Einloggen

2000.-€ für die Färberei

2000.-€ für die Färberei

Das Zentrum für Integration und Inklusion am Peter-Hansen-Platz in Oberbarmen hat bis vor kurzem neben ihrem Angebot für behinderte und nichtbehinderte Menschen bedürftigen Personen eine warme Mahlzeit pro Tag geboten. Das Angebot galt nicht nur für Menschen ohne festen Wohnsitz, sondern für alle die sich eine warme Mahlzeit nicht leisten oder auch nicht selbst zubereiten können. Vorübergehend konnte, da Spendengelder ausgeblieben waren, die Essenausgabe nicht erfolgen.  Inzwischen wird aber wieder für täglich 30-40 Hilfsbedürftige gekocht und Mittagessen von 12-12:30 Uhr an der Ausgabestelle Stennert 8 in Oberbarmen ausgegeben. Unser Club hat jetzt mit 2000.- € diese Aktivität unterstützt (13.11.20, JV).

Singen macht Spaß

Ein Projekt mit Psychiatrischer Klinik und Bergischer Musikschule Singen macht Spaß

26.04.2019: Unser Club unterstützte diese Aktivität jetzt noch einmal mit 1500.-€, die so 1 Jahr weiter geführt werden kann.

Musik und Singen fördern die psychische Gesundheit und psychiatrische Kliniken sind sehr daran interessiert, dass ihre Patienten zu singen beginnen. Zu Hintergründen und Erfolg dieser Projekte, die bereits an etlichen psychiatrischen Kliniken NRWs durchgeführt werden,  gibt der Artikel von Susanne Staets, die diese Projekte inauguriert hat, gut Auskunft (siehe Susanna Staets: Psychosoziale Umschau 31,2,  S. 9. (2017). Auch nach Entlassung besteht bei vielen Patienten Bedarf, weiter zu singen und zwar ohne Druck und Konkurrenz, wie sie in sonstigen Chören bestehen. In der Psychiatrischen Tagesklinik Wuppertal (Stiftung Tannenhof) wird jetzt ein solches Projekt in Zusammenarbeit mit der unmittelbar neben der Klinik liegenden Berg. Musikschule gestartet werden. Die Jackstädt-Stiftung half bei der Finanzierung, unser Club bei der Realisation des Projektes. Siehe auch den Artikel in der WZ unter Aktuelles -Presse 2018. (10.09.2017, J.V.).