähnte Rohwer. Und er vergaß auch nicht, dass gelegentlich schwierige Zeiten zu überwinden waren.

In seiner Gastrede würdigte DG Burghard Stibbe die Leistungen des LC Osthavelland, der aufgrund seines großen Wirkungsbereichs von Ketzin im Süden über Kremmen und Hennigsdorf im Norden und Osten auch Falkensee, Wustermark und Dallgow-Döberitz umfasst.

Zwei besondere Auszeichnungen bekamen Hartmut Siegelberg und Bernd Müller: DG Stibbe zeichnete sie für ihre Leistungen mit dem "District Governor Appreciation Award" aus. Beide waren Präsidenten des LC, haben in der 20-jährigen Geschichte des Clubs immer wieder Vorstandsämter bekleidet – aktuell Schatzmeister bzw. Vize-Präsident – und sie haben den Club mit ihren Beiträgen, Ideen und Tatkraft geprägt!

Mehrere Lionsfreunde zeichnete der DG für die 20-jährige Lions-Zugehörigkeit aus, Sekretär Dietmar Jeserich bekam den 30-Jahre-Chevron.

Am Ende des Abends übergab Arnim Rohwer die Präsidentschaft an Bernd Müller, der den Club bereits nach dem Gründungspräsidenten im Jahr 2002 geführt hatte.

Soziales Engagement in der Region seit über 20 Jahren

Soziales Engagement in der Region seit über 20 Jahren

Im Sommer 2001 wurde unser Lions Club "Osthavelland" unter seinem vorherigen Namen Lions Club Nauen gegründet. Mit den Jahren die Club-Aktivitäten als auch Mitgliedschaften mehr und mehr auf die osthavelländische Region aus, sodass vor gut zwei Jahren eine Umbenennung folgte.

Eingebunden in den weltweiten Verbund Lions International, gegründet 1917 in Chicago mit mehr als 1,4 Millionen Mitgliedern in über 200 Ländern, leistet der Lions Club Osthavelland nicht nur lokale Hilfe, sondern unterstützt damit auch internationale Kinder- und Jugendprojekte, etwa bei der Unterstützung Sehbehinderter oder in Ländern der Dritten Welt.

Lions-Freund:innen aus Wirtschaft, Politik und Kultur haben sich im Lions Club Osthavelland zusammengefunden, um dort Hilfe zu leisten, wo Not oder Mangel herrschen und öffentliche Gelder aus unterschiedlichen Gründen nicht verfügbar sind. Dabei werden drei Tätigkeitsfelder angepackt: Hilfe für sozial Schwache, Jugendförderung und Förderung kultureller Vorhaben.

Bei uns engagieren sich etwa Kaufleute, Handwerksmeister, Künstler, Polizisten, Ingenieure, Techniker, Ärzte und Juristen. Uns ist wichtig, dass möglichst viele Berufe vertreten sind und der Club dadurch viele Impulse bekommt. Grundlegend sind Gemeinschaftssinn und die Bereitschaft für den Dienst an der Gesellschaft ohne politische, religiöse oder sonstige Vorgaben.

Aber bei allem Engagement darf das Clubleben nicht zu kurz kommen. So finden jeden ersten Mittwoch im Monat eine Präsenzveranstaltung zu unterschiedlichen Themen und am 3. Mittwoch im Monat ein Stammtisch statt.

Woher nimmt der Lions Club das Geld für Projekte?

Jedes Lions-Mitglied spendet pro Jahr mit dem Mitgliedsbeitrag eine Summe, außerdem fließen Spenden von außen. Die Spendengelder sammelt unser Förderverein gegen Spendenquittung ein und gibt sie ohne jeden Kostenabzug weiter. Das heißt, jeder Euro Spende steht für unsere Aktivitäten zur Verfügung. Darüber hinaus sind wir mit einem Stand bei der Nauener Hofweihnacht vertreten. Der Erlös fließt in die „Activity-Kasse“ und wird dann ohne jeglichen Abzug für unsere sozialen Projekte ausgegeben. Für größere Projekte rufen wir zu Spendenaktionen auf. Ein Auszug aus der langen Projektliste finden Sie unter Projekte.