Anmelden

Wende-Denkmal Plauen

Dies war das bisher größte Projekt des Lions Club Plauen. Das Denkmal zur Erinnerung an den Beginn der Friedlichen Revolution am 07. Oktober 1989 in Plauen verschaffte der Stadt bundesweite und internationale Aufmerksamkeit. Das Projekt wurde durch die Besuche zahlreicher namhafter Politiker gekrönt. Darunter war auch der damalige Bundespräsident Horst Köhler. Mehr zum Wende-Denkmal finden Sie > hier oder auf der eigens eingerichteten Projektplattform www.wendedenkmal.de.

 

Neue Glocken für Plauens ältestes Gotteshaus

Die Glocken der Plauener Johanniskirche mussten seit Oktober 2011 aus Sicherheitsgründen schweigen und zusammen mit dem Glockenstuhl dringend erneuert werden. Hierfür wurden finanzielle Mittel in erheblichem Umfang benötigt.

Die Plauener Service-Clubs Lions Club Plauen-Spitze, Rotary Club Plauen und Soroptimist Club Plauen unter Federführung des Lions Club Plauen haben die Johanniskirchgemeinde deshalb mit einer gemeinsamen Spendenaktion unterstützt. > Mehr dazu...

 

Weihnachtskonzert mit Matthias Eisenberg

Dieses Konzert ist mittlerweile zu einer schönen vorweihnachtlichen Tradition in Plauen geworden. Auf Einladung des Lions-Club Plauen stimmt der international bekannte und gefeierte Orgelvirtuose die Vogtländer seit vielen Jahren musikalisch auf die Weihnachtszeit ein. > Mehr dazu...

 

Unterstützung der Plauener Tafel

Seit vielen Jahren unterstützt der Lionsclub Plauen die "Plauener Tafel" durch regelmäßige Spenden insbesondere aus den Einnahmen des jährlichen Benefizkonzertes von Prof. Matthias Eisenberg in der St. Johannsikirche und den Erlösen des Lions-Standes auf dem Plauener Weihnachtsmarkt.

Die Plauener Tafel hilft Bedürftigen und unschuldig in Not geratenen Menschen aller Altersgruppen mit Lebensmitteln, Kleidung, Tisch- und Bettwäsche, Kinderwagen sowie Spielsachen und ist auf Sachspenden und finanzielle Zuwendungen angewiesen.

 

Medizinische Versorgung in Kamerun

Der Lions Club Plauen unterstützt das humanitäre Engagement eines deutschen Ärzteteams in Kamerun durch finanzielle Zuwendungen.

Das Ärzteteam des Universitätsklinikums Leipzig setzt sich für die medizinische Versorgung in Ngaoundéré, einer Provinzhauptstadt mit 70.000 Einwohnern in der nördlichen Region Kameruns ein. Es ist eines der rückständigsten und ärmsten Gebiete des Landes. Die Krankenversorgung dort ist katastrophal. Durchschnittlich kommt auf 10.000 Einwohner nur ein Arzt; im Vergleich zu 270 Einwohner pro Arzt in Deutschland.

Die wichtige Arbeit der Leipziger Ärzte unterstützt der Lions Club Plauen durch Spendengelder, mit denen u.a. dringend benötigte Medikamente finanziert werden.