Zum Inhalt wechseln

Das Land der 1.000 Teiche mit seinen über Bayerns Grenzen bekannte Weihnachtsmarkt

Die Geschichte des Tirschenreuther Weihnachtsmarktes begann mit der Revitalisierung des neuen Gartenschaugeländes. Bisher hat sich der Lions Club Tirschenreuth an den jährlichen Weihnachts-Events der Stadt in Form eines Los- und Glühweinstandes beteiligt.

Mit der kompletten Umgestaltung des Areals wurde die Idee geboren, einen eigenen Weihnachtsmarkt zu veranstalten. Wesentlich war eine „USP„ (unit selling position) zu entwickeln. Licht und echte Handwerkskunst  waren die Hauptkriterien des Konzepts. 
Ein weiterer wesentlicher Punkt war die Entwicklung eines eigenständigen Markenauftritts. So war es wichtig, den Besuchern etwas Besonderes zu bieten.  Ein auf 8.000 Stück limitierter Glühweinbecher mit typischen Tirschenreuther Weihnachtsmotiven war die Lösung. 

Im Jahre 2012, ein Jahr vor Beginn der Gartenschau fand der erste Weihnachtsmarkt statt. Die Resonanz war überwältigend. Mehr als 7.000 Besucher strömten am 1. Adventswochenende in den Fischhof. 

Besonders beeindruckend war der 28 m hohe Weihnachtsbaum, bestückt mit ca 150.000 energiesparenden LED-„Snowflakes“ und rund 65 Ausstellern“.
Bereits 2013, nach Ende der Gartenschau konnte das gesamte Areal genutzt werden. Die Snow-flakes wurden ausgebaut auf rund 220.000 LED’s. Etwa 15.000 Besucher stürmten das Gelände, so daß zeitweise das Areal gesperrt werden musste. Mit diesem Ansturm hatte keiner gerechnet.

Nach  vereinsinterner konstruktiver Diskussion einigten wir uns, den Weihnachtsmarkt auf das  2. Adventswochenende auszuweiten und die Standaufteilung großzügiger zu gestalten.

In 2014 erlebten die ca. 25.000 Besucher einen der größten und stimmungsvollsten Weihnachtsmärkte in der Oberpfalz. Mit rund 120 Ausstellern fügte sich das breitgefächerte Angebot der handwerklichen Aussteller in die historische Kulisse von Fischhof und Fischhof-Park ein. Christbaumkugeln und Schnitzereien, Kerzen, Keramik, Metall, Schmuck, edle Seifen, Gewürze, und vielem mehr, was zur Weihnachtszeit gehört. 
Selbstverständlich fehlt der Glühwein genauso wenig wie die gebrannten Mandeln und viele andere Spezialitäten auf der Schlemmermeile, die Leib und Seele erwärmen. 

Ein besonderes Highlight ist die Beleuchtung mit über 250.000 LED`s die nicht nur den 28 m hohen Weihnachtsbaum im Innenbereich des Fischhofs mit  „Snowflakes“ verzauberten. 

2015 erwartete die Besucher eine nochmalige Erweiterung der Illuminierung auf über 300.000 LED’s. Auch die Beleuchtung des gesamten Areals erstrahlte in einer neuen Inszenierung.

Besonderheiten in diesem Jahr waren neben den vielen handwerklichen Ausstellern, zusätzliche Aussteller mit praktische Vorführungen der Handwerkskunst, wie eine lebendige Schmiede, Drechselarbeiten, Webstuhl, Zuckerbäckerei, Teddy- und Puppenmacherin Seifensiederin und vieles mehr. Die mehr als 130 Aussteller kommen inzwischen aus ganz Bayern. 
An allen Tagen verteilte der Nikolaus jeweils von 16:00 - 18:00 Uhr Geschenke an die Kleinsten. 

Nach dem Weihnachtsmarkt ist vor dem Weihnachtsmarkt. Die Planung läuft schon auf Hochtouren und wir laden Sie herzlichst hiermit ein sich auch 2016 von dem Oberpfälzer Weihnachtsmarkt verzaubern zu lassen.

Mehr zum aktuellen Weihnachtsmarkt 2016