Asset-Herausgeber

Lions Benefizkonzert mit Tom Astor

Lions Benefizkonzert mit Tom Astor

der „50 Jahre live on stage“-Tournee gegeben. Sympathisch, professionell und trotzdem nah bei den Menschen - Tom Astor, wie ihn die Schmallenberger kennen und schätzen: das Benefizkonzert war ein riesengroßer Erfolg. Auch ein Verdienst des Moderators: Betont locker hatte ein alter Freund des Sängers, Alex Vollmert, durch den Abend geführt. Der Lions Club Schmallenberg-Hochsauerland war als Organisator stolz darauf, dass er sein Mitglied Tom Astor für dieses Benefizkonzert gewinnen konnte. Da der Country-Star auf seine Gage verzichtete, floss ein beträchtlicher Reinerlös bedürftigen Kindern und Jugendlichen im Stadtgebiet zu. Bürgermeister Bernhard Halbe, der die Schirmherrschaft für das Konzert übernommen hatte, lobte das Engagement: „Man steht nach fast vier Stunden unter dem Eindruck eines wunderbaren Konzerts“, sagte er. „Das Spektrum all seiner tollen Lieder war überzeugend und unterhaltsam.“ Besonders gefeiert wurde Tom Astor für seine Evergreens: „Junger Adler“ und „Hallo, guten Abend Deutschland“. Die Begleitband, mit der der Sänger seit „fast einer Ewigkeit“ zusammenspielt, riss die Besucher von den Sitzen. „Es war eine grandiose Jubiläumstour mit einem grandiosen Abschluss“, freute sich Lions-Club-Präsident Georg Guntermann.

Bei einigen Musiktiteln begleiteten den Star Jungen und Mädchen vom Kinderchor Schmallenberg. Eine Zusammenarbeit, an der beide Seiten merklich Spaß hatten.     

Lions Club unterstützt Deutsche Schule in Alexandria (Ägypten)

Lions Club unterstützt Deutsche Schule in Alexandria (Ägypten)

Die Deutsche Schule der Borromäerinnen in Alexandria (eine Einrichtung der Ordensschwestern des Klosters Grafschaft) besuchen derzeit etwa 760 Schülerinnen verschiedener Konfessionen; über 80 % der Schülerinnen bekennen sich zum muslimischen Glauben. Die DSB Alexandria ist eine Begegnungsschule - der Unterricht wird sowohl in deutscher als auch in arabischer Sprache erteilt.

Die DSB Alexandria führt zweizügig vom Kindergarten bis zum deutschen internationalen Abitur. Neben der eigentlichen Schulbildung und der Erziehung zu Toleranz, legt die DSB Alexandria auf die soziale und gesellschaftliche Entwicklung der Schülerinnen großen Wert.   

Beengte Verhältnisse und Neubau

Seit ihrer Gründung im Jahr 1884 ist die DSB Alexandria in der derzeit genutzten Liegenschaft untergebracht. Zwar wurden in den 1970er und 1980er Jahren bauliche Erweiterungen vorgenommen, doch ist ein moderner Unterricht aufgrund der aktuellen Gebäudesituation mittelfristig dort kaum mehr möglich. Daher ist für 2022 ein Neubau der Schule – mit staatlicher Förderung – geplant.

Die Ausstattung der Schule muss weitgehend durch eigene Mittel finanziert werden. Da die finanziellen Möglichkeiten der Eltern gering sind, ist die Schule auf Spenden – auch aus Deutschland - angewiesen. 

Insgesamt werden für die Ausstattung der neuen Schule in den kommenden Jahren etwa 90.000,- € benötigt. Da kam die Unterstützung durch den Lions Förderverein in Höhe von 12.500,- € gerade recht. Ermöglicht wurde dieses internationale Projekt auch durch die Beteiligung des Hilfswerks der Deutschen Lions e. V..

„Für die Schmallenberger Lions ist dieses internationale Projekt ….“ [Hier könnte noch etwas zu der Motivation der Lions-Mitglieder für das Projekt ergänzt werden.

Die angeschafften Ausstattungsgegenstände – vom Physikalischen Augenmodell für die Biologie über Messgeräte für die Physik bis zum Monokular Mikroskop für die Chemie – wurden inzwischen in Deutschland bestellt und warten auf die Verschiffung nach Ägypten.

„Damit ist der erste Schritt bei der Ausstattung unseres neuen Schulgebäudes in Alexandria geschafft“, so Schwester Juliana Marinescu, Generaloberin der Borromäerinnen, Kloster Grafschaft. Die Schülerinnen freuen sich bereits auf die neuen Lehrmittel. Allerdings ist der Präsenzschulbetrieb aufgrund der Corona-Pandemie auch in Ägypten sehr eingeschränkt.