Anmelden

Lions besorgen Masken aus Asien für Diakoniestation

Lions besorgen Masken aus Asien für Diakoniestation

Das Foto zeigt Pflegedienst-Leiterin Iris Kamann, Lions-Präsident Joachim Grahn (M.) und Carsten Smolla. FOTO: PRIVAT

Wittingen – 220 Schutzmasken nach FFP2-Standard hat der Wittinger Lions-Club an die Diakoniestation Wittingen gespendet. Hermann Prietzsch und Präsident Joachim Grahn haben ihre internationalen Kontakte über die Lions auch nach Südostasien nutzen können und so eine große Menge FFP2-Masken in unsere Region geholt. Die Diakoniestation versorgt auch in diesen schwierigen Zeiten ihre Patienten. Dabei muss bei jedem Kunden die Schutzkleidung angelegt werden, wozu auch die Masken gehören. „Diese Lieferung FFP2-Masken ist die erste seit Beginn der Corona-Krise, die überhaupt zu bekommen war“, sagt Geschäftsführer Carsten Smolla. „Ein herzliches Dankeschön an den Lions-Club.“

Aus: Isenhagener Kreisblatt vom 29.04.2020