• Anmelden

    LCI - LCIF

    LIONS CLUBS INTERNATIONAL

     

    Im Jahr 1917 forderte Melvin Jones, ein 38-jähriger Geschäftsmann aus Chicago, die Mitglieder seines Business-Clubs dazu auf, ihren Horizont über rein geschäftliche Belange hinaus zu erweitern und sich für ein besseres kommunales Zusammenleben und eine bessere Welt einzusetzen. Jones' Business-Club, der Business Circle of Chicago, fand die Idee großartig. Nachdem er zu gleich gesinnten Gruppen in den USA Kontakt aufgenommen hatte, fand am 7. Juni 1917 in Chicago das Gründungstreffen statt. Der neue Club nahm den Namen einer der eingeladenen Gruppen, der „Association of Lions Clubs“, an. Im Oktober 1917 fand in Dallas der erste nationale Kongress statt, bei dem eine Satzung verabschiedet und Zusatzbestimmungen, Ziele sowie ethische Grundsätze festgelegt wurden.

    Fast 100 Jahre später ist Lions Clubs International mit 1,35 Millionen Mitgliedern in über 50.000 Clubs eine der größten Serviceclub-Organisationen der Welt. Unzählige Erfolgsgeschichten zeigen, wie Lions unter einem ganz einfachen Motto Großes bewirken: Lasst uns etwas für unsere Gemeinschaft tun!  

     

    1925: Kreuzzug gegen die Finsternis

    Helen Keller rief die Lions bei ihrem internationalen Kongress in Cedar Point (US-Bundesstaat Ohio) dazu auf, „Ritter der Blinden im Kreuzzug gegen die Finsternis“ zu werden. Seitdem setzen sich Lions aktiv in der Blindenhilfe und für die Sehkrafterhaltung ein.

     

    1945: Vereinte Nationen

    Was eine Organisation wie Lions Clubs International erreichen kann, wird am Beispiel unserer langjährigen Zusammenarbeit mit der UNO deutlich. Wir gehörten zu den ersten Nichtregierungsorganisationen, die zur Mitarbeit am Entwurf der UN-Charta eingeladen wurden. Bis heute unterstützen wir die UNO beratend.

     

    1968: Gründung unserer Stiftung

    Die Lions Clubs International Foundation unterstützt die Lions bei der Umsetzung großer humanitärer Projekte auf globaler und lokaler Ebene. Durch sie ist es uns möglich, auf die Bedürfnisse lokaler und globaler Gemeinschaft einzugehen.

     

    1990: Start von SightFirst

    Mit dem SightFirst-Projekt setzen sich Lions weltweit für die Wiederherstellung und Erhaltung der Sehkraft ein. Seit dem Projektstart im Jahr 1990 haben Lions mehr als 346 Millionen US-Dollar Spenden für diese Initiative gesammelt. Im Rahmen des SightFirst-Projekts bekämpfen wir die häufigsten vermeidbaren Erblindungsursachen: den Grauen Star, Bindehautentzündung, Flussblindheit, Erblindungskrankheiten im Kindesalter, diabetische Retinopathie und den Grünen Star.

     

    Lions Clubs International weitet seine Mission, anderen zu dienen, tagtäglich aus – in lokalen Kommunen und auf der ganzen Welt. Der Bedarf ist groß und unsere Aktivitäten vielfältig. So setzen wir uns beispielsweise für Sehbehinderte, Kranke, Kinder und Jugendliche, ältere Menschen, die Umwelt und Katastrophenopfer ein. Unser internationales Netzwerk umspannt mittlerweile mehr als 210 Länder und geografische Regionen.

     

     

    Lions Clubs International Foundation

    Geschichte

    Die Lions Clubs International Foundation (LCIF) wurde 1968 mit dem Ziel gegründet, die Initiativen von Lions Clubs International zu fördern, um globale Herausforderungen aktiv angehen und groß angelegte humanitäre Projekte realisieren zu können. Die Geschichte der LCIF ist geprägt von bahnbrechenden Projekten, bedeutenden Partnerschaften und dem unermüdlichen Einsatz engagierter Lions. Dank ihrer vielen treuen Unterstützer kann die LCIF ihre Programme auch zukünftig fortsetzen und ausdehnen, und damit unzähligen Menschen weltweit mehr Lebensqualität schenken.

     

    Mission

    Tag für Tag arbeitet die Lions Clubs International Foundation (LCIF) an der Erfüllung einer ehrgeizigen Mission. Sie unterstützt die Arbeit der Lions Clubs weltweit, indem sie deren wichtigen humanitären Projekte fördert und damit lokale und globale Gemeinschaften stärkt.

    Seit unserer Gründung 1968 unterstützen wir die Lions weltweit bei der Umsetzung ihrer Ziele und haben seitdem in unseren Kernbereichen Kampf gegen Blindheit, Jugendhilfe und Katastrophenschutz, sowie in anderen humanitären Tätigkeitsfeldern 10.268 Förderprojekte mit einem Gesamtvolumen von insgesamt 729 Millionen US-Dollar finanziert.

    Wir schenken Augenlicht. Die LCIF setzt sich weltweit für die Sehkrafterhaltung ein, indem sie Augenerkrankungen bekämpft, Infrastrukturen schafft, die augenärztliche Versorgung verbessert und dafür sorgt, dass mehr augenheilkundliches Fachpersonal einsetzt werden kann und die medizinische Versorgung für alle zugänglicher und nachhaltiger wird.

    Wir setzen uns für Kinder und Jugendliche ein. Jeder junge Mensch hat das Recht auf Bildung, Fürsorge und eine gesunde Entwicklung, sodass er eine realistische Chance hat, seine Träume zu verwirklichen. Durch das Jugendentwicklungsprogramm Lions Quest zeigt die LCIF Jugendlichen, wie man mit anderen zusammenarbeitet, wie man sinnvolle Entscheidungen trifft, und wie man etwas für die Gemeinschaft tun kann, in der man lebt. Die Stiftung unterstützt junge Menschen außerdem durch den Bau von Schulen, Jugend- und Ausbildungszentren.

    Wir helfen im Katastrophenfall. Lions gehören oft zu den ersten, die nach einer Katastrophe am Unglücksort eintreffen. Unterstützt durch die Stiftung leisten wir, wo immer es nötig ist, Ersthilfe. Wir helfen den Betroffenen zu überleben und schenken ihnen Hoffnung, indem wir sie langfristig beim Wiederaufbau ihrer Häuser und Infrastrukturen unterstützen.

    Wir lösen humanitäre Probleme. Ob Bekämpfung von Krankheiten wie Masern und Diabetes oder Hilfe zur Selbsthilfe für Menschen mit Behinderung – die LCIF engagiert sich in vielen humanitären Bereichen aktiv. Die Stiftung entwickelt immer wieder neue Programme, um aufkommende Bedürfnisse weltweit zu decken.