Einloggen

Dr. Wolfgang Honert übernimmt die Präsidentschaft im Lions-Jahr 2015 / 2016

Dr. Wolfgang Honert übernimmt die Präsidentschaft im Lions-Jahr 2015 / 2016

v.l.n.r.: Klaus Müßig, Katharina Bücher, Irma Müßig, Dr. Wolfgang Honert
v.l.n.r.: Klaus Müßig, Katharina Bücher, Irma Müßig, Dr. Wolfgang Honert

Am 20. Juni 2015 war Stabwechsel im Lions Club Rhein-Wied: Der turnusgemäß nach einem Jahr scheidende Club-Präsident Klaus Müßig übergab im Club-Restaurant Il Pozzo in Windhagen die Clubleitung an seinen Nachfolger Dr. Wolfgang Honert.

​​Klaus Müßig wünschte dem neuen Präsidenten viel Erfolg für die kommenden 12 Monate und zog eine positive Bilanz des zurückliegenden Jahres. So habe der Club sein 30. Jubiläum feiern können und mit erfolgreichen Aktivitäten gut 25.000 Euro zugunsten wohltätiger Zwecke vornehmlich in der Region einwerben können.

Als Past-Präsident bedankte er sich bei den Lions-Freunden für die tatkräftige Unterstützung. Besonders würdigte er das Engagement der Damen des Clubs, ohne deren Mithilfe viele Veranstaltungen kaum möglich wären. Für die Gattinnen der Alt- und Neu-Präsidenten gab es Blumen für die große Unterstützung während der Präsidentschaftszeit.

Der neue Präsident Dr. Wolfgang Honert stellte das Programm seiner Amtszeit vor. Getreu dem Motto „We serve“ werde der Club im nächsten Jahr wieder eine Reihe von Activities für den guten Zweck durchführen, auch eine Neuauflage des sehr erfolgreichen gemeinschaftlichen Konzerts mehrerer Schüler-Big-Bands sei in Vorbereitung. In den Clubabenden für die Mitglieder stehen unter dem Motto „Der Mensch in seiner (Um)Welt“ vielfältige Gast-Vorträge auf dem Programm.

Als besondere Gäste waren Mitglieder des österreichischen Lions Club Steinach-Stubaital mit Ihren Frauen dabei, die im Rahmen einer Jumelage ihren Partnerclub besucht hatten und bereits auf ein schönes Ausflugsprogramm zurückblicken konnten.

30 Jahre Lions Club Rhein-Wied

Übergabe der Spenden aus dem Lionsjahr 2014/2015 30 Jahre Lions Club Rhein-Wied

Die Activities des Lions Club Rhein-Wied zum 30. Jubiläum brachten den Spendenempfängern eine stattliche Summe
zentrale Übergabe der Spenden durch den Lions Club Rhein-Wied am 19. Mai 2015

In einer zentralen Veranstaltung haben der Lions-Club Rhein-Wied und sein Förderverein am 19. Mai 2015 die letzten Spendengelder übergeben. Dabei berichteten die Spendenempfänger, was mit den Spendengeldern konkret geplant ist und was bereits umgesetzt wurde.

Für folgende Spendenempfänger und Spendenzwecke werden die Spendengelder u.a. eingesetzt:

  • Haus Hohenhonnef (Homepage)
    -Anschaffung eines mobilen Snoezelwagens
  • DRK Linz (Homepage)
    -Hilfe für die Hangrutschopfer Linz Kaiserberg
  • DRK Altenkirchen (Homepage)
    -für das Unfallopfer Janosch (die Activity)
  • Die Tafel Königswinter
    -für die Reparatur und Neueinrichtung der verwüsteten Räume
  • Zentrum Therapeutisches Reiten Johannisberg (Homepage)
    -Therapeutisches Reiten
  • Fördervereine der Schulen CJD, Königswinter, Gymnasium Nonnenwerth, Bad Honnef und Gymnasium am Ölberg, Oberpleis (die Activity)
    -für einen attraktiven Musikunterricht 
  • Bundeswehr-Sozialwerk (Homepage)
    -für Familien, die von einem Auslandseinsatz betroffen sind und Eltern mit behinderten Kindern
  • Verein Kinder in Not e.V. (Homepage)
    -für Not leidende Kinder in der Dritten Welt

Zusammen gebracht hatten die Lions vom LC Rhein-Wied die Spendensumme durch vielfältige Aktivitäten - von der 30-Jahre-Jubiläumsveranstaltung über Konzerte (vom Konzert dreier Schüler-(Big)Bands bis zum Gala-Konzert des Musikkorps der Bundeswehr), Pfandbon-Aktionen in Getränkemärkten und "Kauf ein Teil mehr" Initiativen für die Tafel, dem Pralinenverkauf zur Weihnachtszeit bis hin zu ganz individuellen Aktionen (Stefan Kuhns Triathlon für Janosch).

 

Die Spendenempfänger berichten auf ihrer Homepage:

​​​​- zur Aktionsgruppe Kinder in Not / Danke auf Facebook

Presse: Blick aktuell, Generalanzeiger Bonn, Rhein-Westerwald

ISR Windhagen

ISR Windhagen

Lions Club Rhein-Wied bei der ISR in Windhagen am 26 April 2015

Die sehr gut besuchte Gewerbeschau "ISR" in Windhagen am Sonntag, den 26. April 2015, mit mehr als 10.000 Besuchern, war für den Lions Club Rhein-Wied wieder einmal Grund, Präsenz zu zeigen.

Neben allgemeiner und grundsätzlicher Informationen zu Lions konnten sich die Besucher bei einem Gläschen Wein aus dem Weingut Emmerich, Leutesdorf  "stärken" und für den guten Zweck spenden.

Der Erlös geht an die Hangrutschopfer in Linz

Bundesverdienstkreuz verliehen an Klaus Tang

Bundesverdienstkreuz verliehen an Klaus Tang

Hohe Auszeichnung für langjähriges Engagement bei Lions für Klaus Tang vom Lions Club Rhein-Wied
Klaus Tang erhält vom Minister Alexander Schweitzer das Bundesverdienstkreuz

Von Jürgen Franz und Siegfried Mühlenweg

Der Bundespräsident hat Past International Director 2011/2013, Klaus Tang (67, Neustadt) das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen. Der Minister für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz, Alexander Schweitzer, überreichte in Mainz die hohe Auszeichnung und würdigte das jahrzehntelange Engagement Tangs für Staat und Gesellschaft.

Klaus Tang habe sich insbesondere für Lions Clubs International eingesetzt, betonte Minister Schweitzer in seiner Laudatio. Schon 1984 war er Gründungspräsident des Lions Clubs Rhein-Wied, dem er zum 25-jährigen Jubiläum erneut als Präsident vorstand.

Tang sei jedoch nicht nur auf Clubebene höchst erfolgreich aktiv geworden, vor allem auf Distrikt-, nationaler und internationaler Ebenen habe er in den letzten drei Jahrzehnten immer wieder Führungsaufgaben übernommen, unterstrich der Minister.

2009 bei der International Convention in Minneapolis leitete Tang als erster Deutscher das Seminar zur Ausbildung aller Distrikt Governor weltweit und beriet den Internationalen Vorstand im Jahr 2009/2010. Als Internationaler Direktor war er von 2011 bis 2013 Mitglied des Vorstands der Lions-Organisation mit ihren rund 1,4 Millionen Mitgliedern. Das Motto der Lions „We Serve“ habe Tang in vorbildlicher Weise umgesetzt, sagte Minister Schweitzer. Dies verdiene Anerkennung und öffentliche Würdigung.

Klaus Tang hat sich in diesen vielen Ehrenämtern mit großem zeitlichem Aufwand eingebracht. Das Motto der Lions „We Serve“ hat er in vorbildlicher Art und Weise umgesetzt. Zu nennen ist zum Beispiel die Unterstützung für das Friedensdorf in Oberhausen mit 1,5 Millionen Euro durch die deutschen Lions, die sein Vorgänger im Amt und er, als Governorrats-Vorsitzender, organisiert haben.

Auch als Apotheker (seit 1976 in Neustadt) habe sich Klaus Tang ehrenamtlich engagiert, so der SPD-Politiker und erinnerte damit an seine Verdienste um die Apothekenüberwachung in Rheinland-Pfalz. Für die Bezirksregierung in Koblenz und später für das Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung sei Tang stets ein kompetenter und geschätzter Ansprechpartner gewesen.

Der Geehrte gab den Dank zurück und räumte ein, dass ihn die Auszeichnung überrascht habe. „Ohne die vielfache ständige Unterstützung der Lions auf der ganzen Welt wäre mein ehrenamtlicher Einsatz nicht möglich gewesen“, so Tang wörtlich. Als ein Projekt, das ihm besonders am Herzen liegt, nannte er das „Friedensdorf International“ in Oberhausen. Die deutschen Lions Clubs hätten mit 1,5 Millionen Euro das Friedensdorf unterstützt, in dem schwer verletzte und traumatisierte Kinder und Jugendliche aus Krisengebieten versorgt werden, die in ihren Heimatländern keine medizinische Betreuung erfahren.

Mit der ihm eigenen Bescheidenheit verwies Tang darauf, dass die Finanzierung der Renovierung von seinem Vorgänger, Dr. Walter Aden (ehemaliger IHK-Geschäftsfürer in Dortmund, die Red.), angeregt und begonnen wurde. Er selbst habe dann gemeinsam mit dem damaligen NRW-Ministerpräsidenten Wolfgang Clement den ersten Spatenstich getan.

Derzeit befasst sich Klaus Tang mit dem Auf- und Ausbau der Zusammenarbeit der  Lions mit der UNO-Flüchtlingshilfe. Laut Tang hat Lions Clubs International im Jahr 2012 mit der Flüchtlingshilfe der UN ein „Memorandum of Understanding“ geschlossen.

Presse: Rhein-ZeitungBürgerkurierapotheke adhocmapothekeadhocak kurier,