Demoskopie vor der Bundestagswahl

Im Wahlkampf sinkt die Politikverdrossenheit Demoskopie vor der Bundestagswahl

PD Dr. Thomas Petersen (links) und Lions Präsident Dr. Hansjörg Eisele (rechts)

PD Dr. Thomas Petersen führte mit dem Thema "Demoskopie vor der Bundestagswahl" durch den Abend eines Lions Meetings des Lions Clubs Tauberbischofsheim. Viele Statements überraschten das Auditorium, so zum Beispiel auch die Aussage: "Im Wahlkampf sinkt die Politikverdrossenheit."  Dass eine solche Aussage zutrifft, wurde anhand eines Beispiels "Der "Literary Digest" und ein Sack mit Nüssen" verdeutlicht.  Somit konnte auch die Frage nach der Entwicklung der aktuellen Flüchtlingssituation in Deutschland und der damit verbundenen Sorgen der Bevölkerung als rückläufig geklärt werden.

45 % sind derzeit mit der Politik der Bundeskanzlerin einverstanden und nur 25 % haben diese Frage verneint. Aktuell glauben 53 % der Bevölkerung, dass man keine große Fähigkeiten mitbringen muss, um Bundestagsabgeordneter zu werden. Nur 24 % der Bevölkerung sagen aus, dass ein Bundestagsabgeordneter große Fähigkeiten mitbringen muss.

"Ich bin fest davon überzeugt, dass unsere Gesellschaft auf eine ganz große Krise zusteuert. Mit den derzeitigen politischen Möglichkeiten können wir diese Probleme nicht lösen. Das schaffen wir nur, wenn wir unser politisches System grundlegend ändern."  49 % der Bevölkerung stimmen dieser Aussage nicht zu und nur 33 % der Bevölkerung glauben, dass diese Aussage zutrifft.

Auf die Frage: "Ist es mir wichtig, dass die FDP bei der kommenden Bundestagswahl wieder in den Bundestag kommt oder ist es mir nicht so wichtig" antworten 28 % der Befragten mit wichtig und 27 % der Befragten mit nicht so wichtig.

Viele solche Fragen wurden an diesem Abend erläutert und letztendlich auch die Trends geklärt.  (dieser Vortrag kann für Lions Freunde des Lions Clubs Tauberbischofsheim auf der "Internen Seite" unserer Website nachgelesen werden).

F. Hoch