Asset-Herausgeber

null Der Lions Club spendet für die Tafel Lauda

Großzügige Spende durch den Lions-Club Tauberbischofsheim Der Lions Club spendet für die Tafel Lauda

Das Bild zeigt Frau Christine Lurz und Frau Maria Fleckenstein vom Förderverein der Tafel Lauda-Königshofen bei der Spendenübergabe durch den derzeitigen Lions-Präsidenten Reinhold Rüger und den Organisator Volker Bohlender.

Auch die Tafel Lauda bemüht sich um einen Ausgleich: Sie sammeln qualitativ einwandfreie Lebensmittel, die sonst im Müll landen würden, und verteilen diese kostenlos oder zu einem symbolischen Betrag an sozial und wirtschaftlich Benachteiligte – und verschaffen ihnen damit einen bescheidenen finanziellen Spielraum, um ihren Alltag zu bestreiten. Als Orte der Begegnung schaffen die Tafeln zudem einen Rahmen für soziale Teilhabe, an der es bedürftigen Menschen oft ebenso mangelt wie an gesunder Nahrung. Eine Idee, von der alle profitieren – und die viele überzeugt: Seit 1993 haben sich die Tafeln zu einer der größten sozialen Bewegungen der heutigen Zeit entwickelt.
Seit Gründung der ersten Tafel im Jahr 1993 haben die Tafeln vor allem zwei gesellschaftliche Probleme in die Öffentlichkeit getragen: die Ursachen und die Bekämpfung von Armut sowie die Lebensmittelverschwendung in Deutschland. Beide bestehen nach wie vor und verlangen dringend nach politischen und gesellschaftlichen Lösungen, die ehrenamtliche Organisationen alleine nicht schaffen können. Zusätzlich stehen die Tafeln als eine der größten bürgerschaftlichen Bewegungen unserer Zeit für ehrenamtliches Engagement und für Bildungsarbeit. In den letzten Jahren hat ein weiteres Thema an Bedeutung gewonnen: Integration. Mit vielfältigen Angeboten sorgen die Tafeln vor Ort aktiv dafür, dass Menschen mit Zuwanderungsgeschichte in unserer Gesellschaft ankommen können. Aufgrund ihres Engagements für geflüchtete Menschen – für viele von ihnen sind die Tafeln mit die erste Anlaufstelle in unserem Land – sind die Tafeln leider auch oft Anfeindungen ausgesetzt.
Der Scheck in Höhe von 4.000 Euro ist mit ein Ergebnis des in der letzten Woche stattgefundenen Family-Basar’s in Lauda, dessen Erlös wie angegeben der Tafel Lauda zur Verfügung kommen sollte. Der Lions-Club setzt damit seine Förderziele für wohltätige Zwecke im Main-Tauber-Kreis fort.