Zum Inhalt wechseln
  • Die Kinderstadt Wipperfürth 2017

    LF W. Dalmus überreicht BM v. Rekowski und R. Noss vom Jugendamt den Scheck.

    "Ohne Sponsoren läuft es nicht", so das Fazit des Bürgermeisters der Hansestadt, Michael von Rekowski, als er am Samstag, 04. November 2017, die Abschlussveranstaltung anlässlich der diesjährigen Kinderstadt im Schulzentrum Mühlenberg eröffnete. Einer der Hauptsponsoren war zweifelsohne unser Lions Club. In Vertretung des Präsidenten überreichte Lionsfreund Walter Dalmus dem Bürgermeister einen Scheck in Höhe von 1.500 Euro.

    Noch einmal ließ der Bürgermeister die Woche Revue passieren, in der die Kinder sich als handelnde Bürger "ihrer Stadt" fühlten: sie waren in die Rollen von Geschäftsleuten, Bankern, Handwerkern und last but not least Ratsmitgliedern und Bürgermeister geschlüpft, um so das wirkliche Leben kennen zu lernen. Gleich zu Beginn der Ferienaktivität war ein verantwortlicher Bürgermeister nebst Stadtrat gewählt worden. Laut Auskunft des "jungen Kollegen" verlief die Kooperation zwischen Verwaltungsvorstand und Rat der Kinderstadt reibungslos und harmonisch, wovon BM von Rekowski sicherlich manchmal träumen mag.

    Die Kinder verdienten durch ihre Tätigkeiten Wipper-Euros, die sie auf die hausinterne Sparkasse trugen. Am Samstag konnten sie dann endlich das Geld vom Konto abheben, um sich auf dem "Markt der Möglichkeiten" selbst gefertigte Produkte, Getränke und Speisen zu kaufen. Die 8-jährige Eileen: "Wenn man sich etwas leisten will, muss man Geld haben, und das muss man erst einmal verdienen."

    Die Kinder freuen sich schon auf eine Neuauflage der Kinderstadt im kommenden Jahr. Unser Club übrigens auch!

    ...........................

     

    Hier geht's zum Pressebericht der BLZ zur Kinderstadt Wipperfürth 2017.