Zum Inhalt wechseln

Kontaktinformation

Für Informationen steht Ihnen unsere Projektleiterin Julia Schönecker-Roth unter sprungbrett@ wiesbaden-an-den-quellen.de zur Verfügung.

Integration durch Frühförderung Sprungbrett – zum Lesen und Schreiben

Das Projekt wurde von unserem Clubmitglied Dr. Elisabeth Aust-Claus, Kinderneurologin mit eigener Praxis, initiiert. Gerade bei Kindern mit Migrationshintergrund sorgt eine Förderung der sogenannten Vorläuferkompetenzen für eine deutliche Verbesserung der Chancen im Bildungssystem. Dies betrifft zunächst die Sprachförderung. In jedem Jahr bieten wir ein bis zwei Seminare an. Inzwischen haben fast alle Wiesbadener Einrichtungen Teilnehmer geschickt. Die Anzahl der Nachschulungen neuer MitarbeiterInnen zeigt uns, dass das Würzburger Trainingsprogramm fest im Kita-Alltag verankert und unser Lions Club zu einer feststehenden Größe geworden ist. Kinder mit Migrationshintergrund erhalten in deutschen Kitas bei Bedarf eine spezielle Förderung. Unser Ziel ist, darüber hinaus ein Programm für alle Kinder anzubieten. Das ist ein wichtiger Baustein zur Integration. Das „Würzburger Programm“ fördert die „phonologische Bewusstheit“ als Vorläuferfähigkeit zum Lesen- und Schreiben lernen. Das Programm ist mit vielen Bildern, Bewegungs- und Singspielen gestaltet und vermittelt den Kindern nicht nur Einblick in die Welt der Laute, sondern auch Freude am Umgang mit Sprache. Mit nur 30 Minuten täglicher Vorschulförderung ist der Grundstein für den späteren Schulerfolg gelegt.

Seit 2010 bieten wir zusätzlich die „Zahlenhexe Thora“ an. Hier ist das Motto

Sprungbrett – zum Rechnen

denn die Erfahrungen zeigen, dass sich Defizite im mathematischen Bereich bereits im Kindergartenalter vermeiden lassen. Die Bedeutung für die Integration liegt hier in der Unterstützung der Chancengleichheit beim Start ins Schulleben. Dieses Angebot wird sehr gut angenommen und regelmäßig einmal jährlich durchgeführt.

 2013 haben wir auf Wunsch der ErzieherInnen das Thema ´“Wie sag' ich es den Eltern“ aufgenommen.

Sprungbrett – Elterngespräche erfolgreich führen

Die Kommunikation mit den Eltern ist von grundsätzlicher Bedeutung in der täglichen pädagogischen Arbeit. Die Fachkräfte in Kindergarten und Vorschule werden in der Beratung und Information von Eltern vor große Herausforderungen gestellt. Gute Gesprächsführung motiviert Eltern als Partner in der Erziehung zur Mitarbeit.

Trotzdem laufen Elterngespräche nicht immer so wie geplant, vor allem bei unterschiedlichen kulturellen Hintergründen. Kenntnisse zu Gesprächstechniken, Konfliktmanagement und eine gut durchdachte Gesprächsagenda sind hier ebenso gefragt wie Verständnis und Empathie. Auch in diesem Seminar werden die Inhalte praxisnah und leicht verständlich vermittelt, so dass sie gleich am nächsten Tag anwendbar sind.

Die eintägigen Seminare werden von den ErzieherInnen in ihrer Freizeit besucht und sind für sie kostenlos. Die Räumlichkeiten stellen uns Wiesbadener Schulen kostenlos zur Verfügung, der Seminartag wird immer von mehreren Clubmitgliedern begleitet, die auch für ein Catering sorgen. Eine anerkannte Trainerin führt die Seminare mit bis zu 25 TeilnehmerInnen durch. Wir übernehmen die Kosten für die Trainerin und die Schulungsmaterialien.

Für Informationen steht Ihnen unsere Projektleiterin Julia Schönecker-Roth unter sprungbrett@wiesbaden-an-den-quellen.de zur Verfügung.

Sprungbrett Präsentation

Seminargruppe

Im April 2016 fand das erste Seminar zum Thema „Die Erzieherin als interkulturelle Fachkraft“ statt. Unsere Fortbildung macht ErzieherInnen und LehrerInnen fit für die interkulturelle Herausforderung im Kita- und Schulalltag und schafft so die Voraussetzung für eine gelingende Integration.

Integration durch Frühförderung

Kooperationspartner sind Wiesbadener Kindertagesstätten und Grundschulen. Dieses Projekt wurde 2014 mit dem 1. Preis der Stiftung der Deutschen Lions ausgezeichnet.