Einloggen

Lions-Adventskalender erscheint zum 14. Mal – Erlös kommt Remscheider Kindern zugute

Lions-Adventskalender erscheint zum 14. Mal – Erlös kommt Remscheider Kindern zugute

Spendenübergabe auf Abstand (v.l.): Karl-Richard Ponsar (Kinderschutzbund), Sandra Engelberg (Caritas), Dorothea Schauf und Martin Roggenkamp (beide Kinderschutzambulanz) sowie Joachim Marx und Oliver Teubler (Lions). Foto: Kinderschutzambulanz

Lions Club „Wilhelm Conrad Röntgen“ spendet 18.000 Euro für Kinder und Jugendliche in Remscheid

„Wir sind dankbar und überwältigt von der Resonanz auf den Adventskalenderverkauf im Coronajahr 2020“, sagt Lions-Präsident Oliver Teubler. Noch nie war der Kalender so schnell ausverkauft – und das hatte ein Rekordergebnis zur Folge: 18.000 Euro konnte der Lions Club Remscheid „Wilhelm Conrad Röntgen“ jetzt an Vereine ausschütten, die sich in besonderer Weise um das Wohlergehen von Kindern und Jugendlichen kümmern.

9.000 Euro spenden die Lions an die Ärztliche Kinderschutzambulanz Bergisch Land. Sie kümmert sich um misshandelte, vernachlässigte und missbrauchte Kinder und Jugendliche. Auch durch Corona hat diese Aufgabe noch einmal an Brisanz gewonnen. Je 3.000 Euro gehen an das Projekt „Notbremse“, die Familienberatung des Caritasverbandes sowie die Familienberatung des Kinderschutzbundes in Remscheid.

Die Aktion „Notbremse“ wurde vom Caritasverband, dem Kinderschutzbund, dem Diakonischen Werk und den „Schlawinern“ initiiert und vom Caritasverband organisiert. Sie unterstützt Kinder in Not und finanziert z.B. Schulmaterial, Kleidung oder auch Klassenfahrten. In der Familienberatung möchte der Caritasverband die Spende für Familien einsetzen, die durch die Pandemie und ihre Folgen auf Hilfe und Unterstützung angewiesen sind. Die Familienberatungsstelle des Kinderschutzbundes hilft Familien in Konfliktsituationen. Sie bietet Beratung und therapeutische Unterstützung, wenn es um Schwierigkeiten im Zusammenleben mit der Familie geht, bei Problemen in der Schule oder im Kindergarten, oder in besonderen Lebenslagen wie z.B. einer Trennung.

Seit 2007 gibt es die Benefizaktion des Lions Clubs, dessen Erlös vollständig Hilfsprojekten und Initiativen in Remscheid zugutekommt. Spenden aus der Remscheider Wirtschaft unterstützen den Club bei der Produktion des Kalenders und tragen so maßgeblich zum tollen Gesamtergebnis teil. Seit 2019 erscheint der Kalender nicht mit Schokolade oder Tee gefüllt, sondern als reiner Papierkalender. Der bei der Kalenderproduktion entstehende Plastikmüllberg sei nicht in Einklang zu bringen mit dem guten Zweck, den die Lions mit der Aktion verfolgen, erläutert Organisator Joachim Marx.

 

Wir sind auch auf Facebook zu finden...

Wir sind auch auf Facebook zu finden...