Zum Inhalt wechseln

Wiesbaden tanzt für einen guten Zweck Lions-Ball

Ausgelassene Stimmung bei der "Spanischen Nacht"

In Frühjahr 2011 brachte Elvira Mann-Winter, Gründungsmitglied und gerade Präsidentin, die Idee ein, in Wiesbaden einen Ball zu organisieren. Dieser Vorschlag stieß in unserem Club gleich auf Begeisterung.

Der Vorschlag, nun weiteren Wiesbadener Lions Clubs vorgetragen, fand bei einem ersten Treffen mit den damaligen Präsidenten des Lions Clubs Wiesbaden Kochbrunnen, Christa Frosch, und Frank Wehlmann, Lions Club Wiesbaden Neroberg sowie Hanns-Jörg Schmidt vom Lions Club Niedernhausen viel Anklang. Die Idee war, mit dem Ball das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden und mit dem Erlös soziale Projekte zu unterstützen. Auch die Wiesbadener Leos sagten ihre Unterstützung zu.

Nach nur wenigen Monaten Vorbereitung fand im September 2011 im Nassauer Hof der erste gemeinsame Wiesbadener Lions Ball unter dem Motto „Römische Nacht“ statt. Die Band „The Gents & the Lady“ brachte die tanz- und feierfreudigen Gäste richtig in Schwung. In gelöster Atmosphäre genossen Lions und Gäste ein leckeres Dinner aus der Küche des Nassauer Hofs, erstes Haus am Platz, in den stimmungsvoll dekorierten Meistersälen.

Das originellste Kostüm des Ball-Mottos „Römische Nacht“ erhielt einen Sonderpreis. Die Tombola lockte mit tollen Gewinnen.

Die Presse honorierte den Ball durch eine ausführliche Berichterstattung. € 5.000 Erlös aus dem Ball gingen an die Lions-Jugendprogramm Lions-Quest, Klasse 2000 und Kindergarten Plus!

In den darauffolgenden Jahren erweiterte sich der Kreis der Veranstalter um die Fördervereine der Lions Clubs Wiesbaden, Wiesbaden Mattiacum, Untertaunus und Wiesbaden Oranien auf mittlerweile acht Lions Clubs und die Leos.

„Die goldenen 20er“, das Motto 2012, brachten der Wiesbadener Brückenschule 6.500€.

2013 folgte die „Spanische Nacht“ und 8.300 € gingen an das „Trafohaus“ Wiesbaden

2014 mit den "Hollywood Nights" konnten 15.000 € an die Grundschulpaten übergeben werden.

2015 hieß das Motto "Es war einmal..." und der Erlös von 11.000 € ging an den „Biberbau“

2016 brachte „Casino Royale“ dem Verein „Hand aufs Herz“ 11.111 €

2017 feierten wir „Un ballo in maschera – Ein Maskenball“ und Erikas Manna Mobil freute sich über 12.500 €