angle-left Zwischen Bach und Jazz - Benefizkonzert in der Erlöserkirche am 8. Oktober 2016

Ergreifendes Konzert in der Erlöserkirche Zwischen Bach und Jazz - Benefizkonzert in der Erlöserkirche am 8. Oktober 2016

(Gerolstein) Der Förderverein des Lions Clubs Vulkaneifel hatte für Samstag, 8. Oktober 2016, um 19 Uhr zu einem außergewöhnlichen Benefizkonzert in der Erlöserkirche in Gerolstein eingeladen.

„Herzlichen Glückwunsch! Das war ja ein großartiges Konzert heute, hat mir gut gefallen!“ so das Fazit eines fachkundigen Besuchers des Lions Benefizkonzerts in der Erlöserkirche am 8. Oktober 2016. Lang anhaltender Beifall, Standing Ovation und mehrere Zugaben zeigten, wie das Konzert die etwa 200 Zuhörer ergriffen hatte. Mit einem furiosen Auftakt „March of Joy“ hatten die beiden exzellenten Musiker Michael Frangen (Trompete/Corno da caccia) und Hans-André Stamm (Orgel, Komposition) den Abend eröffnet. Klassiker des Barock über Torelli, Albinoni, Bach und Telemann kamen abwechslungsreich und erfrischend daher, neu arrangiert von Hans André Stamm. Lyrische Elemente, Anklänge an irische Volksmusik, freudig, beschwingte Vogellaute in seinen Kompositionen verschmolzen in der byzantinisch-feierlichen Atmosphäre der Erlöserkirche zu einem harmonischen Ganzen. Sein sauberes, dynamisches, klanglich überzeugendes Orgelspiel war glänzend abgestimmt auf die virtuosen Trompeten- und Cornoklänge von Michael Frangen. Furios und gleichsam einfühlsam und tiefgründig auch der Abschluss im neu interpretierten Jazzstück „Round Midnight“ von Thelonius Monk.

Lions Präsidentin Elvire Wagner brachte in Ihrem Dank an die außergwöhnlichen und beeindruckenden Musiker die Meinung der Zuhörer auf den Punkt. Außerdem dankte sie den Vertretern aus Politik und Gesellschaft für ihr Kommen und den Sponsoren für ihre großzügige Unterstützung. Zur Sponsorenliste

Bei einem Glas der Lions Wein- und Sektedition mit dem Etikett eines Gemäldes des Dauner Künstlers Karl-Heinz Schmitz klang ein rundum gelungener Konzertabend in den anregenden Gesprächen der Gäste und Musiker aus. Die Spendeneinnahmen des Abends sind für Musiker der Musikschule Vulkaneifel e.V. bestimmt.

Die Solisten

Trompeter Michael Frangen ist seit 1990 Dozent für Trompete und Kammermusik an der Rheinischen Musikschule der Stadt Köln. Der Musiker hat seit 2009 seine Heimat in der Vulkaneifel und leitet die Kreismusikschule. Er gründete Mit den Trompetendozenten der Rheinischen Musikschule gründete er das Barocktrompeten Consort Köln. Seine Konzerttätigkeit führte ihn durch ganz Deutschland, ins europäische Ausland und nach Brasilien, Israel und Palästina, sowohl solistisch als auch in Ensembles. Hinzu kommen CD Einspielungen, Rundfunksendungen, Mitwirkungen bei Film- und Fernsehproduktionen sowie Auftritte in der Kölner Philharmonie.

Hans-André Stamm, 1958 in Leverkusen geboren, erhielt bereits seit dem 7. Lebensjahr Orgel- und Klavierunterricht. Schon als Elfjähriger begann seine Konzerttätigkeit als Orgelvirtuose im In- und Ausland. Nach Studien am Conservatoire Royal de Musique in Lüttich, an der Robert-Schumann-Hochschule, Düsseldorf, und an der Universität Bonn machte er bald durch eigene Kompositionen und Bearbeitungen für Orgel, kammermusikalische Besetzungen, Chor und Orchester auf sich aufmerksam. Stamm nahm unter anderem zwei DVDs mit Orgelwerken Bachs auf der Trost-Orgel in Waltershausen in Thüringen auf. Er lebt als freischaffender Komponist, Konzertorganist und Filmkomponist in Leverkusen.

Ein besonderer Dank gilt Partnern aus der Region für die Unterstützung. Zur Sponsorenliste >