Einloggen

Pfingstturnier - allgemeine Information

 

Das Wiesbadener Pfingstturnier  :  eine aussergewöhnliche  Gemeinschafts-Activitiy der Lions-Clubs Untertaunus und Drei Lilien
 

Im Schlosspark von Biebrich in Wiesbaden findet alljährlich das traditionelle

Pfingstturnier statt. Es gehört wohl zu den publikumsträchtigsten Veranstaltungen seiner Art und lockt seit Jahrzehnten die internationale Reitelite zu den Pfingstfeiertagen in einen der unbestritten schönsten und naturbelassenen Parcours dieser Welt.

Seit 2002 gibt es bei dieser Veranstaltung auch ein Verpflegungszelt zweier Lions-Clubs. Die Lage könnte nicht besser sein :  unmittelbar an der Einreitschneise zum Springplatz, die alle Reiter, Reiterinnen und Helfer passieren müssen. Für viele Aktive und Gäste ist das Lionszelt zu einem beliebten Treffpunkt geworden. Bei einem Glas Sekt, Wein oder gezapftem Bier lässt sich gemütlich plaudern. Weit über die Grenzen hinaus bekannt sind mittlerweile auch die Weißwürste mit frischen Brezeln und süssem Senf sowie die selbst gebackenen Kuchen der Lions-Damen.

Die Activity geht auf das Jahr 2000 zurück, in dem zwei Lions-Freunde vom LC Untertaunus , die zudem als Turnierärzte ehrenamtlich für den veranstaltenden Verein tätig waren, auf die Idee kamen, sie weiter konkretisierten und schliesslich auch noch den LC Drei Lilien aus Wiesbaden als Partner dazu gewinnen konnten.

Die Planung für das Projekt hat geraume Zeit in Anspruch genommen, denn es gab in beiden Clubs ungeachtet der positiven Grundeinstellung z.T. auch erhebliche Bedenken, galt es doch, alle Mitglieder für eine aktive Mittarbeit zu den jeweiligen Pfingstfeiertagen zu gewinnen, einschl. des Auf- und Abbau des Zelts und der Anlieferung der Getränke und Lebensmittel. Schliesslich konnten die Bedenken

ausgeräumt werden. Das Projekt ist nun schon 15 Jahre alt, der beste Beweis dafür, dass es in beiden Clubs aufgenommen wurde und seinen Charme nicht eingebüsst hat.  Es ist zu einem Markenzeichen geworden und schweisst die Clubmitglieder und ihre Damen zusammen. Trotz des Alters der Activity und der langjährigen Erfahrung ist jedes neue Pfingstturnier für beide Clubs aber stets eine grosse Herausforderung geblieben.

Unterstützt werden die Lionsclubs von mehreren Firmen, die Getränke und Essen zu vergünstigten Preisen zur Verfügung stellen.

Daneben gibt es noch das „ i-Tüpfelchen“,  den sogenannten Lions-Sprung.

Für jedes fehlerfrei Überwinden des Lions-Sprungs stiften die beiden Clubs 50 Euro. Möglich wird dies durch Spenden verschiedener Unternehmen und Firmen aus der Region, aber auch von Privatpersonen und Lions-Mitgliedern. In Flyern, auf grossen Tafeln im Zelt und bei der Ansage während der internationalen Springen wird den Sponsoren für ihre Unterstützung gedankt.

Das Engagement aller Mitglieder und die Unterstützung der Sponsoren haben dazu geführt, dass die Nettoeinnahmen pro Jahr in der Grössenordnung von 15 Tausend Euro liegen.

Die Einnahmen werden nach einem  vereinbarten Schlüssel verteilt. Beide Clubs verwenden sie im Hinblick auf ihre spezifische Spendenpolitik, das Schwergesicht besteht aber auf dem Therapeutischen Reiten in Wiesbaden, Wonsheim und Idstein. Unterstützt werden schwerpunktmässig sozial, geistig und/ oder körperlich behinderte Einzelpersonen und Kinder, die mit therapeutischem Reiten gezielt gefördert werden können und sich auch auf den Kontakt mit den Pferden freuen.

Die LCs Untertaunus und Drei Lilien wollen die Pfingsturnier-Activity noch lange Jahre aufrecht erhalten und danken allen, die an dem nachhaltigen Erfolg zum Wohle der bedürftigen Menschen mitgewirkt haben und weiter mitwirken werden.