„Haben wir es geschafft? Die Flüchtlingskrise und was wir daraus lernen können“

Vortrag von Miguel Vicente, Migrations- und Integrationsbeauftragter des Landes Rheinland-Pfalz. „Haben wir es geschafft? Die Flüchtlingskrise und was wir daraus lernen können“

12.7.2019 Miguel Vicente zeichnete ein insgesamt positives Bild der Integration von Zuwanderern und Asylsuchenden in der Bundesrepublik. Er stellte diese Frage in den historischen Kontext der großen Migrationsströme der letzten Jahrzehnte seit 1945 und vor allem der Entwicklungen nach 2015. Für die Bundesrepublik ist dies kein neues Thema und er sieht die Bundesrepublik hierfür gut gerüstet. Anhand der Themen Bildungsintegration, Integration in den Arbeitsmarkt etc. führte er hierfür den Nachweis. Die Flüchtlingshilfe stellt keine Überforderung – auch nicht im finanziellen Bereich - für die Bundesrepublik dar.

Seit 1971 gibt es in Deutschland eine negative Bevölkerungsentwicklung, die durch Zuwanderung kompensiert wird. Nur durch Zuzug bzw. Einwanderung kann das erheblich sinkende Arbeitskräfteangebot abgefedert werden. 19,3 Mio. Menschen in Deutschland haben heute einen Migrationshintergrund (24 %). Hiervon hat etwa die Hälfte die Deutsche Staatsbürgerschaft.

Detailfragen zu weiteren Themenbereichen wurden angesprochen. Der Dank des Clubs und der amtierenden Präsidentin Maaike Thijs galt dem Referenten für den klaren, faktenbasierten Vortrag, der viele Vorurteile widerlegte.