Einloggen

Jumelagen - Partnerclubs

Roanne - Ellesmere Port - Pirna Jumelagen - Partnerclubs

Die intensive Pflege der Freundschaft zu den Partnerclubs Roanne/Frankreich, Ellesmere Port/England und Pirna prägt das Profil des Lions Clubs Reutlingen in besonderer Art.

Am 8. Oktober 1960, und damit nur gut ein Jahr nach der Gründung des Lions Clubs Reutlingen, wurde die Jumelage-Urkunde mit dem Lions Club Roanne, der französischen Partnerstadt von Reutlingen, von beiden Club-Präsidenten unterzeichnet. Seit dieser Zeit, das bedeutet, seit über 50 Jahren, findet ein jährliches Jumelage-Treffen wechselseitig in Frankreich und in Deutschland statt, an dem sich die Roanner und die Reutlinger Lions an einem Wochenende in großer Zahl freundschaftlich begegnen und austauschen. Seit etwa 10 Jahren wird diese Jumelage durch ein Symposium bereichert, in dem politische Themen aus französischer und deutscher Perspektive heraus diskutiert werden.

Auf einer gemeinsamen Reise der Roanner und Reutlinger Lions nach Pirna ergab sich der Kontakt zu dem dort 1993/94 neu gegründeten Lions Club. Seit dieser Zeit sind der LC Pirna und der LC Reutlingen Partnerclubs, und fortan fanden die Jumelage-Treffen in einem „Dreierbund“ der Lions aus Roanne, Pirna und Reutlingen statt. Eine weitere Zusammenkunft ergibt sich alljährlich beim Festball des LC Pirna.

Die Jumelage (engl. Twinning) zum Lions Club der englischen Partnerstadt Reutlingens, Ellesmere Port, wurde am 10. Mai 1998 offiziell besiegelt. Auch hier wird die Freundschaft durch wechselseitige Besuche im direkten Kontakt gepflegt. Während die englischen Freunde im 2-jährigen Rhythmus an dem Wochenende der Präsidentschaftsübergabe zu Gast in Reutlingen sind, nehmen die Reutlinger Lions in den Zwischenjahren an der Charterfeier des Lions Clubs Ellesmere Port teil.

Die freundschaftlichen Beziehungen zu den drei Partnerclubs bilden einen der Grundsätze von Lions „Den Geist gegenseitiger Verständigung unter den Völkern der Welt zu wecken und zu erhalten“ in unnachahmlicher und direkt gelebter Art und Weise ab. Eine Erfahrung, die das Clubleben immens bereichert und die die Reutlinger Lions nicht missen wollen.