Anmelden

 

Lions Clubs International (LCI): Eckwerte  der Lions-Bewegung

 

 

Philosophie

 

LCI ist eine weltweite Vereinigung freier Menschen, die in freundschaftlicher Verbundenheit bereit sind, sich den gesellschaftlichen Problemen unserer Zeit zu stellen und uneigennützig an ihrer Lösung mitzuwirken. Lions verpflichten sich der Toleranz im menschlichen Zusammenleben und wollen insbesondere der Gemeinschaft dienen und die Kulturgüter sinnvoll bewahren. Sie tun das in der Erkenntnis, dass jedes Staatswesen nur in dem Maße dem einzelnen dienen kann, wie der einzelne bereit ist, sich für das Gemeinwesen einzusetzen.

 

Entstehung

 

Unter dem Eindruck des 1. Weltkriegs bildete sich 1917 in Chicago/USA, ein Kreis idealistisch gesinnter Menschen. Unter der Leitung von Melvin Jones verpflichteten sie sich, mit einem Teil ihrer Leistungsfähigkeit für Nächstenliebe und Gemeinsinn einzutreten. In Dallas/USA fand der erste nationale Kongress statt, bei dem eine Satzung verabschiedet sowie Ziele und ethische Grundsätze festgelegt wurden. Das war die Geburtsstunde der Lions Bewegung. Der Name stammt im Übrigen von einer der zum Gründungstreffen eingeladenen Gruppen, die sich "Association of Lions Clubs" nannte und vom neuen Club übernommen wurde.

 

Die Gemeinschaft wuchs rasch und breitete sich von den USA ausgehend in den 50 er Jahren auf Europa und in den letzten beiden Jahrzehnten vor allem in Fernost zu einer globalen Institution aus. Vertiefende Informationen zur Geschichte können Sie sich in einer Multimedia-Präsentation über Lions Clubs International herunter laden.

 

Leitlinien

 

Der Lions Leitspruch lautet : we serve  (wir dienen) . Lions helfen Bedürftigen und setzen sich für die Jugend, Bildung, Toleranz, Völkerverständigung und die Umwelt ein. Lions sind Mitglieder von Clubs im Dienst der Gemeinde, in der sie wohnen und deren Bedürfnisse und Nöte sie kennen. Die Vereinigung verfolgt keine politischen oder religiösen Ziele.

 

Ethische Grundsätze

 

Die ethischen Grundsätze von 1917, die im März 2003 neu gefasst wurden, verpflichten die Lions u.a. zu einem fairen Umgang mit ihren Geschäftspartnern, einem freundschaftlichen und aufrichtigen Miteinander im Alltag und einer demokratischen Grundeinstellung zum Wohl des Gemeinwesens als Voraussetzung für die Verfolgung der Ziele.

 

Ziele

 

Der Zielkatalog besteht aus folgenden 7 Zielen :

-    den Geist gegenseitiger Verständigung unter den Völkern Welt zu wecken und zu erhalten

-    die Grundsätze eines guten Staatswesens und guten Bürgersinns zu fördern

-    aktiv für die bürgerliche, kulturelle, soziale und allgemeine Entwicklung der Gesellschaft einzutreten

-    die Clubs in Freundschaft, Kameradschaft und gegenseitigem Verständnis zu verbinden

-    ein Forum für die offene Diskussion aller Angelegenheiten von öffentlichem Interesse zu bilden, ohne jedoch politische Fragen     

     parteiisch und religiöse Fragen unduldsam zu behandeln

-    einsatzfreudige Menschen zu bewegen, der Gemeinschaft zu dienen, ohne daraus persönlich materiellen Nutzen zu ziehe

-    Tatkraft und vorbildliche Haltung in allen beruflichen und persönlichen Bereichen zu entwicklen und zu fördern