Anmelden

Neue Glocken für die St.-Johanniskirche Plauen

Die St.-Johanniskirche Plauen zählt zu den ältesten Kirchen des Vogtlandes und ist - so bezeugt es die Weiheurkunde des Naumburger Bischofs Dietrich aus dem Jahre 1122 - Maria, der Mutter Jesu, und dem Täufer Johannis gewidmet. Graf Adalbert von Everstein hatte unweit seiner Burg (dem heutigen Malzhaus) diese erste Kirche gestiftet. Ein Stadtbrand im Jahre 1548 fügte der Johanniskirche schwere Schäden zu. Das Kirchenschiff mußte daraufhin neu errichtet werden.

Im zweiten Weltkrieg wurde der Südturm und der Dachstuhl beschädigt. Der Wiederaufbau erfolgte von 1951-1959; eine umfassende Außen- und Innenerneuerung wurde in den Jahren 1991-2002 durchgeführt.

Die Glocken der Johanniskirche mussten seit Oktober 2011 aus Sicherheitsgründen schweigen und zusammen mit dem Glockenstuhl dringend erneuert werden. Hierfür wurden finanzielle Mittel in erheblichem Umfang benötigt.

Die Plauener Service-Clubs Lions Club Plauen-Spitze, Rotary Club Plauen und Soroptimist Club Plauen unter Federführung des Lions Club Plauen haben die Johanniskirchgemeinde deshalb mit einer gemeinsamen Spendenaktion unterstützt. Wie auch beim Gemeinschaftsprojekt "Wende-Denkmal" kamen alle eingegangenen Gelder vollständig dem Projekt zugute. Insgesamt 19.500 Euro an Spendengeldern konnten der Johanniskirchgemeinde übergeben werden. Mit diesen Mitteln wurde die kleine Glocke finanziert.

Stellvertretend für die an der Aktion beteiligten Service-Clubs bedankt sich der Lions-Club Plauen an dieser Stelle sehr herzlich für die Unterstützung und das entgegengebrachte Vertrauen. Jede Spende, auch wenn sie noch so klein war, hat dazu beigetragen, die Glocken des ältesten Plauener Gotteshauses Ende Oktober 2013 nach zweijähriger Zwangspause wieder erklingen zu lassen.

> Spendenliste Glockenaktion...

> Weitere Unterstützer der Glockenaktion...