Einloggen

Eberhard Mandel übernimmt die Präsidentschaft im Lions-Jahr 2021/2022

Eberhard Mandel übernimmt die Präsidentschaft im Lions-Jahr 2021/2022

v.l.n.r: Christa Mandel, Eberhard Mandel, Lothar Röser, Ingrid Röser Foto: LC Rhein-Wied (Frank Schmickler)

Nachdem pandemiebedingt lange Zeit keine Präsenztreffen stattfinden konnten freut sich Lothar Röser, zusammen mit den Mitgliedern des Clubs, über ein Wiedersehen im feierlichen Rahmen. Zum 30. Juni endet turnusgemäß die Amtszeit des jeweils amtierenden Präsidenten der sein Amt dann an einen neuen Präsidenten weiter gibt. Bei der diesjährigen Präsidentschaftsübergabe des Lions Clubs Rhein-Wied übergab der scheidende Präsident Lothar Röser sein Amt an Eberhard Mandel.

Lothar Röser blickte zunächst auf ein pandemiebedingt schwieriges Jahr zurück, in dem viele Aktivitäten und Treffen abgesagt werden und ausfallen mussten. Jedoch machte die moderne Technik auch beim LC Rhein-Wied nicht Halt und so konnte mittels Videokonferenzen und Online Meetings, die in regelmäßigen Abständen durchgeführt wurden, die Arbeit des LC Rhein-Wied weiter koordiniert und fortgesetzt werden.

Besonders hervorzuheben ist dabei die Aktivität „Leergut tut gut“, die unvermindert großen Zuspruch seitens der Bevölkerung erfährt und eine wichtige Grundlage für die Arbeit des Clubs darstellt. Viel Zuspruch erfuhren auch Melanie Bernhardt und Lars Flügge, die in einigen Senioreneinrichtungen in der Umgebung kleine Konzerte gaben und so zur Unterhaltung der Bewohnerinnen und Bewohner in der schweren Pandemiezeit einen Beitrag leisteten.

Der neue Präsident Eberhard Mandel dankte seinem Vorgänger für die geleistete Arbeit in dieser schwierigen Zeit. Im Anschluss stellt er sein Programm für das kommende Jahr vor welches zahlreiche und ausgesprochen vielseitige Vorträge enthält, zu denen auch Gäste immer herzlichst willkommen sind. Nähere Informationen dazu finden sie auch im Laufe des Jahres immer wieder auf dieser Website. „Nach dem vergangenen so schwierigen Jahr ist es mir ein besonderes Anliegen, dass wir Clubmitglieder uns wieder häufig und regelmäßig treffen, um so engagiert und schlagkräftig unsere Arbeit fortsetzen zu können“, so der neue Präsident Eberhard Mandel. Dazu gehören beispielsweise die Teilnahme an Tafeln am Strom in Leutesdorf oder auch eine Clubreise nach Trier und in das Moseltal.


Der Lions Club Rhein-Wied fördert Sprachkurs zur Integration von Migrantinnen

Der Lions Club Rhein-Wied fördert Sprachkurs zur Integration von Migrantinnen

v. l. n. r.: Angela Muß (Koordinatorin des MGH), Viktor Schicker (Präsidenten des LC Rhein-Wied), Hellmuth Buhr (Vorsitzender des Fördervereins des LC).
v. l. n. r.: Angela Muß (Koordinatorin des MGH), Viktor Schicker (Präsidenten des LC Rhein-Wied), Hellmuth Buhr (Vorsitzender des Fördervereins des LC).

Der LC Rhein-Wied beteiligt sich mit einer Spende in Höhe von 1500,- Eur an den Kosten für einen Sprachkurs im Mehrgenerationenhaus (MGH) in Neustadt (Wied). An diesem Kurs nehmen derzeit Frauen und junge Mütter aus Ländern wie Polen oder dem Nahen Osten einmal wöchentlich für anderthalb Stunden teil. Hierbei bekommen sie neben den Sprachkenntnissen auch kulturelles Wissen vermittelt. Die Kinder können in dieser Zeit in einer Kindergruppe betreut werden.

Auf Grund des Corona-Virus ist es leider im Moment auch dort nicht möglich ohne Einschränkungen zu arbeiten. "Aber wir hoffen, dass wir bald wieder den normalen Betrieb aufnehmen und mehr Frauen unterrichten können“ so Angela Muß, Koordinatorin des MGH Neustadt (Wied).

>Viktor Schicker, Präsident des LC Rhein-Wied betont „Unserem Club ist es ein besonderes Anliegen, diese Form der Integration von Migrantinnen in die Region zu unterstützen. Die Frauen können durch zunehmende sprachliche Kompetenz besser am Alltagsleben teilnehmen und dieses immer besser eigenständig bewältigen“.

Hauskonzerte zur COVID-19 Pandemie

Hauskonzerte zur COVID-19 Pandemie

Besten Ausblick auf die Musiker hatten die Bewohner unmittelbar im Garten.
Besten Ausblick auf die Musiker hatten die Bewohner unmittelbar im Garten.

In der schwierigen Zeit der COVID-19 Pandemie bereitet der Lions Club Rhein-Wied derzeit den Bewohnern von Senioren- und Pflegeeinrichtungen in der Region eine große Freude. Unsere Lions-Freundin Melanie Bernhardt und ihr Partner Lars Flügge treten in den Einrichtungen mit einer bunten Mischung aus deutsch- und englischsprachigen Titeln zu Hauskonzerten auf.
„Durch die Corona-Pandemie konnten die Bewohnerinnen und Bewohner von Alten- Und Pflegeeinrichtungen wochenlang keinen Besuch bekommen. Deswegen möchten wir diesen Menschen etwas Abwechslung in ihrem Alltag bieten und eine Freude bereiten“, erklärt der Präsident des LC Rhein-Wied, Viktor Schicker.

Konzert mit Gospelchor n joy abgesagt

Konzert mit Gospelchor n joy abgesagt

Konzert mit Gospelchor ´n Joy abgesagt

Das für Samstag, den 21.03.2020 in der Wiedhalle Roßbach geplante Konzert mit dem Bad Honnefer Gospelchor ´n Joy wird der Lions Club Rhein-Wied nicht durchführen. Nach reiflicher Überlegung erscheint es dem Lions Club angesichts der derzeitigen Ausbreitung der Corona-Infektionen sinnvoll, dieses Konzert abzusagen. Der LC Rhein-Wied bedauert diese Entwicklung sehr, aber bemüht sich darum, dieses Konzert in Roßbach baldmöglichst nachzuholen.

Tom Weber engagiert sich in südafrikanischem Kinderheim

Lions Club Rhein-Wied unterstützt Vettelschosser Abiturienten Tom Weber engagiert sich in südafrikanischem Kinderheim

Der Vettelschosser Abiturient wandte sich zu Beginn des Jahres 2018 mit der Bitte an den Lions Club Rhein-Wied, seinen Aufenthalt im Rahmen eines Freiwilligen Sozialen Jahres in einem Kinderheim in Südafrika zu unterstützen. Diesem hat der Club gerne entsprochen, um den wechselseitigen interkulturellen Austausch zwischen einem jungen Europäer und südafrikanischen Kindern und Jugendlichen zu fördern. Durch sein entwicklungspolitisches Engagement in Uzwelo-home erwirbt Tom zahlreiche Erfahrungen und Kompetenzen, die sein Leben nachhaltig prägen werden, wie er in einem Brief aus Südafrika berichtet. 

Mehr

Nüsse knacken Goldbarren gewinnen

Spendenübergabe an die freiwillige Feuerwehr Windhagen Nüsse knacken Goldbarren gewinnen

Spendenübergabe in Windhagen
vlnr.: Axel Schülzchen, Markus Höller (Wehrführer) Tim Wessel (Vorsitzender Förderverein frw. Feuerwehr), Klaus Tang (Präsident LC Rhein-Wied), Wolfgang Steinebach (frw. Feuerwehr), Bärbel Schülzchen und Hellmuth Buhr (LC Rhein-Wied)

Große Themen präzise aufgearbeitet

Stiftung Bundeskanzler Adenauer Haus verleiht zum 7. Mal Schülerpreis Große Themen präzise aufgearbeitet

Preisübergabe im Garten des Adenauerhauses in Rhöndorf. Schülerpreis 2017 Foto Frank Homann
v.l.n.r.: Hellmuth Buhr, Manfred Speck, Birgit Löffelsender, Alina Hünten, Karla Pauline Kneip, Corinna Franz und Axel Schülzchen Foto Frank Homann

Bereits zum 7. Mal hat die Stiftung den Schülerpreis ausgeschrieben und zum siebten Mal spendete der Lions Club Rhein-Wied die ausgelobten Preise. Präsident Axel Schülzchen und Schatzmeister Hellmuth Buhr gratulierten den diesjährigen Siegern.

Mehr im Artikel des Generanzeiger vom 14. Juli 2017 unten

LC Rhein-Wied überreicht Spenden

Soziale Einrichtungen erhalten Spenden LC Rhein-Wied überreicht Spenden

Der Präsident des Lions Club Rhein-Wied, Axel Schülzchen, sowie der Vorsitzende des Fördervereins des LC Rhein-Wied, Hellmuth Buhr, übergaben an verschiedene Einrichtungen Spenden für bedürftige Personen. 

Die Einnahmen kommen aus verschiedenen Activities (Projekten) welche der Lions Club im Laufe des Lions-Jahres 2016/2017 durchgeführt hat.

Nähere Details in der Presse siehe unten:

Rhein-Zeitung vom 14.03.2017

Rhein-Zeitung vom 14.03.2017

Der Gospelchor ´n-Joy in Asbach am 11.3.2017
Gospelchor ´n Joy in Asbach Foto: Sven Simons
Konzert Publikum im Asbacher Bürgerhaus erlebte unterhaltsamen Abend (Artikel in der Rhein-Zeitung vom 14.03.2017 unten)

Geld für Kinder statt für Geschenke

Rheinzeitung vom 6.12.2016 Geld für Kinder statt für Geschenke

Anlässlich seines runden Geburtstages hat der Past Präsident des Lions Clubs Rhein-Wied, Dr. Wolfgang Honert, gebeten, keine Geschenke zu überbringen sondern vielmehr dem Förderverein des Lions Clubs Rhein-Wied für Projekte zu spenden. Sein besonderer Wunsch war es, Kindern in der Gemeinde Asbach zu helfen. Hierbei kam die beachtliche Summe von 3.825 € zusammen die den Projekten zufließt.

Von der Übergabe und den Projekten berichtet die Presse.

Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus vergibt zum siebten Mal Schülerpreis

Schülerpreis 2017 ausgelobt Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus vergibt zum siebten Mal Schülerpreis

Im Jahre 2017 jährt sich Adenauers Amtsantritt als Kölner Stadtoberhaupt zum 100. Mal.

Grund genug für die Lions vom Lions Club Rhein-Wied, hierfür einen Sonderpreis bereitzustellen. Denn Lions Clubs International feiern im Jahr 2017 den 100. Geburtstag.

Der Artikel im Generalanzeiger vom 26./27.11.2016 in der nächsten Zeile.

Ein Vorbild für die nächsten Generationen

Der Konrad Adenauer Schülerpreis 2016 Ein Vorbild für die nächsten Generationen

Bild aus dem GA 30.6.2016

Der Generalnzeiger Bonn berichtet in seiner Ausgabe am 30. Juni 2016 ausführlich über den Schülerpreis.

Der Konrad Adenauer Schülerpreis wird durch den Lions Club Rhein-Wied finanziell unterstützt. 

mit Klasse2000

Lions Club Rhein-Wied unterstützt Marienschule in Bad Hönningen mit Klasse2000

Die Presse hierzu:

Patenschaft für die Gesundheit Rhein-Zeitung vom 20. Mai 2016

Marienschule Bad Hönningen Mitteilungsblatt Bad Hönningen 19/2016

Lions Club Rhein Wied: 3000€ für die Anschaffung eines hochmodernen mobilen Ultraschallgeräts

Die Rheinzeitung am 6.5.2016 Lions Club Rhein Wied: 3000€ für die Anschaffung eines hochmodernen mobilen Ultraschallgeräts

Lions Club Rhein-Wied spendet 3000€ für die Anschaffung eines Ultraschallgerätes
(v.l.n.r.): Nicki Billig, Schwester Gabriela, Dr. Wolfgang Honert, Dr. Dieter Pöhlau, Dr. Marc Weyer, Hellmuth Buhr, Siegfried Weber, Achim Hallerbach.

Erfahren Sie mehr im Zeitungsartikel.

Mit Adenauer beschäftigen

Schülerpreis gestiftet vom Lions Club Rhein-Wied Mit Adenauer beschäftigen

Schulranzen für Erstklässler

Schulranzen für Erstklässler

vlnr: Dr. Wolfgang Honert, Stefan Kuhn, Hellmuth Buhr (orange) die Vorstände der Asbacher Tafel

Artikel im Generalanzeiger vom 8.7.2015 sowie der Rhein-Zeitung vom 9.7.2015.

Gut ausgestattet in die Schule. Lions Spende für Kinder aus armen Familien.

Lions sammeln Pfandbons für Schulranzen.

Generalanzeiger 26.06.2015

Generalanzeiger 26.06.2015

Adenauers Enkel gratuliert den Schülern

Stiftung Konrad Adenauer Haus stiftet Schülerpreis. Die Jury hatte auch in diesem Jahr hervorragende Arbeiten zu bewerten. Der Lions Club Rhein-Wied unterstützt den Schülerpreis finanziell. Mehr zum Schülerpreis "siehe Projekte"

Jubiläumsparty für den guten Zweck

Jubiläumsparty für den guten Zweck

Lions-Club Rhein-Wied feierte sein 30-jähriges Bestehen im Hotel Maritim. Erlös kommt Haus Hohenhonnef zugute
vlnr Dr. Jochen Hillesheim, Klaus Müssig Präsident, Axel Schülzchen alle LC Rhein-Wied. Foto: Homann

16.03.2015 KÖNIGSWINTER. Der Bereich Neustadt-Wied war bis in die 1980er Jahre sozusagen "lionistisches Niemandsland". Aber im März 1985 gründeten Interessierte auf der Burg Altenwied den Lions-Club Rhein-Wied. Mit der Übergabe der Charterurkunde war diese Gruppe damals in die internationale Lions-Familie aufgenommen worden.

Im Maritim-Hotel feierten die 30 Mitglieder nun gemeinsam mit rund 100 weiteren Gästen ihr Jubiläum auf ihrem traditionellen Ball. Und wie es in einer Familie ist: Präsident Klaus Müßig konnte zur Gala-Party auch zahlreiche Freunde benachbarter Lions-Clubs begrüßen. Wenn auch die Damen in ihren langen Kleidern und die Herren im feinen Zwirn sich bei diesem Gesellschaftsabend gern dem Tanzvergnügen widmeten, so stand das Fest dennoch ganz im Zeichen ihres Mottos: "Wir helfen, wo wir leben!" Denn: Der Reinerlös der Veranstaltung geht erneut an das Haus Hohenhonnef. Klaus Müßig erklärte: "In dieser Einrichtung werden in vorbildlicher und nachhaltiger Weise behinderte Menschen betreut und ihnen eine selbstbestimmte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglicht." Seit Bestehen befassen sich die Lions Rhein-Wied in ihrer Freizeit ehrenamtlich mit regionalen, nationalen und internationalen Hilfsprojekten. Bereits 500 000 Euro konnten sie seither spenden.

Am 24. März veranstaltet der Lions-Club Rhein-Wied eine Orchester-Gala im Forum Windhagen mit dem Musikkorps der Bundeswehr Siegburg. Sieben Musiker dieses internationalen Spitzenorchesters boten bei der Jubiläumsfete im Maritim bereits einen Vorgeschmack. Außerdem trat "Et Klimpermännche" auf. Und mit etwas Glück konnten die Besucher mit wertvollen Preisen aus der Tombola nach Hause gehen. (oro) Dieser Artikel ist im Generalanzeiger erschienen Presseartikel

Orgel in Linz am Rhein

Orgel in Linz am Rhein

Das Wiedereinweihungskonzert fand am 6. Januar 2013 in der stimmungsvoll dekorierten Kirche in Linz statt.
Wiedereinweihungskonzert in der Kirche Linz

Riesig war der Schreck bei Pfarrer Schwägermann, evangelische Kirchengemeinde Linz, als er an einem Samstagabend im April letzten Jahres benachrichtigt wurde, dass seine Trinitatis-Kirche in Flammen stand. 

Glücklicherweise konnte die Feuerwehr den unmittelbaren Brand schnell löschen. Damit war es jedoch mit dem Schrecken für die Kirchengemeinde noch nicht vorbei. Durch Ruß und Reinigungschemikalien wurde die historische Klais-Orgel unbespielbar. Diesen Folgeschaden hat die Brandversicherung nur zu einem Teil übernommen. 

Die ungedeckte Schadenssumme von 16.000 Euro ist für eine Kirchengemeinde mit 6.000 Mitgliedern, die mehrere Kirchen unterhalten muss, eine sehr starke Belastung. Der Lions Club Rhein-Wied hat deshalb Pfarrer Schwägermann eine Spende zur Restauration der wertvollen Klais Orgel angekündigt.

 „Die Förderung regionaler Anliegen liegt im besonderen Interesse unseres in der Region fest verankerten Clubs“, unterstrich Prof. Dr. Schellhaaß, Präsident des Lions Clubs Rhein-Wied, anlässlich einer Besichtigung der wieder hergestellten Orgel.
Prof. Dr. Horst Schellhaaß (rechts) kündigt Übergabe einer Spende an
Organistin Anne Gerreser, Presbyterin, Lehrerin und Chorleiterin am Martinus-Gymnasium in Linz, Bardo Becker, Organist, Chordirektor FDB und Musiker, Pfarrer Christoph C. Schwaegermann, Siegfried Weber, Prof. Dr. Horst Schellhaaß, Präsident LC Rhein-Wied.
Nach dem stimmungsvollen Wiedereinführungskonzert am 6. Januar 2013 konnte der Präsident des Lions Clubs Rhein-Wied, Prof. Dr. Horst Schellhaaß an Pfarrer Schwaegermann die gute Nachricht überbringen, dass die Lionsfreunde eine Spende in Höhe von 1.000 € leisten werden. Die Übergabe wird in den nächsten Tagen stattfinden.