Zum Inhalt wechseln

Präsidentenwechsel

Dr. Heinrich Franz, Präsident LC Siegen-Rubens 2017/18

Facebook

Siegen-Rubens jetzt bei Facebook
Adventskalender

Vorverkauf beginnt am 11.11.2017 Lions Adventskalender 2017

Endlich können wir den neuen Adventskalender 2017 der Lions Clubs Kreuztal und Siegen-Rubens vorstellen.

Es gibt wieder viele tolle Gewinne und natürlich einen Super Hauptpreis am 24.12.

Der Vorverkauf beginnt am 11.11.2017:

  • Reise-Galerie, Kirchweg 72, 57072 Siegen
  • Buchhandlung MankelMuth GbR, Hauptmarkt 16-18, 57076 Siegen-Weidenau
  • Mayersche Buchhandlung, Bahnhofstr. 28, 57072 Siegen
  • Autohaus Walter Schneider, Weidenauerstr. 124-136, 57072 Siegen-Weidenau (nur am 19.11.2017 von 13.00 bis 17.00 Uhr)
  • Bensberg Wohnen, Hauptstr. 73, 57271 Hilchenbach-Müsen
  • Parfümerie Münker in Kreuztal-Weidenau-Siegen-Geisweid
  • IKEA, Wallhausenstr. 60, 57072 Siegen (nur am 11.11.2017 im Eingangsbereich)
  • 24. und 25.11. 2017 auf dem Weihnachtsmarkt an der Alfred-Fissmer-Anlage, Siegen

Die Lions wünschen Allen viel Spaß und Freude mit diesem schönen Kalender!

Die Lions bedanken sich ebenfalls sehr herzlich bei der SIEGENER RUNDSCHAU für die partnerschaftliche Begleitung nunmehr im zwölften Jahr, bei der Agentur BAMBERGER & SCHNEIDER, die dafür sorgt, dass der Adventskalender in der gewohnt guten Qualität erscheinen kann sowie bei Herrn Martin Tascioglu, der mit seinem Team der Reise-Galerie die Ausgabe der Gewinne in bewährter Art und Weise für uns orga- nisiert. Die Motive des diesjährigen Adventskalenders zeigen Schloss Junkernhees bei Kreuztal und die Stadt Siegen bei Nacht und wurden von Reinhold Thor und Karl-Heinz Althaus zur Verfügung gestellt.

Zurück

Lions besuchen Weimar und Buchenwald

Reise der Kontraste Lions besuchen Weimar und Buchenwald

LC Siegen-Rubens

Die diesjährige Reise des Lions Club Siegen-Rubens ging nach Weimar und Buchenwald, zwei Orte deutscher Geschichte, die gegensätzlicher kaum sein können. In Weimar wurde die Geburtsstätten des Humanismus besucht, das Goethehaus am Frauenplan, das Schillerhaus, die Herderkirche und schließlich die Anna Amalia Bibliothek. Die Namengeberin dieser Bibliothek, Anna Amalia, regierende Fürstin des Herzogtums Weimar von 1759 bis 1774, schuf einen Musenhof, eine kulturelle Umgebung, in der sich die geistigen Größen des Humansimus wie Goethe, Schiller, Herder, Wieland und viel Andere wohl fühlten und arbeiten konnten. Die sogenannte Weimarer Klassik wirkte auf ganz Europa, ja die ganze Welt mit ihren Ideen von der Möglichkeit, dass die Menschheit sich positiv weiter entwickeln kann durch Vernunft und freie Entfaltung der Persönlichkeit. 

Kein Kontrast könnte größer sein als der anschließende Besuch im KZ Buchenwald, nur 8 Kilometer vom Goethehaus entfernt, in dem 266000 Menschen während des Nationalsozialismus inhaftiert waren, wovon 56000 unter bestialischen Quälereien ermordet wurden. Ein Mahnmal des nie vergessen dürfens, des nie Nachlassens des Kampfes für Vernunft, Humanismus und Demokratie.

Die Gedenkstätte von Walter Krämer (Gerechter unter den Völkern), Siegener Politiker und Häftling von 1933 bis 1941 im KZ Buchenwald wurde in stillem Gedenken besucht. Er war am 6. November 1941 in einer Außenstelle des KZ ermordet worden. 


.