• Anmelden
    15000.-€ aus dem 34. Bundeswehrkonzert für „Chance! Wuppertal!“

    15000.-€ aus dem 34. Bundeswehrkonzert für „Chance! Wuppertal!“

    Seit 1976 ist der Arbeiterpriester Pater Stobbe in Langerfeld für  Hilfsbedürftige des Barmer Ostens  aktiv: zunächst in der Obdachlosensiedlung Hilgershöhe,  die vor Jahren abgerissen worden ist,  jetzt im Haus des Teilens in der Bornscheuer Straße.  Aktuell kommen täglich bis zu 140 Kinder- und Jugendliche zu ihm, weil sie Hilfe bei den Hausaufgaben benötigen.  Zusammen mit  T. Wilms organisiert er  die Arbeit seiner ehrenamtlichen Helfer.  Ayda Sarkis, 39 Jahre jung, stammt aus Syrien und lebt seit mehr als 10 Jahren in Deutschland. Sie spricht Arabisch, Deutsch, Englisch und unterrichtet als ausgebildete Lehrerin auch Mathematik. Mit ihrer sprachlichen, menschlichen und interkulturellen  Kompetenz ist  auch sie eine gute Seele bei „Chance! Wuppertal!“. Sie hat hier  inzwischen eine 50%-Stelle und managt neben der Hausaufgabenbetreuung auch die 8 Deutschkurse für Flüchtlinge und Migranten im Haus des Teilens.  „Chance! Wuppertal!“  ist nicht nur bei der Hausaufgabenbetreuung für Grundschüler bis zum Abitur aktiv. Pater Stobbe steht morgens um 5 Uhr auf und besorgt aus Supermärkten und aus der Gesamtschule Langerfeld Lebensmittel, die jeden Freitag an Bedürftige (mehr als 100 jeweils) im Rahmen der Nachbarschaftshilfe abgegeben werden. Im Rahmen der Nachbarschaftshilfe werden auch mal kleinere Defekte im Haushalt repariert. Die Einrichtung lebt von Spenden und  hat sich der franziskanischen Initiative gegen Armut und Not (www.vision:teilen.org) angeschlossen. Auf Vorschlag des LC Wuppertal-Mitte unterstützten alle Lions Wuppertals die Einrichtung des inzwischen 80jährigen Pater Stobbe (www.chance-wuppertal.de)  mit 15.000.- € aus dem Erlös des 34. Lions-Benefizkonzertes mit dem Stabsmusikcorps der Bundeswehr  2016 (s.u.) (29.09.2016, J.V.)  

    Lebensmittelausgabe beiChance Wuppertal. Pater Stobbe im Gespräch mit LF N. Brenken.