Anmelden

Breadcrumb

Asset-Herausgeber

null Klasse2000: Lions Club Trier ermöglicht Gesundheitsförderungin der Grundschule St. Peter in Trier-Ehrang

Klasse2000: Lions Club Trier ermöglicht Gesundheitsförderungin der Grundschule St. Peter in Trier-Ehrang

Auf dem Foto (von links nach rechts): Edwin Steffen, Lions Club Präsident, Martina Jonas, Klasse 2000 rlp, Prof. Dr. Hans Anton Adams, Klasse 2000 Beauftragter des Lions Club Trier sowie die 3. Grundschulklasse der St. Peter Grundschule Trier-Ehrang.

Lions-Club Trier ermöglicht mit einer Spende Kindern der Grundschule St. Peter in Trier-Ehrang die Teilnahme an Klasse2000, dem bundesweit größten Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung und Suchtvorbeugung in der Grundschule.

Klasse2000 unterstützt Kinder dabei, gesund und stark aufzuwachsen, indem es eine positive Einstellung zur Gesundheit und die Lebenskompetenzen der Grundschüler fördert. Das Programm begleitet die Kinder von Klasse1 bis 4 und behandelt das 1 x 1 des gesunden Lebens: von Ernährung, Bewegung und Entspannung bis hin zur gewaltfreien Konfliktlösung und kritischen Auseinandersetzung mit Alkohol und Tabak.

Die Förderung für 53 Klassen übernimmt Lions Club Trier. „Wir möchten Kinder frühzeitig dabei unterstützen, gesund aufzuwachsen und sich zu starken Jugendlichen und Erwachsenen weiterzuentwickeln, die ihr Leben ohne Sucht und Gewalt meistern. Das ist eine wichtige Investition für die Zukunft“, begründet der Präsident des Lions Club Trier, Edwin Steffen das Engagement. Das Unterrichtsprogramm wird über Spenden finanziert, meist in Form von Patenschaften (220 € pro Klasse und Schuljahr).

Dank der Spende können sich die Kinder in diesem Schuljahr über ca. 14 spannende Unterrichtseinheiten rund um das Thema „Gesundheit“ freuen. Gemeinsam mit der Sympathiefigur KLARO erforschen sie den Körper und erfahren, was sie tun können, damit sie gesund bleiben und sich wohlfühlen. Die Besuche der Klasse2000-Gesundheitsförderin, die mit spannenden Experimenten und interessantem Material neue Themen in den Unterricht einführt, beeindrucken die Kinder besonders. Diese Begeisterung greifen die Lehrkräfte auf, wenn sie anschließend die Themen vertiefen.

Wissenschaftliche Studien belegen die Wirksamkeit des Programms. Eine 2016 abgeschlossene Studie der Universität Bielefeld belegt, dass sich Klasse2000-Kinder auch im Bereich Ernährung und Bewegung positiver entwickeln als Kinder, die nicht an dem Programm teilnehmen. Und auch noch am Ende der 7. Klasse sind Rauchen und Rauschtrinken bei ehemaligen Klasse2000-Kindern deutlich seltener  verbreitet als bei Jugendlichen, die nicht an dem Programm teilgenommen haben.

Klasse2000 wurde vor 25 Jahren am Klinikum Nürnberg entwickelt und wird seitdem laufend aktualisiert. Seit 1991 hat es über 1,4 Millionen Kinder erreicht, allein im Schuljahr 2016/17 nahmen bundesweit mehr als 450.000 Kinder aus über 20.000 Klassen daran teil.

Eltern, Schulen, Paten und Spender, die an weiteren Informationen über Klasse2000 interessiert sind,  können sich wenden an: Prof. Dr. Hans Anton Adams, Klasse 2000 Beauftragter des Lions Club Trier oder www.klasse2000.de.