Lions Club Travemünde Activities Lokal

Der 2001 gegründete Lions Club Travemünde ist ein Herren-Club, der inzwischen auf 40 Mitglieder angewachsen ist und der sich in Travemünde rasch mit der von ihm alljährlich in der Vorweihnachtszeit veranstalteten "Adventsbasar" einen Namen gemacht hat. Diese Aktivity, die im vergangenen Jahr allein wegen des Umbaus des Strandbahnhofes ausfallen musste, ist freilich nur eine von vielen Benefiz-Veranstaltungen des Clubs. Neben sommerlichen Lions-Sommerfesten im Brügmann-Garten und dem ebenfalls alljährlich veranstalteten Lions-Golf-Turnier lassen sich die Herren des Clubs vieles einfallen, um Geld für karitative und soziale Zwecke zu sammeln.

Die vom Lions Club Travemünde geförderten Projekte sind vielfältig. So brachten die Lions 2002 das Geld auf, um in Lübecks Partnerstadt Riga ein Heim für Straßenkinder mit Fenstern auszustatten, so dass das Heim zahlreichen Kindern gerade in den kalten Wintern eine Zufluchtsstätte geben kann. Mit den Erlösen aus den Feuerzangenbowle-Abenden wurden Weihnachtspakete für bedürftige Familien in Travemünde gepackt und ausgetragen. Der Lions-Club beteiligte sich an den Kosten für die Beschaffung eines Quads für die Retter der DRK-Wasserwacht, spendete Überlebensanzüge für die Travemünder DLRG Station und Rettungswesten für die Travemünder Freiwillige Feuerwehr. Zurzeit sammelt der Club in einem längerfristig angelegten Projekt Geld für die Beschaffung eines neuen Einsatz- und Transportfahrzeuges für die Travemünder Jugendfeuerwehr.

Ein besonderes Anliegen ist dem Club die Jugendförderung. So unterstützt er nicht nur mit den Lions-Programmen "Klasse 2000" und "Lions Quest" Lehrerfortbildungen zur Suchtprävention und Persönlichkeitsbildung von Grundschülern bzw. Schülern an weiterführenden Schulen. Über längere Zeit finanzierte der Club auch für Kücknitzer Schüler ein Hausaufgabenbetreuungs-Projekt. Und zu Beginn der kommenden Segelsaison steht die Stiftung einer Conger-Jolle an die Segel-AG einer Lübecker Schule an.

Intensiviert hat der Lions Club auch sein "Projekt Bücherkiste" für die und mit der Stadtschule Travemünde. 2005 übergab der Club der Stadtschule die ersten vier Bücherkisten, denen nun weitere folgen. Bei den Bücherkisten handelt es sich um jeweils bestimmten Themenkomplexen zugeordnete Zusammenstellungen von Büchern, Aufgabenheften usw., die in der Grundschule Verwendung finden sollen. So kann beispielsweise bei Unterrichtseinheiten künftig auf eine Vielzahl von themenbezogenen Büchern, Rätselheften, Malbögen und Bastelvorlagen aus der entsprechenden Kiste zurückgegriffen werden, sei es, dass den Kindern im Rahmen der Einzel- oder Gruppenarbeit Material und Lesestoff an die Hand gegeben werden kann, sei es, dass den Lehrern Unterrichtsmaterial, Bastel- und Kopiervorlagen für Arbeitsbögen zur Verfügung stehen. Die Kisten sind Hilfsmittel für differenzierten Unterricht, mit dem der unterschiedlichen Leistungsstärke und Aufnahmefähigkeit der Kinder Rechnung getragen werden soll. Der Club will dieses Projekt fortführen und sammelt dafür Geld. Er bittet seine Travemünder Mitbürger herzlich um deren Mithilfe und Spenden auf folgendes Konto: Lions Club Travemünde Förderverein, Raiffeisenbank Travemünde (BLZ: 230 698 82, Kto.: 78123), Stichwort "Bücherkiste". Für Spenden ab EUR 30,00 stellt der Förderverein des Clubs gerne Spendenbescheinigungen aus ( Adresse angeben! ). Daneben stellt der Club in verschiedenen ausgewählten Geschäften und Betrieben in Travemünde auch Spendendosen für Bargeldspenden auf. Sobald jeweils genug Geld zusammen ist, übergibt der Club der Stadtschule eine weitere Bücherkiste, denn die Lions sind überzeugt, dass dieses Geld in der Förderung von Neugier und Lesefreude der Kinder unserer Gemeinde gut angelegt ist.

Die Liste der Aktivitäten des Clubs ließe sich fortsetzen, nicht umsonst ist der Wahlspruch der Lions Clubs: "We Serve". Das gemeinsame Engagement lässt die Herren des Lions Clubs, die bewusst aus sehr unterschiedlichen Berufen kommen, zu einem echten Team zusammenwachsen. Neben der gemeinsamen Arbeit versteht sich der Club aber durchaus auch sehr bewusst als ein Herrenclub, als ein Kreis von Freunden, der gemeinsam seine Club-Abende verbringt mit guten Gesprächen, interessanten Vorträgen - und mit dem Planen neuer Aktivitäten für einen guten Zweck.