Hunger

Hunger

Leo fights Hunger

690 Millionen Menschen auf der Welt leiden an Hunger. Konkret bedeutet das: weltweit hat etwa jeder elfte Mensch nicht genug zu essen, alle vier Sekunden stirbt sogar ein Mensch an den Folgen dieser Situation. Das Ziel der Weltgemeinschaft, bis 2030 den Hunger auf der Welt zu beenden, rückt leider immer weiter in die Ferne, anstelle endlich in greifbare Nähe zu gelangen.

Dabei haben alle Menschen ein Recht auf Nahrung und es gibt theoretisch auch genügend Lebensmittel für alle Erdenbewohner.  

Mit diesem Wissen setzen sich Leos weltweit gegen den Hunger in Deutschland und auf der Welt ein. Denn wer denkt, dass Hunger und Mangelernährung nur Kinder in Afrika betreffen hat weit gefehlt! Laut der UN-Welternährungsorganisation FAO gibt es auch in den Industrieländern bereits 15 Millionen chronisch unterernährte Menschen. Hunger geht uns also alle an!

Deshalb packen Leos an – vor Ort bei vielen Tafeln, im Rahmen der European Activity „Leo Fights Hunger“, im Rahmen von Ein-Teil-Mehr-Activitys oder auch beim Kochen für sozial Benachteiligte. 

Ein-Teil-Mehr-Activitys

Leos in Deutschland werden stets kreativ bei ihren Activitys, das Spektrum ist sehr groß. Beliebt im Leo-Alltag ist das Konzept der Ein Teil Mehr - Activitys. Im Rahmen ebendieser Aktionen werden Einkaufende gebeten, ein Teil einer bestimmten Lebensmittelliste zu kaufen und dieses zu spenden. Die haltbaren Lebensmittel werden durch die Leos gesammelt, sortiert und an den ortsansässigen „Tafel e.V.“ weitergegeben. Über die Verteilerstellen können sie direkt an Hilfsbedürftige weitergegeben werden und kommen diesen in ihrem Alltag zugute. Eine kleine Geste, die viel Gutes tut.

Europäische Activity "Leo fights hunger"

Auch unsere aktuelle europäische Activity dreht sich rund um das Thema Hunger und Ernährung. Leos aus ganz Europa führen in einem festgelegten Zeitraum eine Vielzahl von Activitys in ihren Heimatländern durch, um gemeinsam das Ziel zu erreichen, den Hunger in der Welt zu reduzieren. Die Aktions-Möglichkeiten sind fast endlos – von Lebensmittelspenden, über Informations- und Aufklärungsprogramme, bis hin zu Kochkursen, um Menschen zu dem Bereich vitaminreicher, gesunder Ernährung zu schulen.

Die Möglichkeiten und Vielfalt der Einsatzbereiche sind groß, wir müssen nur gemeinsam anpacken!