Zum Inhalt wechseln

LIONS-CLUB HARLOW

Mitte der achtziger Jahre des letzten Jahrhunderts verlegte Lionsfreund Brendan Maloney seinen Wohnsitz nach England  und trat dem dortigen Lionsclub Harlow bei. Seiner Initiative ist es zu verdanken, dass zwischen unseren beiden Clubs im Mai 1987 ein “Twinning” entstanden ist.

Nach vorherigem Schriftverkehr zwischen den beiden Präsidenten Harold Tiktin und Heino Voß wurde ein offizielles Treffen beider Clubs in Harlow vereinbart. Nach guter alter englischer Tradition wurde dann in einem sehr feierlichen Rahmen die Jumelage aus der Taufe gehoben.

Ein wesentliches Kriterium dieser Clubfreundschaft war von Anfang an, dass bei unseren Treffen - sei es in England und auch in Ottersberg - nur privat gewohnt wurde. Aus dieser Situation heraus sind im Laufe der Jahre viele private Freundschaften entstanden, die durch gemeinsame Urlaube und Treffen - auch jenseits offizieller Activitys -mit sehr viel Freude gepflegt werden.

Gemeinsame Aktivitäten

Ronny und Dennis, Wahrzeichen des Teezeltes

Frei nach dem Motto „Vor dem Vergnügen kommt die Arbeit“ wurden diverse Activitys ins Leben gerufen. Wir erinnern uns aus den ersten Jahren an die Ottersberger Unterstützung der Parkplatzorganisation beim „Fighter Meet“, die Eröffnung des ersten Teezeltes mit „Cream Tea“ durch die Harlower Freunde auf dem Ottersberger Markt, aus der eine Daueractivity erstand und für den Markt in Ottersberg bis 2015 ein beliebter Treffpunkt war.

Unvergessen bleiben unser „Prince Albert Square“ auf der Victorian Fair mit deutscher Bratwurst, Bier und Wein mit der Bewachung durch einen Bobby und unsere Versuche mit der Ballwurfmaschine und der Erbsensuppe, um neue Activitys für die Victorian Fair zu starten. 2013 erfolgte nun der Start einer Winter-Aktivity in Harlow mit dem Verkauf von Glühwein auf der Victorian Christmas Fair, einem Weihnachtsmarkt.

Im Laufe der Jahre lernten wir uns immer besser kennen und so wurden hier und dort Reisen und Besuche unternommen. Höhepunkt war sicherlich unser gemeinsames Auftreten auf der „Lions International World-Convention“ in Birmingham und die Bereisung der Midlands. In einem für mehrere Tage angemieteten Cottage war genügend Platz für über 20 Personen, gutes Essen, viel zu trinken; und wir lernten die Bedeutung eines „Two-Finger-Whiskys“ kennen.

Auch hier in Deutschland haben wir mit unseren Harlower Freunden viele Reisen unternommen, die in Berlin mit dem Besuch des Bundestages und Dresden mit einer unvergessenen Stadtführung kurz vor der Vollendung der Frauenkirche weitere Highlights bildeten.