Einloggen

Präsidentschaftswechsel im Lions Club Rhein-Wied

Lions Club Rhein-Wied freut sich über zwei neue Lions Präsidentschaftswechsel im Lions Club Rhein-Wied

Melanie Bernhardt (Mitte) übernimmt die Präsidentschaft im Lions Club Rhein-Wied für 1 Jahr
v.l.n.r.: Barbara Tang, Melanie Bernhardt, Klaus Tang

Klaus Tang bedankte sich für die rege Beteiligung an allen Activities und Club-Abenden in den vergangenen zwölf Monaten und wünschte seiner Nachfolgerin viel Glück und Erfolg im neuen Amt.Der scheidende Präsident gab einen kurzen Jahres Rückblick und hat hierbei nicht unerwähnt gelassen, dass ein gutes, harmonisches Jahr zu Ende gegangen ist. Interessante Vorträge mit Referenten, teilweise auch aus benachbarten Lions Clubs, das Jumelage-Treffen mit den österreichischen Lions, Club-Ausflüge / Besichtigungen, sowie die Unterstützung von sozialen Einrichtungen für hilfsbedürftige Menschen.

Melani Bernhardt stellte das Programm des Lions Jahres vor und bedankte sich bei Klaus Tang für die geleistete Arbeit. “Ich fühle mich sehr geehrt, ein Teil dieser großartigen Vereinigung zu sein, daher nehme ich das Amt der Präsidentin gerne an und versichere allen Mitgliedern, mich während meiner Amtszeit mit vollem Einsatz für den Club einzubringen", betonte Melanie Bernhardt. "Gemeinsam können wir die Lebensbedingungen von Menschen die unserer Hilfe bedürfen, verbessern, dadurch auch für unser eigenes Leben neue Erfahrungen sammeln und uns Kenntnisse aneignen, von denen wir ein Leben lang profitieren können", unterstrich die 36-jährige Pharmazieökonomin aus Neustadt. Wir als Lions sollten die wahre Bedeutung des Mottos 'We serve' demonstrieren, mit wem auch immer wir in Verbindung kommen. Denn wir dienen gerne", schloss Bernhardt ihre Antrittsrede um dabei nicht unerwähnt zu lassen, dass sie stolz darauf ist, als erste Frau die Präsidentschaft im Lions Club Rhein-Wied übernommen zu haben. Gemeinsam mit den weiteren Vorstandsmitgliedern wird sie nun für ein Jahr die Geschicke des Lions-Clubs leiten.

Vor dem „Stabwechsel“ jedoch stand noch eine schöne Aufgabe an:

Gleich zwei Lionsfreunde wurden in den Lions Club Rhein-Wied neu aufgenommen. Tang betonte, dass es ihm eine große Freude ist, Eberhard Mandel und Frank Schmickler, beide aus Windhagen, in die Lions Organisation aufnehmen zu dürfen. Die Aufnahme und Aushändigung der Urkunden erfolgte am 23. Juni 2018 unter Beifall der Lions und war zugleich die schöne, jedoch auch letzte Aufgabe von Klaus Tang, bevor er an Melanie Bernhardt die Präsidentschaft übergab.

Nüsse knacken in Kurtscheid

Nüsse knacken in Kurtscheid

Am 25. und 26. August 2018 konnten die Besucher Nüsse knacken und mit ein wenig Losglück kleine Goldbarren mit nach Hause nehmen. Diese Activity wurde zu Gunsten der Jugendfeuerwehr der Verbandsgemeinde Rengsdorf/Waldbreitbach durchgeführt.  

Es gab folgende glückliche Gewinner.

Lions Club Rhein-Wied übergibt Spende an Verein Rollitennis e.V. in Windhagen

Lions Club Rhein-Wied übergibt Spende an Verein Rollitennis e.V. in Windhagen

Am 30. Mai 2018 übergab der Lions Club Rhein-Wied eine Spende an den Rollitennis Club Windhagen. Hierdurch wird die Anschaffung eines Sportrollstuhls möglich. Der Erlös wurde mit der Pralinenactivity des LC Rhein-Wied, in Zusammenarbeit mit der Confiserie Coppeneur, erzielt. Danke an alle Kunden die sich beteiligt haben!
v.l.n.r.: Jürgen Kugler, Hellmuth Buhr, Elke Kugler, Klaus Tang, Oliver Coppeneur, Jürgen Franz vorne: Lisa Kallmes, Frank Schmickler, Christian Burg, Mirjam Kallmes

Der Präsident des Lions Club Rhein-Wied, Klaus Tang, sowie der Vorsitzende des Fördervereins des Lions Club Rhein-Wied, Hellmuth Buhr, übergaben dem 1. Vorsitzenden des Rollitennis Club Jürgen Kugler, die gute Nachricht zur Neuanschaffung eines Sportrollstuhls. Jürgen Kugler und die weiteren Vertreter des Rollitennis Clubs freuten sich, denn das neue Sportgerät wird allen Sportlern zu Gute kommen. Kugler: "Wir werden sehr gerne in unserer Sporthalle von der erfolgreichen Anschaffung und der Inbetriebnahme" berichten. Oliver Coppeneur betonte: es ist mein Ziel, das soziale Engagement des Lions Clubs Rhein-Wied zu unterstützen und das machen wir in unserem Hause sehr gerne. 

Die Activity:
Bereits seit dem Jahr 2007 engagieren sich die Lions des Lions Club Rhein-Wied mit der Pralinenactivity, welche in Zusammenarbeit mit der Confiserie Coppeneur in Bad Honnef durchgeführt wird. 

mehr zu unserer Activity

Presse: NR Kurier 02. Juni 2018

Lions Club Stubai-/Wipptal zu Besuch beim LC Rhein-Wied

Lions Club Stubai-/Wipptal zu Besuch beim LC Rhein-Wied

Am 26. Mai 2018 besuchten die Vertreter des LC Stubai-/Wipptal und die Lions aus dem LC Rhein-Wied die Dokumentationsstätte Regierungsbunker
Am 26. Mai 2018 besuchten die Vertreter des LC Stubai-/Wipptal und die Lions aus dem LC Rhein-Wied die Dokumentationsstätte Regierungsbunker

Präsident Klaus Tang, LC Rhein-Wied begrüßte die angereisten Gäste im Clublokal Il Pozzo in Windhagen. Josef Weichinger vom LC Stubai-Wipptal bedankte sich für den freundlichen Empfang und bestellte Grüße –auch von den nicht angereisten Lions. Mit dem Lions Clubs Stubai-Wipptal verbindet uns eine, seit langer Zeit bestehende „Jumelage“ d.h. Freundschaft welche auch durch regelmäßige gegenseitige Treffen aktiv gehalten wird.

Das Programm, erarbeitet von LF Siegfried Weber, Jumelage-Beauftragter des LC Rhein-Wied, wurde von ihm ausführlich vorgestellt. Am Samstag, 26. Mai 2018 wurde u.a. die „Dokumentationsstätte Regierungsbunker“, sowie „Römervilla“ in Bad Neuenahr-Ahrweiler besucht. Im Anschluss gab es die Möglichkeit bei einer Wanderung den Tag ausklingen zu lassen. Es gab hierdurch ausreichend Gelegenheit zum Gespräch unter Freunden.

Der nächste Besuch wird im kommenden Jahr den Lions Club Rhein-Wied nach Tirol führen.

Tafel Asbach erhält Schulranzen für Erstklässler vom Lions Club Rhein-Wied

Tafel Asbach erhält Schulranzen für Erstklässler vom Lions Club Rhein-Wied

23 Schulranzen erhielt die Tafel in Asbach für Erstklässler
vlnr: Bernd Grendel, Jürgen Franz, Klaus Tang, Ursula Prusseit, Gottfried Assenmacher, Josef Lauxen, Hellmuth Buhr

Frau Ursula Prusseit, 1. Vorsitzende der Tafel Asbach, freute sich über die Anschaffung von 23 Schulranzen für Erstklässler, welche die Vertreter des Lions Clubs Rhein-Wied am 17. Mai 2018 übergeben konnten.

Klaus Tang, Präsident des LC Rhein-Wied, betonte, dass die Spende durch die großzügige Teilnahme an der Acitivity "Leer GUT tut GUT" in den unterschiedlichen Märkten durch deren Kunden zustande gekommen ist. Auch hierfür und an dieser Stelle unser herzliches Dankeschön.

Die Vertreter der Tafel Asbach freuen sich jetzt schon über die strahlenden Kinderaugen bei Übergabe an die Empfänger.

Lions Club Rhein-Wied fördert weitere 2 Klassen der Marienschule Bad Hönningen

Klasse 2000 Lions Club Rhein-Wied fördert weitere 2 Klassen der Marienschule Bad Hönningen

Lions Club Rhein-Wied fördert weitere 2 Schulklassen in Bad Hönningen
Urkunde Klasse 2000 Förderung der Marienschule Bad Hönningen

Wie auch in den Jahren zuvor, fördert der Lions Club Rhein-Wied das Projekt Klasse 2000, konkret in der Marienschule Bad Hönningen.

Der Beauftragte für Klasse 2000 / Jugendprogramme im Lions Club Rhein-Wied, Dr. Rainer Sajak, freute sich über die erfolgreiche Umsetzung in der Marienschule Bad Hönningen und erwähnte dabei: es ist das bundesweit größte Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung in der Grundschule.

Hierzu schreiben uns die Lehrerin und die Schüler:

Das haben wir im Projekt Klasse 2000 dieses Schuljahr gemacht:

  • ​​​​​​​Wir haben den Weg durch den Magen gelernt und nachempfunden.
  • Wir haben die Ernährungspyramide kennengelernt
  • Mit den Massagebällen von Klasse 2000 können wir uns entspannen. wenn uns der Kopf vom vielen Lernen rauscht!

Die Schüler/Innen der Klasse 2b danken dem Lions Club Rhein-Wied im nachfolgendem Schreiben für die Übernahme der Patenschaft und schildern ihre Eindrücke.

Mehr Informationen zum Klasse 2000 Projekt

Silvia Dühsdorf referiert am 08. Mai 2018 zum Thema "Arzneimittel im Alter"

Silvia Dühsdorf referiert am 08. Mai 2018 zum Thema "Arzneimittel im Alter"

Der Präsident des LC Rhein-Wied, Klaus Tang, freute sich, mit der Apothekerin Silvia Dühsdorf eine engagierte Kollegin im Lions Club begrüßen zu dürfen. Der hochinteressanten Vortrag berichtete zu einem Thema, das uns alle einmal betreffen wird. Wichtig ist in diesem Zusammenhang, den Medikationsplan auch dem Lebensalter anzupassen. Präsident Tang bedankte sich bei der Referentin über einen gelungenen Vortrag.

Lions Club Rhein-Wied überreicht Spenden im Wert von 7.300 €

Lions Club Rhein-Wied überreicht Spenden im Wert von 7.300 €

vlnr Bärbel Schülzchen, LC Rhein-Wied, Tanja Malottke, Martinus-Gymnasium Linz, Hellmuth Buhr Vorsitzender des Fördervereins des LC Rhein-Wied, Klaus Tang, Präsident LC Rhein-Wied, Dr. Werner Dötsch, Tafel Linz, Jennifer Gast Martinus-Gymnasium Linz, Josef Lauxen, und Ursula Prusseit, beide Tafel Asbach.

Bei der Auswahl der jeweiligen Spendenempfänger sei es dem Lions Club wichtig gewesen, „dass die Spenden, die in der Region vom Lions Club gesammelt wurden, auch Projekten in der Region zu Gute kommen“, so der Präsident des Lions Clubs Rhein-Wied, Klaus Tang. Bereits im sechsten Jahr sammelt der Lions Club in verschiedenen Lebensmittelmärkten in der Umgebung Pfandbons. „Diese Activity läuft kontinuierlich und ist sehr erfolgreich. Sie stößt bei den Kunden der großen Lebensmittelmärkte auf sehr große Akzeptanz“, freut sich der Vorsitzenden des Fördervereins des Lions Club Rhein-Wied, Hellmuth Buhr. 

Der Lions Club Rhein-Wied fördert in diesem Jahr zwei Projekte des Martinus-Gymnasiums in Linz. Über € 500,00 freut sich Lehrerin Jennifer Gast, die mit einer Klasse eine Alpenüberquerung plant. Sie wird im Juni 2018 gemeinsam mit einem weiteren Betreuer und 19 Schülerinnen und Schülern die Strecke von Oberstdorf nach Meran laufen. „Derzeit trainieren wir alle fleißig und die Vorfreude auf dieses gemeinsame Erlebnis steigt ständig“, so Jennifer Gast. Ihre Kollegin Tanja Malottke erhielt für ihre Fremdspracheförderung vom Lions Club einen Betrag über € 300,00. „Ich arbeite mit 13-15 Schülerinnen und Schülern aus verschiedensten Nationen und Altersstufen bis einschließlich Klasse 10“, erläutert Tanja Malottke ihre Arbeit. Mit dem Spendenbetrag kann sie nun zusätzliche Lernmaterialien anschaffen.

Durch großzügige Spenden an die Tafeln der Region werden zahlreiche bedürftige Menschen erreicht. Die Tafel in Asbach/Ww erhielt € 2.000,00 für die Anschaffung von Schulranzen für Erstklässler aus sozial schwachen Familien.

Die Tafel in Linz möchte den Spendenbetrag in Höhe von € 2.500,00 für die Anschaffung neuer Kühlgeräte investieren und die Tafel in Königswinter erhielt € 2.000,00 zur Deckung allgemeiner Kosten.   

Link zu Rhein-Westerwald Presse

LF Jürgen Franz berichtet über die Reise "von Neuseeland nach Taiwan"

Vortragsabend am 13. März 2018 im Lions Club Rhein-Wied LF Jürgen Franz berichtet über die Reise "von Neuseeland nach Taiwan"

13. August 2018 Präsident Klaus Tang dankt Jürgen Franz für den Vortrag
von Neuseeland nach Taiwan Vortrag am 13. März 2018 im LC Rhein-Wied

Der mit zahlreichen Bildern hinterlegte Vortrag schilderte die Eindrücke einer Reise die zu Streifzügen in 7 Länder führte.

Start ist die Zwischenstation Singapur. Von Singapur führt die 34-tägige Reise nach

  • Auckland, Neuseeland

  • Sydney, Brisbane, Cairns, Australien

  • Port Moresby, Papua Neuguinea,

  • Banda Neira, Ambon (Molukken), Indonesien

  • Puerto Princesa, Coron (Palawan), Manila, Philippinen  

  • Kaohsiung, Taipeh, Taiwan.

Der Präsident des Lions Club Rhein-Wied, Klaus Tang, bedankte sich bei dem Referenten, Lionsfreund Jürgen Franz, für den gelungenen Vortrag und bei den zahlreich erschienenen Gästen und Lions für die rege Teilnahme.

Der ADAC - ein Vortrag von Curt Beckmann

Am 06. Februar 2018 referierte im Lions Club Rhein-Wied Curt Beckmann Der ADAC - ein Vortrag von Curt Beckmann

06. Februar 2018 Curt Beckmann im Lions Club Rhein-Wied
Curt Beckmann ADAC Mittelrhein

Der Vortrag trug die Überschrift:
​​​​​​​"Der ADAC, ein Dienstleistungsverein im Aufbruch"

Hierzu stellte Claus Beckmann detailliert vor:

  • ADAC:  Aufgaben und Leistungen

  • Nach der Krise 2014: Struktur und Neuordnung des ADAC

  • Aktuelles aus dem Innenleben: „Pole Position“ – Programmpaket für einen zukunftsfähigen ADAC

  • Der Markt: Was erwarten wir und wie stellen wir uns darauf ein?

Der Vortrag endete mit einer regen Diskussion über aktuelle Themen.

Kurt Krautscheid, Präsident der Handwerkskammer

Zu Gast im LC Rhein-Wied am 09. Januar 2018 Kurt Krautscheid, Präsident der Handwerkskammer

Der Präsident der Handwerkskammer Koblenz zu Besuch im Lions Club Rhein-Wied
vlnr: Kurt Krautscheid und Klaus Tang Präsident LC Rhein-Wied

Kurt Krautscheid stellte die Handwerkskammer mit 20.000 Mitgliedsbetrieben, das entspricht in etwa 40 % aller Betriebe in Rheinland-Pfalz mit 10 Landkreisen und der Stadt Koblenz, vor und informierte über die Aufgaben der Organisation.

Beeindruckend ist die Leistung der Handwerksbetriebe mit 

  • 8.200 Auszubildenden
  • 630 Meisterprüfungen im Jahr.

Schwierigkeiten bestehen leider aber auch darin das künftig-vielfach aus Altersgründen- Nachfolgeregelungen getroffen werden müssen. Hierzu bietet die Handwerkskammer Hilfe durch Betriebsberatungen mit den Schwerpunktthemen

  • Betriebsnachfolge
  • Existenzgründung und
  • Finanzierung

an.

Klaus Tang bedankte sich bei Kurt Krautscheid für die gelungene und informative Präsentation, der sich eine lange Diskussionsrunde anschloss.

Nüsse knacken Goldbarren gewinnen

Spendenübergabe an die freiwillige Feuerwehr Windhagen Nüsse knacken Goldbarren gewinnen

vlnr.: Axel Schülzchen, Markus Höller (Wehrführer) Tim Wessel (Vorsitzender Förderverein frw. Feuerwehr), Klaus Tang (Präsident LC Rhein-Wied), Wolfgang Steinebach (frw. Feuerwehr), Bärbel Schülzchen und Hellmuth Buhr (LC Rhein-Wied)

Präsident Klaus Tang und der Vorsitzende des Fördervereins Hellmuth Buhr (beide LC Rhein-Wied) überreichten den Vertretern der freiwilligen Feuerwehr den Erlös aus dieser Aktion, die seinerzeit von den Besuchern mit großem Erfolg angenommen wurde.

Im Rahmen des Neujahrstreffens der Freiwilligen Feuerwehr Windhagen übergaben am 07. Januar 2018 die Vertreter des Lions Club Rhein-Wied die Spende in Höhe von € 1.000,00 an den Fördervereinsvorsitzenden der Feuerwehr Windhagen, Tim Wessel.

„Für jeden Einzelnen von uns kann die Einsatzbereitschaft und ständige Verfügbarkeit der Freiwilligen Feuerwehr lebensrettend sein. Daher ist es von großer Bedeutung, dass hier ausreichende Nachwuchsarbeit betrieben wird. Diese möchten wir mit unserer Spende gerne unterstützen“, so Klaus Tang, Präsident des LC Rhein-Wied.

Der Leiter der Windhagener Feuerwehrleute, Markus Höller, zeigte sich über diese Spende sehr erfreut und betonte, dass damit allerdings nicht nur die Jugendfeuerwehr gefördert werde. Vielmehr komme die Spende auch der Brandschutzerziehung, die die Freiwillige Feuerwehr in den ortsansässigen Schulen und Kindertagesstätten durchführt, zugute. So wurde der Bau eines feuerfesten Modellhauses in Auftrag gegeben, an dem Brandsituationen mit echtem Feuer simuliert werden können. Die Kinder können auf diese Weise eine solch gefährliche Situation inklusive der Hitzeentwicklung hautnah erleben und anschließend selbst zum Löschschlauch greifen.  

Mehr zu dieser Activity des Lions Clubs Rhein-Wied.

bei Edeka Markt Fett

Leergut tut GUT jetzt auch in Linz bei Edeka Markt Fett

Edeka Markt Fett in Linz beteiligt sich an der Activity des Lions Club Rhein-Wied
Mitte: Fabian Fett, v. l. n. r.: Hellmuth Buhr, Bärbel Schülzchen, Klaus Tang, Siegfried Weber LC Rhein-Wied

Ein Kasten nebst Informationen zu der Activity wurde neben dem Leergutautomaten im neuen Edeka-Markt Fett in Linz am 07. Dezember 2017 angebracht.

Wie bereits in 8 anderen Märkten der Region werden wir auch hier Pfandbons, die von den Kunden des Marktes gespendet werden, einlösen und den Ertrag sozialen Zwecken zu Gute kommen lassen“, so Klaus Tang, Präsident des LC Rhein-Wied.

Die ersten Pfandbons konnte der Lions Club bereits einlösen und auch Marktinhaber Fabian Fett freut sich über die Spendenbereitschaft seiner Kunden und hofft, dass diese auch in Linz die Aktion gut annehmen: „Mir gefällt, dass die Spenden unserer Kunden unmittelbar sozial Bedürftigen in unserem Umkreis zu Gute kommen. Deshalb unterstütze ich diese Aktion des LC Rhein-Wied sehr gerne“.

CO2 und Klima

Dr. Wolfgang Zernial, Gelsenkirchen, referiert am 14. November 2017 CO2 und Klima

Dr. Wolfgang Zernial, Gelsenkirchen
Referat zum Thema "CO2 und Klima"
  • Die physikalischen Eigenschaften von CO2, seine Verteilung in Luft, Erde und Wasser, die Zunahme durch Energieerzeugung und Verbrennung werden dargestellt.

  • Die Wirkung von CO2 auf das Klima der Erde und die mittlere Erdtemperatur werden diskutiert. Weitere mögliche Einflussfaktoren auf die Erdtemperatur werden benannt.

  • Der Klimaschutzplan von Deutschland und die Energiewende werden kritisch erörtert.

Als Fazit ist festzustellen, dass CO2 die Erdtemperatur um ca.0.5 bis 1 Grad Celsius erhöht und  bei einer kompletten Nutzung aller Energiereserven der Erde die mittlere Temperatur um ein weiteres Grad erhöht wird.

Vita Dr. Zernial

  • geboren: 21.11.1942 in Leipzig, Schule in Leipzig und ab 1950 in Hannover
  • 1962 Abitur am humanistischen Ratsgymnasium
  • 1962 Wehrdienst Münster/Westfalen, Oberleutnant d. Res.
  • 1963 Studium in Tübingen und Karlsruhe, 1969 Diplom in Physik
  • 1970 Wiss. Assistent Universität Karlsruhe/Forschungszentrum Karlsruhe  
  • 1974 Promotion
  • 1976 Glasindustrie Flachglas AG/Pilkington Deutschland AG Forschung, Entwicklung und Produktion
  • 1987 Prokura und Leitung Fahrzeugglastechnik
  • 1991 Bau und Inbetriebnahme eines neuen Werkes für Brandschutzgläser
  • 1995 Leitung der Business Unit Brandschutzglas (international)
  • 2003 Ruhestand, DRZERNIALCONSULTING
  • 2005 Vors. des Vorstandes und 2008 GF Bundesverband Brandschutz e.V.

1971 Heirat, zwei Kinder Julia 1974 und Philip 1977, 4 Enkeltöchter, Geschieden
2009 neue Lebenspartnerschaft

Lions:
1994 LC Gelsenkirchen, Präsident 1998/1999, 2003/2004, 2016/2017,
Distrikt Governor WL 2007/2008, Mitglied Finanzausschuss im MultiDistrikt 2009-2016

Hobbies:
​​​​​​​Reparaturen und Handwerkliches möglichst selbst machen, Tourenradfahren Nordkap 2004 und 2005, Island 2006, Schweden/Norwegen/Dänemark 2008, Golf, Skilaufen, Fotografieren.

Hohes Interesse an CO2, Klimafragen und Energie.

Lions Club Rhein-Wied spendet 500 €

Lichtblicke für Kinder in Sierra Leone Lions Club Rhein-Wied spendet 500 €

Bild: Stiftung RTL Wir helfen Kindern
Bild: Stiftung RTL Wir helfen Kindern

Zum siebten Mal stellen sich die deutschen Lions der Herausforderung „Spendenmarathon“. Seit 2011 schaffen Lions mit „Lichtblicke für Kinder“ Kliniken und Behandlungsmöglichkeiten für blinde und sehbehinderte Kinder.

Mit einem Gesamtvolumen von 1,5 Millionen Euro wird ein großes, nachhaltiges Projekt in Sierra Leone realisiert, das die Zukunft vieler Kinder verbessern wird.

Am 24. November 2017 um 18 Uhr ist es soweit: Live im Studio wird die amtierende Governorratsvorsitzende Christiane Lafeld die gesammelten Spenden der Lions überreichen. Mit dabei: Die prominente Projektpatin Mirja Boes.

oder ein Versuch, dem Glück biologisch auf die Spur zu kommen

biologische Grundlagen des Glücks oder ein Versuch, dem Glück biologisch auf die Spur zu kommen

Präsident Klaus Tang bedankt sich bei Lion Dr. Birger Flohr für einen engagiert und emotional beeindruckenden Vortrag im Lions Club Rhein-Wied am 12.9.2017
v.l.n.r.: LF Dr. Birger Flohr und Klaus Tang

Präsident Klaus Tang begrüßte Lionsfreund Dr. med. Birger Flohr aus dem Lionsclub Altenkirchen Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen und freute sich über die große Teilnahme der auch extra aus Altenkirchen angereisten Gäste.

Der Vortrag konnte in anschaulicher und lockerer Art verdeutlichen was im Kopf passiert, wenn "Glück entsteht" und wie man dem Glücksgefühl auf die Sprünge helfen kann.

Dr. Birger Flohr machte während seiner Präsentation in lockerer und erfrischender Art und Weise deutlich, welche komplizierten Vorgänge in unserem Gehirn entstehen. Es lohnt, nocheinmal nachzulesen!

Aus diesem Grunde ist der komplette Vortrag -aufgeteilt in 3 Teile- etwas weiter unten eingestellt, viel Spaß.

Vita Birger Flohr:
​​​​​​​Studium in Bochum und Bonn 1985 bis 1991. Ausbildung in der Anästhesie 1991 bis 1993 in Bad Honnef. Ausbildung zum Arzt für Innere Medizin im Krankenhaus Königswinter und Altenkirchen. 10 Jahre Tätigkeit als Notarzt. Seit 2001 niedergelassen in Altenkirchen als hausärztlich tätiger Arzt für Innere Medizin. 

LeerGut tut GUT

Spendenübergabe am 23. August 2017 LeerGut tut GUT

Spendenübergabe am 23. August 2017 bei Edeka Klein
Ehepaar Klein, Claus Elbert, Klaus Tang und Bärbel Schülzchen (LC Rhein-Wied)

Leergut tut gut“ – unter diesem Motto sammelt der LC Rhein-Wied seit nunmehr fast vier Jahren Spenden für den guten Zweck. Dabei werden in einer Box, die neben den Rückgabeautomaten für leere Pfandflaschen positioniert ist, von den Kunden gespendete Pfandbons gesammelt und vom Lions Club an der Kasse des Marktes eingelöst.

„Diese Activity, die in mehreren Lebensmittelmärkten in der Region angesiedelt ist, läuft ausgesprochen erfolgreich und wird von den Kunden sehr gut angenommen“, so der Präsident des Lions Clubs Rhein-Wied, Klaus Tang. Allein im Jahr 2016 konnte der LC Rhein-Wied in allen Märkten in der Region insgesamt fast € 8.000,00 erzielen, die verschiedenen Spendenempfängern zu Gute kamen. Davon konnten alleine etwa € 1.200,00 bei Edeka Klein in Aegidienberg verbucht werden.

Auch im Jahr 2017 läuft die Aktion sehr gut. „Heute können wir schon einmal eine Spende in Höhe von € 500,00 an Claus Elbert, den Vorsitzenden der Sportfreunde Aegidienberg, überreichen“, freut sich Hellmuth Buhr in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des Fördervereins des Lions Cub Rhein-Wied.

Marktinhaber Jörg Klein ist es als Aegidienberger Bürger und langjährigem Mitglied der SFA ein Anliegen, den Sportverein zu unterstützen und hat die SFA als Spendenempfänger vorgeschlagen. „Auf diese Weise profitieren sowohl unsere Schulkinder wie auch die Vereinssportler von der Spende.“ Der Sportverein möchte diese und auch die weiteren Spenden des Lions Clubs in die Ausstattung der neuen Zweifeldsporthalle investieren: „Da wir uns mit der Halle enorm vergrößern, benötigen wir viel zusätzliche Ausstattung für die neue Sporthalle“, erläutert Claus Elbert. „Wir freuen uns sehr, dass uns der Lions Club Rhein-Wied zusammen mit Jörg Klein dabei unterstützen und bedanken uns dafür sehr herzlich!“

Gotthard Emmerich vom Weingut Emmerich in Leutesdorf referierte am 8. August 2017 im Lions Club Rhein-Wied

Gläser und ihr Einfluss auf den Weingeschmack. Gotthard Emmerich vom Weingut Emmerich in Leutesdorf referierte am 8. August 2017 im Lions Club Rhein-Wied

Gotthard Emmerich referierte am 08. August 2017 im Lions Club Rhein-Wied zum Thema
v.l.n.r.: Klaus Tang und Gotthard Emmerich, Weingut Emmerich, Leutesdorf

Der österreichische Glasdesigner Claus Josef Riedel (1925-2004) war einer der Ersten, die sich mit den Fragen nach der Funktion des Glases und dem Zusammenspiel von Glas und Eigenart des Weines beschäftigten.

Gotthard Emmerich präsentierte eine interessante Gläserkunde von der Entstehung bis zum perfekten Weinglas. Wie und warum Gläser den Geschmack des Weines beeinflussen, wie man sie pflegt und ein kleiner Glas–Knigge rund um Riedel und Co.

Der komplette Vortrag wurde uns von Gotthard Emmerich freundlicherweise zur Verfügung gestellt und ist eine schöne Erinnerung an diesen Vortragsabend. Download siehe unten.