Zum Inhalt wechseln

100 Jahre Lions im Distrikt 111RS, III Zone 3

 

Von der Idee getragen, eine weltweite Organisation ins Leben zu rufen, mit der man sich für die Unterstützung bedürftiger Menschen weltweit einsetzen kann, gründete der Amerikaner Melvin Jones am 7. Juni 1917 in Illinois, USA, den LIONS CLUB. Und dessen Leitgedanke: „We serve“ – wir dienen.

Dieser humanitäre Gedanke wurde nicht nur spontan angenommen, sondern verbreitete sich schnell. Bereits drei Jahre später, also 1920 gründeten sich weitere Lions Clubs unter anderem in Kanada, Südamerika und China. In Europa, genauer in der Schweiz und in Schweden, entstanden die ersten Lions Clubs 1948. Und in Deutschland, in Düsseldorf, 1951.

Heutzutage gibt es weltweit in 208 Staaten über 47.000 Clubs mit über 1,4 Millionen Mitgliedern

In Deutschland sind dies 1.559 Clubs mit über 52000 Mitgliedern. Und allen Clubs ist zu Eigen, ihre ehrenamtliche Tätigkeit hilfsbedürftigen Menschen zu widmen und dort helfend einzugreifen, wo das soziale System von Staaten, Ländern, Städten, Kommunen nicht ausreichende Hilfe bieten kann. So auch in unserer Region.

Um dieses Jubiläum gebührend zu begehen und auch das Wirken der Clubs zu vermitteln,
richtet der Förderverein des LIONS CLUB Troisdorf am 7. Juli dieses Jahres ein großes Benefizkonzert in Troisdorf aus, zusammen mit den Lions Clubs Lohmar, Hennef, Neunkirchen-Seelscheid, Sankt Augustin, Siegburg und dem Leo-Club Rhein-Sieg.

Ab 18 Uhr beginnt ein Rahmenprogramm mit Beköstigungen und zahlreichen Gästen.

Die LIONS Freunde sind im Gespräch mit einigen namhaften Künstlern, die gerne zu dieser Veranstaltung kommen möchten, um den Wohltätigkeitszweck zu unterstützen.

Das Konzert beginnt um 20 Uhr und es wird kein Eintritt erhoben.

Gestaltet wird dieses Konzert von der Big Band der Bundeswehr, die mit ihrer großen Swing-Rock-Popshow zu begeistern weiss.

Die Schirmherrschaft zu dieser Veranstaltung hat Landrat Sebastian Schuster übernommen, der dem Pressegespräch beiwohnt.

Mittels freiwilliger Spenden während des Konzerts und der Unterstützung durch Werbesponsoren      möchten die LIONS mit dieser Benefizveranstaltung bedürftigen Mitmenschen helfen.

Die Hälfte des Erlöses soll den  hiesigen Tafeln der Städte  zugute kommen, aus denen die beteiligten Lions Clubs sind.

Weitere 50 % der eingenommenen Beträge sollen die Verbesserung der Ausstattung der „Silberinsel“ in der Kinderklinik Sankt Augustin unterstützen, in der mit den kranken Kindern regelmäßig gebacken und gekocht wird. Hier ist Bedarf an neuer und zusätzlicher Ausstattung, da der Bedarf wächst und neue Anforderungen (z.T. von behördlicher Seite) bestehen.

Die Tour der Hoffnung, die durch ihre „Good-Will-Radtouren“ Spenden für krebs- und leukämiekranker Kinder sammelt, hat eine Unterstützung unserer Aktion avisiert, in der Art, dass zu jedem Euro der durch das Jubiläumskonzert der Elterninitiative krebskranker Kinder zu Gute kommt, ein weiterer Euro aus deren Mitteln beigesteuert wird.