Einloggen

Ämterübergabe im Klosterhof Brunshausen

Ämterübergabe im Klosterhof Brunshausen

Unsere scheidende Präsidentin Edith Klein begrüßte uns mit Partnern im Kloster Brunshausen zur Ämterübergabe und freute sich besonders, dass auch der Distrikt Governor Helmut Grabe aus Braunschweig mit seiner Gattin der Einladung gefolgt war.

In ihrer Ansprache erinnerte Edith Klein an das vergangene Jahr. Man traf sich zu interessanten Vorträgen und Veranstaltungen und meisterte zahlreiche Activities. Mit den Erlösen aus dem Mistelzweigverkauf konnte bedürftigen Kindern aus Seesen und Bad Gandersheim eine Weihnachtsfreude gemacht werden. Zugunsten von HilDe (Hilfe bei Demenz) wurden Kaffee und Kuchen beim Frühlingsfest in Seesen verkauft. So war die Musikbegleitung für das Tanzcafé für Demenzkranke im St. Vitus Altenheim in Seesen für ein weiteres Jahr gesichert. Ganz aktuell wurde durch den Verkauf von köstlichem Fingerfood beim Theaterfest in Bad Gandersheim  das Projekt Theatervirus der Gandersheimer Domfestspiele unterstützt.

Gespendet wurde unter anderem für die Flutopfer der näheren Umgebung, für die Kinderhilfe Siebenbürgen und für das Projekt Los Pepitos, das behinderte Kinder in Nicaragua betreut. Allen Lions-Freundinnen gebührt Dank für das Engagement im vergangenen Lions-Jahr.

Als besondere Anerkennung für jahrelange Vorstandsarbeit als Schatzmeisterin konnte Eleonore Rambow-Kirsche aus der Hand von Distrikt Governor Helmut Grabe den Melvin Jones Award entgegennehmen, auch Edith Klein wurde mit dem Melvin Jones Award Progressive für ihre jahrelange Kabinettstätigkeit ausgezeichnet. Hannelore Holzgraefe und Birgit Kück wurden mit dem President’s Appreciation Award geehrt.

Die Präsidentennadel trägt nun Christiane Teerling, die unter ihrem Motto „Together we serve“ die Geschicke im 25. Jubiläumsjahr des Clubs lenken wird. Sie kündigte an, in Kürze ihr Jahresprogramm zu präsentieren, das sich an einem Workshop ausrichten wird, in dem die Lions sich mit Zukunftsfragen auseinandergesetzt hatten.

Der Intendant der Gandersheimer Domfestspiele Achim Lenz und der Vorsitzende des Fördervereins Dr. Hinrich Bönicke bedankten sich für den Scheck über 1.100 Euro für das Projekt Theatervirus, an dem in diesem Jahr 80 junge Leute unter der Leitung von Theaterpädagogin Indra Schiller ein gemeinsames Stück erarbeiteten. Einen musikalischen Leckerbissen servierte Stefanie Köhm mit Ferdinand von Seebach am Klavier, bevor dann ein köstliches Spargelmenü auf die Lions-Damen und ihren Gästen wartete.

 

Frühlingsfest in Seesen - mit den Lions

Frühlingsfest in Seesen - mit den Lions

Der Frühling ist da! Und der Lions Clubs Seesen-Osterode „Roswitha von Gandersheim“ hat am 22. April mit Kaffee und Leckeren Torten am Frühlingsfest der Stadt Seesen teilgenommen.

Diesmal befand sich das Spezialitäten-Kaffee der Lady-Lions vor dem Rathaus und war eine Bereicherung an diesem außergewöhnlich schönen Frühlingstag.

Wie in den vergangenen Jahren haben wir die leckersten selbst gebackenen Kuchen und Torten und dazu frisch gebrühten Kaffee, Apfelsaft und Selters angeboten.

Und so ist in den heimischen Backstuben manch neues Rezept ausprobiert oder Altbewährtes ausgegraben worden. Für  jeden Geschmack war etwas dabei.

Zu Gunsten von "HilDe"

Auch diesmal dient der gesamte Erlös einem guten Zweck und soll der Organisation „HilDe -Hilfe bei Demenz“ ermöglichen, die Durchführung des Tanzkaffees, welches einmal im Monat im Seniorenheim St.Vitus stattfindet, für ein weiteres Jahr zu sichern.

Mistelzweigverkauf in Seesen und Bad Gandersheim

Mistelzweigverkauf in Seesen und Bad Gandersheim

 

 

 

 

 

 

 

Nach einer zweijährigen Pause haben wir am 24.11 gemeinsam mit dem LC  Bad Gandersheim-Seesen durch unseren Mistelzweigverkauf in den EDEKA-Märkten Seesen und Bad Gandersheim die stolze Summe von rund 800 Euro für einen guten Zweck erwirtschaftet.

Diese Summe haben wir gemeinsam auf 1.000 Euro aufgestockt. Der Betrag soll auch in diesem Jahr dabei helfen, bei bedürftigen Kindern und ihren Familien die Not zu lindern, zu helfen ihren schweren Alltag besser zu bewältigen und eine kleine Weihnachtsfreude zu bereiten. Herzlich gedankt sei dabei all jenen, die diese Aktion unterstützt haben: allen voran dem Ehepaar Berghöfer und Dirk Scheuner, den Geschäftsführern der E-Center in Seesen und Bad Gandersheim, die uns bei diesem schmuddeligen Herbstwetter trocken und warm in ihren Räumlichkeiten begrüßt haben als auch allen, die durch den Kauf eines Mistelzweiges dazu beigetragen haben den Kindern und ihren Familien einen kleinen Hoffnungsschimmer zu Weihnachten zu geben.

 

 

ÄMTERÜBERGABE

 

Präsidentin Dr. Andrea Huth übergibt den Staffelstab an

Edith Klein

In inzwischen bester Tradition fand die Ämterübergabe auch dieses Jahr wieder mit Partnern im Rosencafe in Brunshausen statt.  Die scheidende Präsidententin hat das  vergangene Lions Jahr bei bestem Wetter im wunderschönen Rosengarten Revue passieren zu lassen. "Eine schöne Zeit mit interessanten Begegnungen, aber auch eine anstrengende liegt hinter uns," so die scheidende Präsidentin Dr. Andrea Huth in ihrer Dankesrede.

♦ Die Wanderroute der Langenfelder Lady Lions von Langenfeld/NRW  zum      Kongress „100 Jahre Lions International“ in Berlin wurde gemeinsam mit den Herren des Lions Clubs Gandersheim-Seesen unterstützt und die 48. Etappe mit vielen Wanderfreudigen aus der Region begleitet.

♦ Die jugendlichen Schauspieler des Projekts „Theatervirus“ der Gandersheimer Domfestspiele unter der Leitung von Indra Schiller konnten mit den Erlösen aus dem Fingerfood Verkauf anlässlich des Theaterfestes gefördert werden.

Die Präsidentin erinnerte an die zahlreichen Activities wie den

♦ Benefizbrunch zugunsten der Kinderkardiologie in Göttingen,

♦ an das Nikolausfest im Bergkurpark, dessen Erlöse für     Weihnachtsüberraschungen für Gandersheimer und Seesener Familien verwendet wurden.

♦ Das HilDe (Hilfe bei Demenz)- Tanzcafé in Seesen konnte dank des Kuchenverkaufs zum Frühlingsfest in Seesen wieder ein Jahr gesichert werden. 

♦ Lions Quest das deutschlandweit anerkannte  Präventionsprogramm für Kinder und Jugendliche wird seit Jahren mit Lehrerfortbildungen von unserem Club in unserer Zone in die Schulen gebracht.

♦ Interessante Vorträge, Begegnungen mit anderen Service Clubs und nicht zuletzt

♦ die Clubfahrt nach Berlin zum Kongress der deutschen Lions machten das zurückliegende Jahr unvergesslich.

„Dieses Jahr war für mich eine große Herausforderung, es hat viel Spaß gemacht und ich schließe es mit einer großen persönlichen Befriedigung ab“, so die scheidende Präsidentin. Mit der Übergabe der Präsidentennadel an Edith Klein wünschte ihr Dr. Huth Mut, Kraft und viel Freude im kommenden Lions-Jahr.

Die neue Präsidentin bedankte sich für die guten Wünsche. "Nach 20 Jahren wieder die Präsidenten-Nadel tragen zu dürfen ist eine große Freude," so Edith Klein, die sich für ihr Jahr die Kinder- und Jugendarbeit auf die Fahne geschrieben hat.

Das Programm steht.

Nach der Sommerpause geht es dann auch gleich los mit einem Waffelstand beim Benefizkonzert am 13.8. im Bergkurpark in Bad Gandersheim. Der Verkaufserlös soll zur Anschaffung von Babystramplern für das Begrüßungspaket  für Babys junger Gandersheimer Familien verwendet werden.

Ein Grillabend mit Anekdoten rund um Wilhelm Busch ist geplant.

Der neue Governor Helmut Grabe wird die Lady Lions an einem Clubabend besuchen.

Zu guter Letzt war es Edith Klein eine besondere Freude Frau Dr. Huth mit dem Präsident’s Appreciation Award auszuzeichnen und noch einmal ganz herzlich für das wunderbare Jahr zu danken.

Ein weiterer Höhepunkt des gelungenen Abends war die Spendenübergabe von 1.200€ an den Förderverein der Gandersheimer Domfestspiele vertreten durch seinen Vorsitzenden Dr. Hinrich Bönicke.

Intendant Achim Lenz und Jan Kämmerer, der Frank Manero aus „Saturday Night Fever“  gaben eine erfrischende Adaption von Loriots „Szenen einer Ehe“ zum Besten, das die Beziehungen von Schauspieler und Regisseur hinter der Bühne in einem ganz anderen Licht erscheinen ließ.

Mit großem Applaus und  großem Dankeschön endete ein lauer Sommerabend und ein ereignisreiches Lions-Jahr.

 

Langenfelder Lady Lions für den guten Zweck unterwegs

Langenfelder Lady Lions für den guten Zweck unterwegs

Mitglieder der örtlichen Lions Clubs, des Harzclubs und des KVV unterstützen die Damen

Langenfelder Lady Lions für den guten Zweck unterwegs

Ideales Wanderwetter und fröhliche Mitstreiter erwarteten die Lady Lions am vergangenen Freitag beim Start der 48. Etappe in Bad Gandersheim.  Nach der Begrüßung durch Vertreter der Stadt und der örtlichen Lions Clubs ging es zum Abstempeln der Sonder-Wanderhefte der „Harzer Wandernadel“  in die romanische Stiftskirche, wo Kirchenvorstand Thomas Gelück über die Geschichte von Stift und Ort Gandersheim informierte.

Hartmut Jürgens, Präsident des LC Bad Gandersheim – Seesen übernahm den Staffelstab und führte die ca. 50 Wanderer auf die 15 km lange Strecke nach Seesen. Das Bauernhofeis von Familie Ebeling sorgte für das „Runterkühlen“ nach dem etwas beschwerlichen Teilstück nach Wolperode. Weiter folgten die Teilnehmer dem Europaradweg R1 mit einem herrlichen Ausblick auf Feld und Flur der Heberbörde.

Ein Picknick aus dem Pferdehänger sorgte auf halber Strecke für wohltuende Stärkung und Erfrischung. Hoch zu Ross geleitete die Präsidentin des Lions Clubs Seesen-Osterode Roswitha von Gandersheim Dr. Andrea Huth bis ins Pferdedorf Bilderlahe.

Am Etappenziel Seesen vorm herzoglichen Jagdschloss hatten die Lionsfreunde schon für Sitzgelegenheiten, kalte Getränke und heiße Suppe gesorgt. Bürgermeister Erik Homann freute sich über den Besuch der Langenfelder und lud die Damen gleich zu einem längeren Besuch ein, um noch mehr über Wilhelm Busch, die Flügel  von Steinway & Sons, die Industriegeschichte der Stadt und das Mittelalterspektakel „Sehusa-Fest“ zu erfahren.

Mitglieder des Harzclubs in ihren historischen Trachten erfreuten die Gäste mit Musik und Gesang und luden zum Mitschunkeln ein. Mit einem Scheck über 800€, gestiftet von den Lions Clubs Bad Gandersheim – Seesen und Seesen-Osterode Roswitha von Gandersheim für das Friedensdorf Oberhausen verabschiedeten die Präsidenten Hartmut Jürgens und Dr. Andrea Huth die Ladies aus Langenfeld.