Anmelden

Herzlich willkommen beim Lions Club Radolfzell - Singen

Unser Club-Wimpel

Wir freuen uns sehr, Sie auf unserer Clubseite begrüßen zu dürfen. Gerne informieren wir Sie auf den folgenden Seiten über unseren Club und die Mitglieder aus dem Großraum westlicher Bodensee, Hegau und Umgebung.

Am 22. Januar 1963 begann für das Nachkriegsdeutschland mit dem deutsch-französischen Freundschaftsvertrag von Charles de Gaulle und Konrad Adenauer ein erster nachhaltiger Schritt in Richtung politischer Normalität und Anerkennung. Dieses besondere Ereignis haben wir im Januar 2013 zum fünfzigsten Mal gewürdigt.

Im Frühjahr des Jahres 1963 fanden sich auch  19 Männer aus der Region Bodensee-Hegau zusammen, die sich dem Lions-Motto: „We serve – Wir dienen“ verschrieben hatten.

Am 20. Mai 1963 gründeten Rudolf Adler, Wolfgang Bingeser, Karl Burth, Werner Dorner, Ludwig Haas, Eugen Hefti, Gottfried Heinze, Helmut Hirschbühl, Eugen Krekosch, Frank Leberecht, Erwin Mayer, Hubert Nock, Franz-Josef Sextro, Robert Seyfried, Wilhelm Six, Gerhard Stein, Gustav Stolber, Friedrich  Wieland und Karl Wurster den Lions-Club Radolfzell-Singen.

Die Gründung eines neuen Lions-Clubs setzte damals wie heute einen Patenclub voraus, der von der Idee, über die Gründung und die erste Zeit danach den neuen Club begleitet. Das Besondere an dieser Gründung, und sicherlich galt dies auch für die damalige Zeit, war, dass wir in unserer Gründungsphase  nicht von einem deutschen Lions-Club begleitet wurden, sondern vom schweizerischen Lions-Club Schaffhausen. Diese grenzüberschreitende Clubgründung setzte gerade in der Nachkriegszeit ein besonderes Zeichen und zeigte, dass das Lions-Motto „We serve – wir dienen“ uns alle verbindet und Grenzen und Vorurteile überwinden hilft.

Zum ersten Präsident wurde Friedrich Wieland inthronisiert, der dann, um dem noch neuen Club wohl die notwendige Stabilität zu geben, entgegen der üblichen Gepflogenheiten, noch ein zweites Jahr die Präsidentschaft übernommen hatte. Der erste Clubabend fand am 24. Juni 1963 im Strandhotel Höri statt, das danach für mehr als 3 Jahrzehnte unser Clublokal war. An diesem Clubabend waren  damals 12 Mitglieder anwesend, 4 fehlten entschuldigt und 2 mögliche neue Mitgliedskandidaten waren zudem als Gäste geladen. In dem Bericht, der von diesem Clubabend an die Lions-Zentrale versandt worden war, wurde für diesen Abend festgehalten: „ Auf Grund der Neugründung, waren wir noch überwiegend mit Organisationsfragen und innerer Festigung befasst.“

In der Folgezeit normalisierte sich das Clubleben zunehmend. Man besuchte im September 1963 den Patenclub in Schaffhausen und startete mit den ersten Vortragsabenden zu Themen, wie z.B. „Aus der Tätigkeit des Munot-Vaters“, oder „Rauchen als Ursache von Lungenkrebs“, ein Thema, das damals sicherlich noch kontroverser diskutiert wurde als heute.

Neben den sozialen Aktivitäten ist es auch Ziel der Lions-Clubs zwischen den Mitgliedern Freundschaften zu initiieren und damit nach außen zu strahlen. Das ist unserem Club gut gelungen und so wuchs der 1963 gegründete Club bis zu seinem 25-jährigen Jubiläum im Mai 1988 von 19 auf 47 Mitglieder. Mit dieser hohen Mitgliederzahl war ein Limit erreicht, das Neuaufnahmen im Sinne eines innigen Clublebens nicht mehr als sinnvoll erscheinen ließen. So wurde  Anfang des Jahres 1989 vom Vorstand eine Auftrennung des Clubs beschlossen. 13 der 47  Mitglieder gründeten somit am 24. April 1989 unter der Patenschaft unseres Clubs Radolfzell-Singen den neuen Lions Club Singen-Hegau. 

In all den Jahren zeichnete sich unser Club neben dem steten Wechsel in der Präsidentschaft durch ansonsten große Stetigkeit und Kontinuität aus. In den 50 Jahren bis zum Jubiläum hatten wir zwar 49 Präsidenten aber nur 5 Sekretäre, da alle bereit waren dem Club mindestens 7 Jahre zu dienen. Besonders hervorzuheben ist unser heutiger Sekretär und Freund Helmut Assfalg, der seit 1997 mit außergewöhnlichem Engagement und Einsatz seine Aufgabe leistet und ein Segen für jeden Präsidenten darstellt. Er hat den Club maßgeblich mitgestaltet.

Stetigkeit haben wir aber auch bei unseren Schatzmeistern. Unser jetziger Schatzmeister, Michael Bingeser, ist seit 1999 im Amt und sorgt dafür, dass unsere Finanzen zum Wohl unserer sozialen Aktivitäten stimmig sind. Auch Manfred Maier hatte als Schatzmeister vor Michael Bingeser dieses Amt bereits länger als 10 Jahre absolut zuverlässig ausgeübt. Beiden gilt unser besonderer Dank für ihr langjähriges Engagement.

Ein lebendiger Club, wie es der Lions-Club Radolfzell-Singen ist, lebt natürlich von den Ideen und der Tatkraft aller Mitglieder, die sich Jahr für Jahr für die Ziele der weltweiten Lions-Bewegung einsetzen.

Aktuell hat unser Club 38 Mitglieder.