Anmelden

Lions Quest - Das Lebenskompetenz- und Präventionsprogramm für junge Menschen

Das Fortbildungs­programm für Lehrerinnen und Lehrer besteht aus den drei unter­schied­lichen Seminaren „Erwachsen werden“, „Erwachsen handeln“ und „Zukunft in Vielfalt“ mit dem Ziel der nach­haltigen Förderung junger Men­schen von 10 bis 21 Jahren. Lions-Quest stärkt das Selbst­bewusstsein, die Resilienz, die inter­kulturelle Achtsam­keit sowie die Fähigkeit zur Reflexion, Kommunika­tion und Konflikt­lösung.

Im Mittelpunkt der Lions-Quest-Programme stehen die Entwicklung und Förderung der sogenannten Schlüsselkompetenzen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

Lions-Quest „Erwachsen werden" will Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I dabei unterstützen:

  • Selbstvertrauen und soziale- emotionale und kommunikative Kompetenzen zu stärken,
  • eigenverantwortlich zu handeln und psychischen und physischen Gefährdungen selbstbewusst entgegenzutreten.

Das neue Programm Lions-Quest „Erwachsen handeln“, das in der Sekundarstufe II und in Berufsschulen eingesetzt wird, vermittelt über die genannten Schüsselkompetenzen hinaus:

  • Demokratiebildung auf der Basis der Menschen- und weitergehend der Kinderrechte (diese umfassen auch die Lebenszeit vor dem 18. Lebensjahr). Zu nennen sind zum Beispiel die Befähigungen zur Wahrnehmung der Bürgerrolle in der Demokratie, ein ausgeprägtes Demokratieverständnis und Kompetenzen, die man braucht, um für jemanden bzw. ein Ziel, einen Inhalt usw. einzutreten (advocacy skills),
  • die Bereitschaft, durch gesellschaftliches Engagement zu lernen und sich gewaltfrei und konstruktiv in die Gesellschaft einzubringen (service learning).

Lions-Quest „Zukunft in Vielfalt“ zielt auf die Förderung der interkulturellen Kompetenz in Schulklassen und anderen Gruppen. Es ist speziell zugeschnitten auf den aktuellen Fortbildungsbedarf von Multiplikatoren wie z. B. Lehrkräften, Sozialarbeitern, Ordnungskräften   u. a.. Es befähigt dazu, Prozesse in kulturell heterogenen Gruppen zu begleiten und zu steuern und vermittelt Methoden zur Präventionsarbeit und zum Umgang mit Menschen mit Fluchterfahrung. Die Fortbildung eignet sich außerdem zur generellen Förderung der Integration und sozialen Inklusion von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen (10 bis 21 Jahre) mit Migrationshintergrund.

Unser Club engagiert sich seit vielen Jahren in der Förderung der verschiedenen Seminarprogramme von Lions Quest. Zahlreiche Aktivitäten trugen dazu bei, dass mindestens ein Seminar jährlich von uns übernommen werden konnte.

Ausführliche Informationen unter www.lions-quest.de.