Anmelden

 

Lions Clubs International ( LCI ): Organisation

 

Globale Vernetzung

 

Der LCI ist eine globale Vereinigung von mittlerweile rund 48.000 Clubs in mehr als 200 Ländern der Welt. Mit ca.1,4 Mio Mitgliedern ist LCI die weltweit größte Service-Organisation. Nachdem LCI 1945 die UNO beim Aufbau der Abteilung für NGOs ( Nichtregierungsorganisation) unterstützt hat, ist sie heute als einzige Service-Organisation mit ständigem Sitz beratend für die UNO tätig. In 2017 wurde Lions 100 Jahre alt.

 

Die einzelnen Clubs sind zusammengefasst in lokale Zonen, regionale Distrikte und länderweise Multidistrikte. Die globale Führung mit Sitz in den USA besteht aus einem Gremium, dem ein jährlich neu gewählter Präsident vorsteht.

 

Die Lions-Bewegung ist demokratisch und dezentral organisiert. Die Clubs sind autonom in ihren Entscheidungen und Maßnahmen, solange sie sich den ethischen Grundsätzen und Zielen von LCI verpflichtet fühlen. Zur Sicherung des Zusammenhalts gehören gewisse Informationspflichten und Beiträge der Clubs sowie Versammlungen und Kongresse auf allen Ebenen bis hin zur "World-Convention ", bei der sich Delegierte der Lions Clubs, Distrikte und Multidistrikte aus aller Welt einmal pro Jahr treffen. Die laufende Geschäftsbetreuung erfolgt durch nationale Hilfsorganisationen. Die strategische Ausrichtung obliegt den Governors der einzelnen Distrikte und Multidistrikte in enger Abstimmung mit der LCI - Zentrale. Daraus entstehen auch Empfehlungen für globale Hilfs- und Förderprogramme, deren Schwerpunkte zur Zeit u.a. in der Bekämpfung von Blindheit, insbesondere in Afrika, und - jetzt neu - Diabetes und Klimaschutz liegen. Diese internationalen Projekte werden zentral über die Lions-Organisation abgewickelt ohne Streuverluste bei der Mittelverwendung und bilden damit eine gute Ergänzung zu den individuellen Hilfsmaßnahmen der Clubs. Periodische Zeitschriften und Newsletters, die allen Mitgliedern on- und offline zur Verfügung gestellt werden, berichten des Weiteren über neue Entwicklungen und Geschehnisse in den einzelnen Clubs und auf globaler Ebene.

 

Die deutschen Lions Clubs

 

Der erste deutsche Lions Club wurde 1951 gegründet. Ursprünglich war die Lions Bewegung eine reine Männersache. Das hat sich geändert. Heute gibt es daneben auch gemischte und reine Damenclubs.

 

Mit rund 1.500 Clubs und über 52.000 Mitgliedern ist der Multidistrikt (MD) Deutschland mit der Nummer 111 der größte in Europa. Der MD 111 ist in 19 Distrikte unterteilt. Unser Club gehört dem Distrikt 111MN (Mitte-Nord) mit über 130 Clubs und mehr als 4000 Lions an. Zu unserer Zone (111MN, Region 2, Zone III) zählen des Weiteren 12 Clubs mit rund 500 Lions.

 

Betreut werden die deutschen Lions Clubs durch das " Hilfswerk der Deutschen Lions eV " (HDL)

und die "Stiftung der Deutschen Lions„. (SDL) , die auf der letzten  Multidistriktversammlung  unter dem Dach der Stiftung zusammengelegt wurden. 

 

Die Leo Clubs

 

Zur Lions-Bewegung gehören auch die Leo Clubs als eigenständige Jugendorganisation des LCI, die jungen Menschen im Alter zwischen 16 und 30 Jahren die Gelegenheit gibt, sich zu entwickeln und sozial zu engagieren. Die Verbindung zu den Lions Clubs wird durch Leo-Beauftragte in allen Clubs sicher gestellt.

 

In Deutschland gibt es 3.300 Leos in 210 Leo-Clubs und weltweit rund 175000 Leos in ca.7000 Leo Clubs.