Asset-Herausgeber

null 500 Euro für neue Handmühlen

Lions Club Wittingen übergibt Spende an Mühlenfreunde Wahrenholz 500 Euro für neue Handmühlen

Wilhelm Warneboldt (l.) und Werner Potratz (m.) freuten sich über die Spende, die von Dr. Günther Hosang (2.v.l.), Uwe Finkbeiner (2.v.r.) und Andreas Weiss überreicht wurde. Foto:W.Thielert

Mitglieder des Lions Club aus Wittingen besuchten am 8. März 2017 die historische Wahrenholzer Wassermühle von 1425, um dem Vorstand eine Spende in Höhe von € 500,-- aus dem Verkaufserlös des Adventskalender 2015 zu überreichen. Die Spende wurde von den Lions Club Mitgliedern Dr. Günther Hosang, Uwe Finkbeiner und  Andreas Weiss an den 1. Vorsitzenden der „Mühlenfreunde Wahrenholz e.V.“ Wilhelm Warneboldt und den Geschäftsführer  Werner Potratz übergeben.

Die Übergabe konnte jetzt erst erfolgen, da lange Monate die Zukunft der Wassermühle nicht gesichert war. Erst seit August 2016 ist die Gemeinde Wahrenholz Eigentümerin der Mühle und übertrug  die Nutzung und Verwaltung, einschließlich der Übernahme der laufenden Kosten, dem Verein.

Seit etwa 10 Jahren werden in der Mühle Schulklassenführungen durchgeführt. In Kooperation mit der Bäckerei Meyer wird den Schülerinnen und Schülern das Projekt „Vom Korn zum Brot“ näher gebracht. Dabei wird zunächst die Bäckerei besichtigt, Teig geknetet und das Brot in den Ofen geschoben. Während der Backzeit wird die Mühle besichtigt und Korn mit Handmühlen zu Mehl gemahlen. Anschließend geht es zurück in die Bäckerei, um das fertige Brot aus dem Ofen zu holen.

Der Verein möchte die Geldspende zur Anschaffung weiterer Handmühlen und Siebe verwenden, mit denen die Schülerinnen und Schüler experimentieren  können.

Als ein Projekt der nahen Zukunft wird die Erneuerung des maroden Wasserrades, mit dem auch Strom erzeugt werden soll, ins Auge gefasst. Die voraussichtlichen Kosten werden bei mindestens ca. 80.000 Euro liegen.

 

 

Weitere Informationen rund um die Wassermühle finden Sie hier