Präsidentschaftsübergabe im Lionsclub Schmallenberg

Die Schmallenberger Lions mit Damen

In feierlichem Rahmen fand die Präsidentschaftsübergabe 2018 des Lionsclubs Schmallenberg im Hotel Deimann statt. Der scheidende Präsident Friedhelm Ax blickte auf ein sehr abwechslungsreiches und von zahlreichen Aktivitäten geprägtes Jahr zurück. Die Nachfolge im Amt übernahm Dr. Ludger Hanfland. Sein Präsidentschaftsjahr stellt er unter das Motto „Schmallenberger Lions und die Welt".

 

v.l.: Friedhelm Ax und Dr. Ludger Hanfland

Jahresprogramm 2018/2019

Fotografen der Kalendermotive erhalten Spendenscheck

Hauptpreis und Spendenschecks übergeben

Mit etwas Verspätung überreichte der Lions-Club Schmallenberg in diesem Jahr den 1. Preis der Adventskalenderaktion 2017. Grund: Der Kalender mit der entsprechenden Glückszahl war nicht auffindbar. Das Weihnachtspaket mit dem wertvollen Inhalt hatte die Empfängerin in Frankreich nicht erreicht. Carola Schmidt aus Saalhausen, eine „treue Kundin“ der Lions, hatte gleich mehrere Kalender erworben und wollte ihre Schwester in Frankreich mit einigen Exemplaren beglücken. Das Weihnachtspaket kam jedoch nie bei Marion Schmidt-LeCourt an. Carola Schmidt war sich sicher, dass die Gewinnnummer im Paket steckte. Nur, ohne Vorlage des Kalenders konnte der Lions-Club  den Gewinn nicht herausgeben. Umso größer war die Freude, als das Paket nach über fünf Monaten Irrweg wieder bei der Absenderin auftauchte. Nun kann sie getrost mit ihrer Schwester und den Kindern für eine Woche nach Mallorca reisen.

Doch nicht nur die Familien Schmidt durften sich freuen, auch die Fotografen, deren Foto als Titelbild den Kalender 2015 bzw. 2017 zierte erhielten einen Spendenscheck in Höhe von 500 €. Diese Beträge konnten Sie für einen guten Zweck weitergeben.
Klaus-Peter Kappest (Fotomotiv 2017) spendete sein Preisgeld an die Jugendkunstschule in Schmallenberg. Georg Hennecke (Fotomotiv 2015) förderte den Spielplatz Walkenmühle in Bödefeld.

Der Lions-Club ist schon in Vorbereitung für den Adventskalender 2018 und sucht nach einem attraktiven Fotomotiv. „Dem Fotografen winken im Verwendungsfall auch 500 €. Das Mitmachen lohnt sich also“, so Lions-Präsident Friedhelm Ax, „der Gewinn wird wie immer für einen guten Zweck eingesetzt.“

Wer sich an dem Fotowettbewerb beteiligen möchte, schickt seine Bilder an ak@moebel.knappstein.de.

Gewinn- und Spendenübergabe in der Jugendkunstschule Schmallenberg v.l: Friedhelm Ax (Lions-Präsident), Klaus-Peter Kappest, Andreas Knappstein (Vorsitzender Lions-Förderverein), Carola Schmidt, Beate Hermann (Jugendkunstschule), Christiane Kellersmann (Jugendkunstschule), Georg Hennecke, Matthias König (Lions-Arbeitskreis)

226 Preise im Wert von 50 € bis 1.500 € 11. Lions Adventskalender hilft Kindern und Jugendlichen

7.500 Kalender für 5,00 € das Stück
hat der Lions Club innerhalb weniger Tage verkauft. Am Ende stand ein Reinerlös von ca. 25.000 € zur Verfügung. Der Lions-Förderverein Schmallenberg verbürgt sich dafür, dass die aus dem Verkauf erzielten Gelder wiederum zur Unterstützung und Förderung geeigneter Projekte im Bildungs- und Sozialbereich – schwerpunktmäßig für benachteiligte Kinder und Jugendliche – im Schmallenberger Sauerland eingesetzt werden. Der Verkauf endete am 30. November. Danach wurden die Gewinnnummern unter notarieller Aufsicht gezogen und ab dem 1. Dezember täglich in der WP /  WR veröffentlicht. Im Sauerlandkurier erfolgte die Bekanntgabe wöchentlich. Zusätzlich konnte man sich auf der Website des Lions Clubs informieren.

Titelmotiv:
Das Titelmotiv - Fotograf Klaus-Peter Kappest - zeigte das Landhotel Gasthof Schütte in Oberkirchen.

Alle Hobbyfotografen sind aufgerufen, sich mit einem schönen „Vorweihnachtsmotiv“ für den schon in Arbeit befindlichen Adventskalender 2018 zu bewerben. Einfach per E-Mail an die Adresse ak@moebel-knappstein.de.