Die Geschichte unseres Viernheimer Clubs

Am 26.03.1973 schlossen sich 17 Viernheimer Bürger aus den verschiedensten Berufen zusammen, um sich als einsatzfreudige Menschen aktiv für die bürgerliche, kulturelle, soziale und allgemeine Entwicklung der Gesellschaft einzusetzen, jeder nach seinen eigenen Möglichkeiten und ohne daraus persönlichen oder materiellen Nutzen zu ziehen. Sie taten es auch, weil die Ziele von Lions sich mit ihren eigenen Vorstellungen, mit ihrem Engagement und Veranwortungsbewußtsein, anderen zu helfen, deckte. Die Charter-Feier und damit die Aufnahme in Lions Club International fand am 21.09.1974 statt.
Gründungspräsident war Dr. Siegfried Seeliger.

Seitdem haben die Clubmitglieder die Ziele von Lions International mit viel Engagement in Viernheim und Umgebung, in Deutschland und teilweise auch in der Welt in die Realität umgesetzt. Bei allen Aktionen stand immer der Mensch im Vordergrund, getreu dem Lions-Motto: Menschen in materieller und seelischer Not beizustehen. „Der Jugend eine Chance – im Bereich Bildung und Prävention“ ist ein Motto, das sich der Club seit geraumer Zeit selbst gegeben hat für die Aktivitäten im Bereich der Jugendarbeit.

Für diese Aktivitäten wurde neben dem persönlichem Engagement der Mitglieder in den verschiedensten Bereichen auch sehr viel Geld aufgebracht und verteilt. Ein Grundstock für diese Spenden war auch immer das Engagement auf dem Viernheimer Weihnachtsmarkt. Dessen Erlös kommt traditionsgemäß immer Viernheimer Institutionen zugute._