50 Jahre Lionsclub Wuppertal-Mitte Feier am 12.9.2015

Am 12.09.15 ab 18.00 Uhr feierte der Lions Club Wuppertal-Mitte (LCWM) groß sein Jubiläum in der Immanuelskirche in Oberbarmen. Mehr als 200 Lions und Festgäste, darunter der Oberbürgermeister der Stadt, Peter Jung, sowie der Governor des Lions Distriktes WR Dr. Armin Gaul waren der  Einladung gefolgt und wurden zu Beginn mit Orgel, Pauken und Trompeten begrüßt.  

Der Geist gegenseitiger Verständigung unter den Völkern der Welt, die Förderung der sozialen und kulturellen Entwicklung unserer Gesellschaft in Freundschaft und gegenseitigem Verständnis, diese Ziele von Lions konnten in  Deutschland zur Zeit der Gründung des Clubs 1965 endlich verfolgt werden, jedenfalls nicht während der NAZI-Herrschaft und nicht während der DDR. Darauf hat in seiner Rede zum 25 j. Jubiläum unseres Clubs auch der damalige Außenminister Genscher hingewiesen.

 

Horst Rogusch, der Präsident des Lions Clubs Wuppertal-Mitte,  berichtet in seiner Begrüßung jetzt, dass das Ziel dieser Jubiläumsfeier mit Spenden von Lions,  Gästen und erfolgreichem Sponsoring erreicht werden konnte, nämlich dem Kinderhospiz Burgholz ein Kraftfahrzeug für dringend notwendige Transporte von kranken Kindern und ihren Familien zu finanzieren. Ulrike Jung als Botschafterin des Hospiz-Freundeskreises und Aufsichtsratsvorsitzende freute sich sehr darüber. Bisher hat der Club in der Zeit seines Bestehens immerhin schon 1Mill. an Spenden für das Gemeinwohl aufgebracht und gehört damit zu den erfolgreichsten Lions Clubs in Deutschland.  

Zu den größten Projekten, die unterstützt wurden, gehören seit 25 Jahren die Lern- und Spielstuben in Vohwinkel. In den 80er Jahren wurde der Altennotruf gestartet.

Mit besonderem Stolz konnte Club Präsident Rogusch auch darauf hinweisen, dass mit Unterstützung von LCWM   zwei neue Lions-Clubs gegründet wurden, deren PräsidentInnen, Frau Pagel-Fuchs vom LC Wuppertal-Corona, und Herr Dr. Darsow vom LC Schwerin als Ehrengäste besonders begrüßt wurden. Ferner wurde Lionsfreund Jürgen Rosenkranz mit der Melvin-Jones-Progressive-Medaille für sein besonderes soziales Engagement und für seine Arbeit bei der Entwicklung und Pflege des Internetauftritts von Club und Disktrikt geehrt. Oberbürgermeister Jung und der Governor Dr. Gaul   gratulierten dem Club mit launigen Grußworten. Christiane Rüffer von Radio Wuppertal moderierte den Abend routiniert und unterhaltsam. Leon Gurvitch faszinierte und amüsierte das Publikum mit konzertantem Piano, indem er über bekannte klassische Musikstücke  frei improvisierte, zuletzt gar über das Bergische Heimatlied. Das Kabarett „Lichtwechsel“ nahm alles, inklusive Lions, humorvoll aufs Korn. Geselligkeit und Gespräch kamen nicht zu kurz, weswegen nicht alle Gäste immer alles mitbekommen haben. Das Blue Hat Jazz Quartett jazzte später routiniert und sonor. Mit dem fliegenden Büffet der Culinaria auch leiblich glänzend versorgt, feierten die Gäste weit über das vorgesehene Ende des Programms hinaus bis Mitternacht (RK, J.V.)