Zum Inhalt wechseln

Präsidentenwechsel

Dr. Heinrich Franz, Präsident LC Siegen-Rubens 2017/18

Spendenübergabe

Spendenübergabe an das Hilfswerk Mütter und Kinder in Not

Zeit.Raum Siegen eingeweiht!

Einweihung Zeit.Raum Siegen

Übergabe Waldameise Tiergarten

SZ vom 5.5.17

Präsidentenwechsel - LC Siegen-Rubens Dr. med. Heinrich Franz

Präsidentenübergabe in Weimar

Seit dem 1. Juli 2017 ist Dr. med. Heinrich Franz, Chefarzt der Klinik für Gastroenterologie des St. Marienkrankenhauses in Siegen, neuer Präsident des Lions Club Siegen-Rubens. Anläßlich einer Feier in der Villa Haar in Weimar übernahm er das Amt von Dr. Peter Weib.

 

100 Jahre Lions International Förderung für die Einwohner Siegens

Der Löwe
 

Der Lions Club Siegen-Rubens, dessen 25-jähriges Bestehen mit dem 100-jährigen Lions-Jubiläum zusammenfällt, will mit mehreren Projekten die enge Beziehung zwischen der Stadt
Siegen und dem Club festigen. So haben die Clubmitglieder im Laufe des Jahres vor allem durch den mehrfachen Einsatz ihres Verkaufswagens Mittel gesammelt, um diese Activitys zu ermöglichen.

1. Im historischen Siegerlandmuseum entsteht in Zusammenarbeit mit der Universität Siegen das Projekt zeit.raum Siegen - Geschichte erlebbar machen. In fünf "Jahrhundertträumen" wird anhand von Objekten, Text- und Bilddokumenten die Geschichte der Stadt erzählt. Audiovisuelle Medien ebenso wie museumspädagogische Programme können jederzeit ergänzt werden. Diese stadtgeschichtliche Sammlung soll für alle ca. 10.0000 Einwohner, vor allem auch Kinder und interessierte Besucher, die Geschichte der Stadt lebendig werden lassen.

2. Erlebnisstation Waldameise: Im "Erlebniswald historischer Tiergarten" steht eine übergroße, lebensechte Ameise, geschnitzt aus Baumstämmen. Die Mega-Waldameise lädt Kinder zum Klettern und Darauf-Sitzen ein. Eine Bank dient Eltern und Großeltern währenddessen als Rastplatz. Bei dieser Erlebnisstation steht das spielerische Lernen im Vordergrund: hier kann man toben, spielen und klettern. Ganz nebenbei lernen die Kinder dabei etwas über ein faszinierendes, manchmal unterschätztes Lebewesen.

3. Seit vielen Jahren unterstützen wir den Kindertreff Fischbacherberg: In dieser städtischen Einrichtung werden täglich zirka 80 Kinder betreut. Leider erhalten die Kinder nur unregelmäßig warme Mahlzeiten, so dass der LC es sich zur Aufgabe gemacht hat, diesbezüglich Abhilfe zu schaffen und den Kindern eine warme Mahlzeit zu ermöglichen.Verkaufsstand des LC Siegburg-Rubens

4. Auf einem Areal, auf dem ursprünglich Garagen standen, soll eine begrünte Sitz- und Spielfläche entstehen. Neben einem Spielbereich sind mehere Bänke und eine Pflanzung geplant, wodurch die Anlage zu einem kommunikativen Zentrum in der Altstadt werden soll.

Dr. Dr. Helmut Ludwig

Zurück

Hilfe für Kinder im Erdbebengebiet Ecuador

LC Siegen-Rubens unterstützt Kinderschutzprojekt "Espacio seguro" in Ecuador Hilfe für Kinder im Erdbebengebiet Ecuador

Konzert in der St. Martin Kirche Netphen
Konzert in der St. Martin Kirche Netphen

Nach dem verheerenden Erdbeben im April in Ecuador hat sich der LC Siegen-Rubens zu einer spontanen Hilfe für ein Kinderschutzprojekt in Muisne im Nordwesten Ecuadors entschlossen. 1000.- € wurden für dieses Projekt bereit gestellt. 

"Auf der Insel Muisne hat der lokale Partner der Kindernothilfe einen „Espacio Seguro“ – einen „sicheren Ort“ inmitten der Ruinenlandschaft – eingerichtet, wo mehr als 400 Mädchen und Jungen und ihre Familienangehörigen betreut werden und auch Unterricht mit den Kindern stattfindet."

Im Rahmen eines Benefizkonzertes in der St. Martinkirche in Netphen wurde das Projekt durch Herrn Hobinka vom Arbeitskreis Siegerland der Kindernothilfe e. V. und dem Initiator Herrn Bernd Sensenschmidt, der selbst ein Patenkind in der Region hat, vorgestellt. Fast alle Häuser wurden auf dieser kleinen Insel vor der Küste Ecuadors zerstört.

Das Blechbläserensemble pian e forte aus Siegen umrahmte diese Einführung in das Projekt mit beeindruckenden Beispielen aus europäischer und südamerikanischer Musik, die einen Bogen schlugen zwischen Barockmusik und südamerikanischer Folklore. Brigitte und Bernd Sensenschmidt mit ihren Alphörnern und Bernhard Boja an der Orgel erfreuten das Publikum ebenfalls  mit mehreren Stücken. 

Ein gelungenes Konzert, dass mit langanhaltendem Beifall von den Zuhörern belohnt wurde.


.