Einloggen

Eberhard Mandel übernimmt die Präsidentschaft im Lions-Jahr 2021/2022

Eberhard Mandel übernimmt die Präsidentschaft im Lions-Jahr 2021/2022

v.l.n.r: Christa Mandel, Eberhard Mandel, Lothar Röser, Ingrid Röser Foto: LC Rhein-Wied (Frank Schmickler)

Nachdem pandemiebedingt lange Zeit keine Präsenztreffen stattfinden konnten freut sich Lothar Röser, zusammen mit den Mitgliedern des Clubs, über ein Wiedersehen im feierlichen Rahmen. Zum 30. Juni endet turnusgemäß die Amtszeit des jeweils amtierenden Präsidenten der sein Amt dann an einen neuen Präsidenten weiter gibt. Bei der diesjährigen Präsidentschaftsübergabe des Lions Clubs Rhein-Wied übergab der scheidende Präsident Lothar Röser sein Amt an Eberhard Mandel.

Lothar Röser blickte zunächst auf ein pandemiebedingt schwieriges Jahr zurück, in dem viele Aktivitäten und Treffen abgesagt werden und ausfallen mussten. Jedoch machte die moderne Technik auch beim LC Rhein-Wied nicht Halt und so konnte mittels Videokonferenzen und Online Meetings, die in regelmäßigen Abständen durchgeführt wurden, die Arbeit des LC Rhein-Wied weiter koordiniert und fortgesetzt werden.

Besonders hervorzuheben ist dabei die Aktivität „Leergut tut gut“, die unvermindert großen Zuspruch seitens der Bevölkerung erfährt und eine wichtige Grundlage für die Arbeit des Clubs darstellt. Viel Zuspruch erfuhren auch Melanie Bernhardt und Lars Flügge, die in einigen Senioreneinrichtungen in der Umgebung kleine Konzerte gaben und so zur Unterhaltung der Bewohnerinnen und Bewohner in der schweren Pandemiezeit einen Beitrag leisteten.

Der neue Präsident Eberhard Mandel dankte seinem Vorgänger für die geleistete Arbeit in dieser schwierigen Zeit. Im Anschluss stellt er sein Programm für das kommende Jahr vor welches zahlreiche und ausgesprochen vielseitige Vorträge enthält, zu denen auch Gäste immer herzlichst willkommen sind. Nähere Informationen dazu finden sie auch im Laufe des Jahres immer wieder auf dieser Website. „Nach dem vergangenen so schwierigen Jahr ist es mir ein besonderes Anliegen, dass wir Clubmitglieder uns wieder häufig und regelmäßig treffen, um so engagiert und schlagkräftig unsere Arbeit fortsetzen zu können“, so der neue Präsident Eberhard Mandel. Dazu gehören beispielsweise die Teilnahme an Tafeln am Strom in Leutesdorf oder auch eine Clubreise nach Trier und in das Moseltal.