Schmallenberger Lions unterstützen seit über 20 Jahren Armutsregion in Togo

Backstube im Aufbau

Mit dem Aufbau einer kleinen Bäckerei im Ort Animadé im Norden Togos schließt unser Lions Club ein über zwei Jahrzehnte andauerndes Engagement erfolgreich ab.

Gesteuert und projektbegleitend über die Jürgen-Wahn-Stiftung (s. auch https://juergen-wahn-stiftung.de) wurden über 51.000 € durch unseren Club in der Armutsregion investiert. Mit teilweise erheblichen Schwierigkeiten - u. a. verbunden mit Wasserknappheit, Stromausfall und anderen Hemmnissen - konnte mit dem Bau der Boulangerie ein weiteres erfolgreiches Projekt beendet werden. Nach Fertigstellung des Gebäudes wurde ein Lehmofen gebaut und im nachfolgenden Ausbildungskurs das Brotbacken erlernt.

Die Ernährungssituation der Menschen in der Bergregion wurde mit dem Aufbau der Bäckerei erheblich verbessert. Unser Anliegen war und ist es, konkrete Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten, um die Lebensperspektiven in der Armutsregion im Norden Togos, einem der ärmsten Länder der Welt zu verbessern.

Gestartet im Jahre 1997 mit der Bezahlung von Lehrern und Schulmaterialien wurden unsere Aktivitäten ab 2004 mit dem Bau einer Seifenfabrik, einer Schule sowie einem Sportplatz erheblich verstärkt. Mit der Anschaffung und Finanzierung einer Knetmaschine konnte unsere Lions-Arbeit im Jahre 2019 für Togo erfolgreich beendet werden.

Schmallenberger Integrationspreis – „Gemeinsam in Vielfalt“ durch die Integration von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Migrationshintergrund.

Dotierung

Der Integrationspreis 2015 war mit insgesamt 10.000 EUR dotiert. Der erste Preis konnte bis zu 5.000 EUR betragen, über die Höhe des ersten Preises und die Höhe der weiteren Preise entschied eine unabhängige und fachkundige Jury.

Zielsetzung

Bürgerstiftung und Lions Förderverein möchten damit die Notwendigkeit der Integration noch weiter in das öffentliche Bewusstsein bringen und zugleich zu bürgerschaftlichem Engagement ermutigen, damit weitere Projekte zur Integration von Menschen mit Migrationshintergrund in der Stadt Schmallenberg umgesetzt werden können. Gemeinsam in Vielfalt will den Kulturaustausch in der Stadt herausstellen.

Ausgezeichnet wurden konkret geplante oder innerhalb der letzten zwei Jahre verwirklichte Maßnahmen und Projekte im Stadtgebiet Schmallenberg, die die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund jeglicher Art förderten. Den Aspekten Innovation, Beteiligung der Betroffenen und Nachhaltigkeit wurde besonderer Wert zugemessen.

Teilnahmeberechtigt waren Personen, Gruppen, Vereine, Einrichtungen und Verbände im Stadtgebiet Schmallenberg, Die Träger der Projekte konnten für den Integrationspreis von Dritten vorgeschlagen werden oder sich selbst bewerben.

Eine unabhängige Jury entschied über die Preisvergabe.

 

Ein emotionaler Abend! Danke Tom! LIONS Benefizkonzert mit Tom Astor!

Sympathisch, professionell und trotzdem nah bei den Menschen - Tom Astor, wie ihn die Schmallenberger kennen und schätzen: das Benefizkonzert war ein riesengroßer Erfolg. Auch ein Verdienst des Moderators: Betont locker hatte ein alter Freund des Sängers, Alex Vollmert, durch den Abend geführt. Der Lions Club Schmallenberg-Hochsauerland war als Organisator stolz darauf, dass er sein Mitglied Tom Astor für dieses Benefizkonzert gewinnen konnte. Da der Country-Star auf seine Gage verzichtete, floss ein beträchtlicher Reinerlös bedürftigen Kindern und Jugendlichen im Stadtgebiet zu. Bürgermeister Bernhard Halbe, der die Schirmherrschaft für das Konzert übernommen hatte, lobte das Engagement: „Man steht nach fast vier Stunden unter dem Eindruck eines wunderbaren Konzerts“, sagte er. „Das Spektrum all seiner tollen Lieder war überzeugend und unterhaltsam.“ Besonders gefeiert wurde Tom Astor für seine Evergreens: „Junger Adler“ und „Hallo, guten Abend Deutschland“. Die Begleitband, mit der der Sänger seit „fast einer Ewigkeit“ zusammenspielt, riss die Besucher von ihren Sitzen. „Es war eine grandiose Jubiläumstour mit einem grandiosen Abschluss“, freute sich Lions-Club-Präsident Georg Guntermann.

Bei einigen Musiktiteln begleiteten den Star Jungen und Mädchen vom Kinderchor Schmallenberg. Eine Zusammenarbeit, an der beide Seiten merklich Spaß hatten.